Was für eine Woche! Wieder einmal steht die Baustelle im Vordergrund und ich koche auf „Sparflamme“. Auf der einen Seite bin ich ziemlich genervt, weil ich nicht so kreativ kochen kann wie gewohnt. Auf der anderen nutze ich die Gelegenheit, um einfache Basic Rezepte zu gestalten, wie beispielsweise diese leckeren Vollkornbagels. Die habe ich gestern final geshootet und (bitte nicht lachen) mein Mann und ich haben alle auf einen Satz weggegessen. Frage nicht! Aber dann können sie ja gar nicht so schlecht sein oder?

Vegane Bagel Vibes

Einfache vegane Bagels
Einfache vegane Bagels

Bagels sind einfach etwas ganz Tolles. In Regensburg gibt es auch einen wunderbaren Bagel Laden, den ich über alles liebe. Doch was macht eigentlich einen richtig guten Bagel aus? Er sollte auf jeden Fall ein Loch haben (Spaß beiseite), weich und fluffig sein. Einen tollen Geschmack muss er mitbringen, vor allem mit einer leicht süßlichen Note. 

Unser heutiges Rezept liefert Dir auf jeden Fall alles, was Du als Bagelliebhaber erwartest. Der Teig ist eine Mischung aus Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Wasser, Ahornsirup, Trockenhefe und Salz. Klingt einfach oder? Ist es auch!

Bagel up my Life!

Einfache vegane Bagels
Einfache vegane Bagels

Die Herstellung ist auch ganz unkompliziert und erfordert nur einen kleinen Zwischenschritt. Hierbei werden die fertig geformten Bagels in heißem Wasser mit etwas Ahornsirup blanchiert und bekommen so eine richtig schöne, weiche Kruste. Dann kommen sie klatschnass auf ein Backblech und sofort in den Ofen. Das Ergebnis kann sich sehen und natürlich auch gleich belegen lassen.

Ich verwende Dinkelmehl sehr gerne, vor allem Dinkelvollkornmehl, denn es enthält viele gesunde Ballaststoffe und hochwertiges Eiweiß. Dazu kommen essentielle Vitamine, wie Vitamin A, B2, B3, B6, C und E. Eine glutenfreie Bagel Version habe ich leider noch nicht gefunden, hast Du Tipps und Anregungen? Dann lass es mich gerne unten in den Kommentaren wissen.

So, jetzt habe ich noch eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich. Welche zuerst? Die gute ist, dass es jetzt losgehen kann und die schlecht ist, dass die Bagels sehr wahrscheinlich nicht lange halten werden. Achtung Suchtgefahr!

Die einfachen veganen Bagels sind :

  • Außen weich
  • Innen fluffig
  • Vielseitig belegbar
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Einfache vegane Bagels

EInfache vegane Bagels

Einfache vegane Bagels aus gesundem Dinkelmehl. Fluffig, außen weich und voller gesunder Vitalstoffe. Perfekt zum Frühstück, kreativ belegt oder einfach pur mit etwas veganer Margarine.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Gericht: How-to
Land & Region: amerikanisch
Keyword: bagels, glutenfrei, vegan
Einheiten: 8 Bagels
Kalorien: 271kcal

ZUTATEN

FÜR DIE BAGELS:

  • 320 ml lauwarmes Wasserunbedingt lauwarm damit die Hefe aktiviert wird
  • 2 ¼ TL Trockenhefe
  • 30 ml Ahornsirup
  • 1 TL Meersalz
  • 500 g Dinkelmehl (ich verwende 2/3 feines helles Mehl Typ 630 und 1/3 Dinkelvollkornmehl

FÜR DAS VORKOCHEN DER BAGELS:

TOPPING (optional nach Belieben):

ANLEITUNG

  • In eine große Rührschüssel (optional Küchenmaschine) zuerst das Wasser, zusammen mit der Trockenhefe und dem Ahornsirup hineingeben. Auf geringer Stufe oder mit der Hand rühren, bis sich alles verbunden hat.
  • Mehl dazugeben und so lange rühren bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Der Teig sollte sich beim Rühren mit dem Knethacken von der Schüssel lösen. Falls mit der Hand gearbeitet wird, sollte der Teig so fest sein, dass er sich zu einer glatten Kugel formen lässt.
  • Abdecken (Ich verwende ein Geschirrtuch und einen Deckel) und an einen warmen, aber nicht zu heißen Ort stellen, an dem es keine Zugluft gibt. Der Teig sollte noch atmen können (nicht zu fest abdecken), da die Hefe Wärme und Sauerstoff zum gehen benötigt. 1 Stunde gehen lassen.
  • Nach Ablauf der Gehzeit Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Packpapier auslegen.
  • Einen großen Topf mit 3 Liter Wasser zum Kochen bringen und 2 EL Ahornsirup darin auflösen.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch einmal mit den Händen kneten. Zu einer Rolle verarbeiten und in 8 gleichmäßige Portionen abteilen. Mit den Händen zu einer runden Kugel formen. Mit dem Daumen in der Mitte ein Loch formen und beiseitelegen. Vorgang wiederholen, bis alle Bagels geformt sind.
  • Alle Bagels gleichzeitig und vorsichtig in das kochend heiße Wasser geben und 3 Minuten kochen. Mit einer Pfannenwender herausfischen und klatschnass auf das Backpapier legen.
  • Mit den gewünschten Samen nach Belieben bestreuen.
  • In den Ofen geben und 20 Minuten backen bis sie fluffig und goldbraun sind.
  • Aus dem Ofen nehmen, vollständig abkühlen lassen und nach Belieben belegen.
  • Abgedeckt in einem Brotkorb oder Box bis zu 3 Tage bei Raumtemperatur aufbewahren.
Nährwertangaben
EInfache vegane Bagels
Menge pro Portion (1 Bagel(s))
Kalorien 271 Kalorien von Fett 18
% Tagesdosis*
Fett 2g3%
gesättigtes Fett 0g0%
Cholesterin 0mg0%
Natrium 65mg3%
Potassium 16mg0%
Carbohydrates 50g17%
Balaststoffe 8g32%
Zucker 4g4%
Protein 8g16%
Kalzium 16mg2%
Eisen 3mg17%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

2 Kommentare

  1. Oh mein Gott! Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Ich suche schon lange nach einer alternative zu meinen fertiggekauften und in Plastik verpackten Bagel. Und dann finde ich dein super einfaches Rezept! Danke! Die werden am Wochenende direkt ausprobiert und gekostet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein