Gulasch, Ragout oder wie auch immer Du es nennen magst, ist ein Gericht, dass ursprünglich aus Österreich kommt (quasi von unseren Nachbarn). Ich mochte es schon immer sehr gerne, vor allem wenn es meine Mutter zu Weihnachten gekocht hat. Tja und wenn man dann auf einmal Veganerin oder plant-based eater ist, dann ist es vorbei mit dem Leibgericht. Halt, Stopp! Aber schauen wir doch mal genauer hin und wir werden ziemlich schnell feststellen, dass einmal wieder die Gewürze den einzigartigen Geschmack ausmachen. Und was ist unsere pflanzliche „Fleischeinlage“? Jackfruit! Yuhuuu … und es schmeckt auch noch sowas von gut. Bist Du dabei? Lass uns loslegen.

Schon mal was von Jackfruit gehört?

Veganes Gulasch mit Jackfruit Veganes Gulasch mit Jackfruit

Ich mag Jackfruit wirklich total gerne, vor allem weil es eine neutrale und etwas faserige Konsistenz hat. Der Jackfruchtbaum gehört botanisch gesehen zu der Familie der Maulbeergewächse. Die dazugehörige Frucht heißt Jackfrucht oder Jacobsfrucht. Sie wächst in fast allen tropischen Gebieten der Welt und ist ursprünglich in Indien beheimatet. Das Produkt, das wir hier in Europa bekommen ist Jackfrucht-Fruchtleisch von frischen, jungen Früchten. Es hat eine faserige, fleischähnliche Textur und eignet sich aus diesem Grund perfekt für unser heutiges Gulasch.

Gulasch 2.0

Veganes Gulasch mit Jackfruit Veganes Gulasch mit Jackfruit

Werfen wir einen Blick auf die Zutatenliste. Weiße Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, junges Jackfruit Fruchtfleisch, Gemüsebrühe, Tomatenmark, Majoran, süßes Paprikapulver, geräuchertes Paprikapulver, Kümmel, Apfelessig, Tamari, Meersalz und Pfeffer. Satt der Jackfruit kannst Du auch problemlos Tempeh oder Bohnen (Kidneybohnen oder schwarze Bohnen) verwenden. Geschmacklich wird es so und so die Bombe, das verspreche ich Dir. So was gibt’s noch dazu?

Ich habe mich schlicht und einfach für Sojasahne entschieden, der Einfachheit halber. Du kannst aber auch Deine eigene Cashew Creme aus 50g Cashews, 200ml Wasser und einer Prise Salz machen. Dabei die Cashews einfach für eine Stunde unabgedeckt in heißem Wasser ziehen lassen, abseihen und dann mit dem frischen Wasser (200ml) und dem Meersalz zu einer Creme mixen. Was ich ansonsten sehr dazu liebe, ist frisches Baguette. Voilá! Fertig ist Dein Gulasch 2.0.

TIPP: Das Gulasch schmeckt am besten, wenn Du es einen Tick länger einkochen lässt. Am allerbesten ist es, wenn Du es noch einmal aufwärmst. Ein Gericht das mit der Zeit besser wird, cool oder?

Veganes Gulasch mit Jackfruit

  • Wärmend
  • Würzig
  • Reich an Ballaststoffen und Protein
  • Sättigend
  • Einfach zu machen

Bist Du bereit das leckere und vegane Gulasch? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganes Gulasch mit Jackfruit

Veganes Gulasch mit Jackfruit

Leckeres, herzhaftes und veganes Gulasch mit leckerer Jackfruit. Ideal zur für die kältere Jahreszeit mit vielen gesunden Ballaststoffen. Ideal als unkompliziertes und schnelles Gericht für jeden Tag. Mit nur wenigen Zutaten hergestellt und bestens geeignet für die ganze Familie.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Keyword: gulasch, jackfruit, laktosefrei, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 212kcal

ZUTATEN

  • 30 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • 2 Stück Knoblauchzehen - geschält und fein gehakt
  • 1 Stück weiße Zwiebel oder 2 Schalotten - geschält und fein gehakt
  • 30 g Tomatenmark
  • 600 g Kartoffeln - vorwiegend festkochend, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 400 g Dose junge Jackfrucht - - ich nehme die von Jacky F aus dem Alnatura
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 30 ml Apfelessig
  • 2 EL Majoran - frisch oder getrocknet
  • 1 ½ TL Paprika - süß
  • 1 ½ TL Paprika - geräuchert
  • 1 EL Kümmelsamen
  • 2 EL Tamari - mehr nach Belieben
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 Bird Eye Chili (optional) - oder ein anderes Chili Pulver für alle die es scharf mögen

ZUM SERVIEREN:

  • Frische Petersilie
  • optional frisches Baguette
  • optional Sojasahne

ANLEITUNG

  • Jackfruit abgießen und mit viel klarem Wasser abwaschen. Kurz abtrocknen und mit den Händen in kleinere Stücke zerteilen. Beiseitestellen.
    Veganes Gulasch mit Jackfruit
  • Große Pfanne mit dem Bratöl auf dem Herd erhitzen. Knoblauch und Zwiebel glasig dünsten. Tomatenmark dazugeben und kurz umrühren.
  • Kartoffeln und Jackfruit Fruchtfleisch dazugeben und weitere 3-5 Minuten andünsten.
    Veganes Gulasch mit Jackfruit
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Tomatenmark, Apfelessig, Majoran, Paprika süß, Paprika geräuchert, Kümmelsamen, Tamari, Salz und Pfeffer nach Belieben dazugeben.
    Veganes Gulasch mit Jackfruit
  • 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln schön weich sind. Zwischendurch immer wieder umrühren. Noch einmal final abschmecken und servieren, mit Sojasahne und frischer Petersilie garnieren und Genießen!
    Veganes Gulasch mit Jackfruit
  • Hält bis zu 3 Tagen abgedeckt im Kühlschrank (schmeckt besonders gut, wenn es wieder erwärmt wird), eingefroren bis zu 4 Wochen.
    Veganes Gulasch mit Jackfruit
Nährwertangaben
Veganes Gulasch mit Jackfruit
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 212 Kalorien aus Fett 9
% Tageswert*
Gesamtfett 1g 2%
gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 1109mg 46%
Kalium 1143mg 33%
Kohlenhydrate Gesamt 47g 16%
Ballaststoffe 5g 20%
Zucker 22g
Protein 6g 12%
Vitamin A 22.5%
Vitamin C 39.3%
Kalzium 7.2%
Eisen 30.7%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentar verfassen