Die Idee für dieses leckere Curry kam mir dieses Mal aufgrund eines nicht so schönen Zufalls. Mein Vater war vor kurzem im Krankenhaus (und ich bin nicht wirklich gerne in Krankenhäuser, bzw. wer ist das schon) und hatte einen indischen Zimmernachbarn. Mit dem kam ich ins Gespräch und wir haben natürlich über’s Essen gesprochen. Nach Dal und Naan landeten wir schlussendlich bei den verschiedenen Curry Varianten und welche seine Lieblings-Curries sind. Korma! Sehr oft wird es mit Hühnchen gekocht, aber wir haben hervorragenden veganen Ersatz!

Curry Time!!!

Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept

Kommen wir zu den magischen Zutaten. Knoblauch, Ingwer, rote Chili und Zwiebel machen den Anfang. Dazu kommt eine gute Curry Paste (könntest Du auch weglassen, aber ich mag den intensiven Geschmack) und viele aromatische Gewürze, angefangen mit Kreuzkümmel, Currypulver, schwarzer Pfeffer, Meersalz, etwas Ahornsirup und Limettensaft. Blumenkohl und Erbsen sorgen für den richtigen Biss die Cremigkeit entsteht durch die Verbindung von Cashews, Tomaten und Kokosnussmilch. Muss ich noch mehr dazu sagen? Als leckeres Topping gibst dann noch getoastete Mandeln oben drauf.

Ich habe mir sagen lassen, dass in Indien viele Haushalte ganz eigene Currymischungen haben, die sie nach Jahrzehnte langer Überlieferung selber zusammenmischen. Naja, sowas habe ich leider nicht, aber et tut ja auch eine hochwertige Currymischung aus dem Bio-Markt ihren Job.

Kommen wir zu den Beilagen, besonders gut dazu schmeckt:

Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept

Nun aber zurück zu diesem genialen Creamy Korma Curry. Dank den Cashews und der Kokosnussmilch ist es unglaublich cremig. Ach ja, wenn Du keinen Blumenkohl im Haus hast, dann ist Brokkoli eine wunderbare Alternative. Na, wie wäre es heute Abend mit leckerem Indian Food?

Das cremige Korma Curry mit Blumenkohl und Erbsen ist:

  • Indisch
  • Aromatisch
  • Cremig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren, würzigen Curry, das Du unter 30 Minuten fertig hast. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept

cremiges Korma Curry mit Blumenkohl und Erbsen

Cremiges, unglaublich aromatisches Blumenkohl-Erbsen Curry, das Du in unter 30 Minuten fertig hast. Die cremige Sauce aus Cashews, Tomaten und Kokosnussmilch bekommt ihre Würze durch leckere indische Gewürze und eine feine Currypaste. Ein Gericht für jeden Tag und je nach Schärfe für die ganze Familie.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: indisch
Keyword: 30 Minuten, blumenkohl, curry, indisch, korma, vegan
Einheiten: 2 große Portionen
Kalorien: 976kcal

ZUTATEN

FÜR DIE CREMIGE SAUCE:

  • 400g g Tomaten aus dem Glas oder Dose - (geviertelt, gestückelt oder Passata)
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 115 g Cashews *mindestens eine Stunde vorher in heißem Wasser einweichen oder 6 Stunden in kaltem Wasser - falls keinen Mixer zur Hand, geht auch pflanzliche Sahne

FÜR DAS CURRY:

  • 15 ml Bratöl oder anderes hocherhitzbares Öl
  • 55 g rote Zwiebel - gehackt
  • 6 g Knoblauchzehen - fein gehackt
  • 12 g Frisch geriebenen Ingwer
  • 30 g Currypaste nach Belieben
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 1 rote Paprika - optional: 1 gelbe Paprika oder gemischt
  • 250 g Erbsen aus dem Glas oder gefroren - im Idealfall vorher auftauen
  • 15 ml Ahornsirup
  • 2 TL Curry Pulver - gemahlen (gekauft oder selbst gemacht*)
  • 1 TL Kreuzkümmel - gemahlen
  • ½ TL schwarzen Pfeffer - gemahlen
  • ½ TL Meersalz - gemahlen
  • 30 ml Limettensaft

ZUM SERVIEREN:

  • Frische Petersilie oder Basilikum
  • Basmatireis
  • Quinoa
  • Blumenkohlreis
  • Naan Brot
  • Mandelblättchen oder Stifte - in einer kleinen Pfanne ohne Öl angeröstet (Vorsicht, verbrennen leicht!)

ANLEITUNG

  • Falls Reis, Quinoa oder eine andere Beilage serviert wird, nach Verpackungsanleitung kochen.
  • FÜR DIE CREMIGE SAUCE Kokosnussmilch, Tomaten und Cashews in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer cremigen Sauce verarbeiten. Beiseitestellen.
  • In der Zwischenzeit eine mittelgroße Pfanne mit dem Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili darin anschwitzen und nach etwa 2 Minuten Currypaste dazugeben.
    Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept
  • Blumenkohl und Erbsen dazugeben und so lange Rühren bis alles gleichmäßig mit der Currypaste bedeckt ist.
  • Sobald das Gemüse nach 4-5 Minuten etwas weich geworden ist mit der zuvor hergestellten Sauce ablöschen und gut Rühren bis sich alles verbunden hat.
  • Mit Ahornsirup, Currypulver, Kreuzkümmel, Meersalz, schwarzem Pfeffer und Limettensaft würzen, umrühren und weitere 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Auf zwei Teller portionieren, mit den gewünschten Beilagen servieren und genießen!
    Cremiges Korma (Indisches Curry) mit Blumenkohl und Erbsen Rezept
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren innerhalb von 1 Monat verbrauchen.
Nährwertangaben
cremiges Korma Curry mit Blumenkohl und Erbsen
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 976 Kalorien aus Fett 693
% Tageswert*
Gesamtfett 77g 118%
gesättigte Fettsäuren 49g 245%
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 159mg 7%
Kalium 1475mg 42%
Kohlenhydrate Gesamt 60g 20%
Ballaststoffe 11g 44%
Zucker 21g
Protein 24g 48%
Vitamin A 103.6%
Vitamin C 197%
Kalzium 14.1%
Eisen 76.5%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

* Curry Pulver selber machen: 2 EL Koriander, 2 EL Kreuzkümmel, 1 ½ EL Kurkuma, 2 TL Ingwer, ½ TL schwarzen Pfeffer, 1 TL Zimt, ½ TL Kardamom, 1 TL Senfsamen, ½ TL Cayenne. Alle gelisteten Gewürze gemahlen kaufen oder im Mörser zu einem gleichmäßigen Pulver verarbeiten. In ein verschließbares Behältnis geben und nach Belieben verwenden.
 
NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentar verfassen