VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Cashewsahne (Cashew-Vanille Creme)

Einfache, schnelle gemachte Creme mit so vielen Einsatzmöglichkeiten
Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept
Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept

Es gibt ja mittlerweile hunderte vegane Sahne-Ersatzprodukte im Regal. Die einen sind besser als die anderen, aber ehrlich gesagt mag ich am liebsten selbst gemachte Produkte, die frei von jeglichen Zusatzstoffen sind. Selbstverständlich auch noch gut schmecken, am besten so gut, dass sie so einen gewissen Sucht-Faktor gleich mitliefern. So entstand die Idee der Cashew-Vanille Creme.

Cashewsahne bzw Cashew Vanille Creme (vegan)

Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept
Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept

Einsatzmöglichkeiten gibt es tausende, aber ich sage Dir einfach mal welche meine liebsten sind:

Dieser Traum in weiß oder die Cashew-Vanille Creme / Cashewsahne schmeckt nicht nur unheimlich gut, sondern verwandelt viele Gerichte in wahre „cremissige“ Wunder. Also am besten gleich ganz viel davon machen.

Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept

Vielleicht noch ein paar Worte zu Cashews:

  • Sie sind unglaublich vielseitig und lassen sich sowohl für herzhafte, als auch für süße Gerichte verwenden
  • Der Fettgehalt (42%) von Cashews ist im Vergleich zu anderen Nüssen gering
  • Sie bestehen zu 20% aus hochwertigem Eiweiß
  • Enthalten wichtige Vitamine der B-Gruppe wie Folsäure
  • Eisen, Magnesium und Kalium
Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept

Diese vielseitige Cashew-Vanille Creme ist:

  • Vanillg
  • Cremig
  • Einfach gemacht

Du liebst die Cashew-Vanille Creme genauso wie ich? Dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Wenn Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Cashew-Vanille Creme - How To - Vegan und Laktosefrei Rezept

Cashewsahne – Cashew-Vanille Creme (vegan, laktosefrei)

Eine 5 Minuten, 5 Zutaten Cashew Sahne oder Cashew- Vanille Creme, natürlich gesüßt, vegan, laktosefrei und sehr vielseitig.
4.73 von 37 Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 4 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Gericht How-to
Land & Region amerikanisch, deutsch
Kalorien 462
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

2 Portionen

Anleitung
 

  • Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und mindestens 30 – 60 Sekunden auf höchster Stufe zu einer cremigen Maße verarbeiten.
    150 g Cashews*, 120 ml gefiltertes Wasser, 30 ml Agavendicksaft, 1 TL Bourbon Vanillepulver, Eine Prise Meersalz
  • Auf das gewünschte Gericht geben oder einfach pur genießen.
  • Reste bis zu 5 Tage in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

* Falls Du einen Food Processor hast, dann musst Du die Kerne nicht einweichen. Bei einer leistungsschwächeren Maschine Cashews mit heißem Wasser übergießen und eine Stunde ziehen lassen (ohne Deckel). Abgießen und gutabwaschen. Mit einem Küchentuch trocknen und dann mixen
 
NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:
 
Magimix: http://amzn.to/2iEsjUO

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 462kcalKohlenhydrate: 34gProtein: 13gFett: 32gGesättigte Fettsäuren: 5gNatrium: 12mgKalium: 495mgBallaststoff: 2gZucker: 14gKalzium: 28mgEisen: 5mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

14 Antworten

  1. Hallo liebe Caro, ist diese super lecker klingende Creme auch dazu geeignet sie als Schicht zwischen zwei Kuchenhälften zu nehmen oder ist die dafür zu flüssig? Suche nämlich eine Alternative die ich selber machen kann! Ganz liebe Grüße, Sophia

    1. Hallo liebe Sophia,
      vielen herzlichen Dank für Nachricht. Die Cashew-Vanille Creme ist an sich etws zu flüssig, aber ich habe ein anderes Cashew-basiertes Rezept für ein Frosting auf der Seite.

      Das kannst Du gerne mal ausprobieren. Wichtig ist das Xanthan Gum, damit die Masse stabil wird.
      Meld Dich gerne wenn es noch Fragen gibt … Alles Liebe und einen tollen Start in die Woche,

      Caro

  2. 5 stars
    Wow, so köstlich. Ich hätte nicht gedacht, dass man aus Cashewnüssen Sahne herstellen kann. Passt absolut perfekt zu deinem ultimativen Schokopudding.
    Vielen Dank für die beiden tollen Rezepte. 🙂

  3. Hallo Caro,

    Ich stelle auch viel selber her und finde es super, dass du so gesunde Leckereien veröffentlichst.

    Leider ist deine Schlagsahnevariante bei mir nicht geglückt. Ich weiß nicht wie viele Versuche ich schon unternommen habe. Auch dein Rezept bleibt nicht auf dem Kakao , sondern fließt sofort rein.
    Hast du da eine Idee wie es besser geht? Ich habe die Cashews in einem Food Prozessor mkt den anderen Zutaten uneingeweicht genutzt.

    Vielen Dank!

    1. Hey Marie,
      soweit ich das verstehe suchst du eine „Schlagsahne“, als eine aufschlagbares Produkt. Meine Cashewsahne fällt leider nicht in dieses Kategorie, sie eignet sich eher zum Verfeinern und „cremig machen“, ist aber zu schwer wirklich auf dem Getränk stehen zu beliben. Aktuell hab ich leider kein Rezept, das sich wie eine Schlagsahne verhält … aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂 Alles Liebe, Caro

      1. Hallo Caro,

        Danke für deine schnelle Antwort. Ui ja. . . Das ist wirklich mein Herzenswunsch. Ich stöbere immer mal auf deiner Seite, da bin ich mal gespannt ob es eine Lösung gibt.

        Dein Rührei aus Seidentofu ist übrigens auch wirklich der Knaller! Das einzige was mir bisher schmeckt- und auch noch richtig Gut!

        Viele Grüße an diesem schön verschneiten Tag!

  4. Hallo liebe Caro
    Leider ist es mir nicht gelungen mit den frischen Zutaten eine gute Sahne zu machen. (Es gab nur eine grosse Sauerei.) Kann ich es auch mit einem gekauften Cashews-Mus machen? Was muss ich da dazugeben und wieviel für 4 Portionen.
    Ich bin leider noch nicht so versiert mit der veganen Küche und für jede Hilfe dankbar.
    Ganz liebe Grüsse
    Mary

    1. Hey Mary, oh nein, das höre ich natürlich nicht gerne 🙁 Du kannst auch Cashewnussmus verwenden, das ist ja „quasi“ das gleiche. Sag gerne Bescheid, wenn du es mit dem Mus probiert hast … Alles Liebe, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE