Langsam geht es ja wieder in Richtung Weihnachten und was gibt es da Schöneres, als eine Küche die nach karamellisierten Pekannüssen duftet. Ich bin ja aktuell auf dem Trip mehr und mehr Plastik einzusparen. Ehrlich gesagt fällt es mir schwerer als gedacht, da bin ich ganz ehrlich. Zu schnell landen dann doch wieder die einen oder anderen abgepackten Produkte im Einkaufswagen. Ein gutes Beispiel ist Tofu, den ich über alles liebe. Wo bekomme ich Tofu der NICHT in Plastik eingepackt ist? Dann bitte auch noch am besten per Post, weil ich auf dem Land lebe (in unserem Dorf gibt es nicht mal einen Lebensmittelladen). Ich habe ein bisschen recherchiert und einen Anbieter gefunden, der zumindest Nüsse und co #plastikfree verschickt. Mehr dazu weiter unten im Text.

I love Pekannüsse.

Pekannüsse einfach karamellisieren
Pekannüsse einfach karamellisieren

Karamellisieren habe ich schon immer geliebt und ich denke da an so einige, lustig Versuche meines Vaters zurück. Der hat vor ein paar Jahren angefangen seine eigenen Walnüsse aus dem Garten zu karamellisieren. Mal ging es gut und mal ging es so schief, dass die ganze Küche nach Rauch gestunken hat. Ich habe auf jeden Fall gut aufgepasst und mir schon mal alles gemerkt, was nicht funktioniert. Alles in allem ist es nämlich gar nicht so schwer, Nüsse in der Pfanne zu karamellieren:

  • Temperatur: Auch wenn es verlockend ist und es vielleicht einen Tick schneller gehen könnte. TU ES NICHT! Die Pfanne darf nicht zu heiß sein, ansonsten kann der Zucker schnell verbrennen. Das ist bereits ab 200 Grad der Fall.
  • Wasser: Das Mischen von Zucker mit Wasser erlaubt es, den Zucker langsamer zu erhitzen. Somit wird auch das Karamellisieren absolut gelingsicher.
  • Rühren: Ständiges Rühren ist bei diesem Rezept ein weiterer Schlüssel zum Erfolg. Ohne Rühren kann schnell etwas anbrennen und das Ergebnis wird nicht gleichmäßig.

Nüsse richtig karamellisieren, it’s magic!

Pekannüsse einfach karamellisieren
Pekannüsse einfach karamellisieren

Weisst Du was für mich persönlich das Schlimmste an karamellisierten oder gebrannten Nüssen ist? Dass die Dinger meistens in einer kleinen Schüssel irgendwo rumstehen und mich immer anstarren. Ich kann da meistens gar nix dafür, denn sie laden mich förmlich ein, immer wieder hinzugreifen. Aber die gute Nachricht ist, dass Pekannüsse nicht nur gut schmecken, sondern auch noch verdammt gesund sind. Das war jetzt vielleicht ein wenig untertrieben, denn ich würde sogar behaupten, dass sie eine wahre Nährstoffbombe sind.

Wir gesund sind eigentlich Pekannüsse:

  • Hoher Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren (können sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System und Blutgefäße auswirken)
  • Reich an Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen
  • Vitamine A, B, E und K
  • 100g enthalten über 700kcal (also in Maßen verzehren) 
  • Sehr ballaststoffreich

Klingt gut, oder? Und jetzt noch meine Top Tipps, wie Du die Nüsschen am besten kombinieren kannst:

Wer seine Nüsse plastikfrei einkaufen möchte, dem habe ich die Bezugsquelle unten bei den Inhaltsstoffen verlinkt (Werbung da Markennennung, aber selbst gekauft und keine Verbindung zum Unternehmen).

Pekannüsse einfach karamellisieren:

  • Vielseitig
  • Knackig
  • süß
  • Einfach gemacht
  • Unwiderstehlich

Bist Du auch so ein großer Pekannuss Fan wie ich? Dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Wenn Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Pekannüsse einfach karamellisieren

Pekannüsse einfach karamellisieren

Herrlich gebrannte Pekannüsse, schonend karamellisiert mit einer knackigen Hülle. Perfekt zum Snacken oder als Topping für viele süße oder herzhafte Gerichte.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Snack
Land & Region: deutsch
Keyword: glutenfrei, kandieren, karamellisieren, vegan
Einheiten: 10 Portionen
Kalorien: 85.75kcal

ZUTATEN

ANLEITUNG

  • Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  • Zucker und Wasser hineingeben und unter Rühren warten, bis die Flüssigkeit zu köcheln beginnt.
  • TIPP: Auch wenn es etwas länger dauert, bitte schonend erhitzen. Falls das Ganze zu heiß wird, kann es leicht verbrennen.
  • Pekannüsse hineingeben und unter ständigem Rühren warten, bis das Wasser verdampft.
  • Sobald die Flüssigkeit sämig wird und die Nüsse vollständig karamellisiert sind, Hitze wegnehmen und am besten auf einer Dauerbackmatte und einer hitzebeständigen Platte auskühlen lassen.
    Pekannüsse einfach karamellisieren
  • Hält mehrere Tage unabgedeckt bei Raumtemperatur (bis sie alle weggegessen sind).

VIDEO

Nährwertangaben
Pekannüsse einfach karamellisieren
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 85.75 Kalorien von Fett 65
% Tagesdosis*
Fett 7.2g11%
gesättigtes Fett 0.62g3%
Natrium 0.25mg0%
Potassium 41mg1%
Carbohydrates 6.39g2%
Balaststoffe 0.96g4%
Zucker 5.4g6%
Protein 0.92g2%
Vitamin A 5.6IU0%
Vitamin C 0.11mg0%
Kalzium 7mg1%
Eisen 0.25mg1%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein