Letztens an der Tankstelle habe ich mich erwischt. Fast wollte ich wie in Trance zu einem altbekannten Schokoriegel greifen. Ein Traum aus Kokosflocken, umhüllt mit zartschmelzender Schokolade. Nein, dachte ich mir, heute mache ich mir eine gesündere Variante. Schließlich will ich ja nicht gänzlich auf diese süße Sünde verzichten und manchmal braucht man eben einen richtig guten Schokoriegel. Soll ja auch glücklich machen?

Die vegane Meuterei auf der Bounty

Einfache vegane Bounty Riegel
Einfache vegane Bounty Riegel

Wenn die Seefahrer damals schon gewusst hätten, wie einfach vegane Bounties zu machen sind. Ich bin mir sicher, sie hätten welche gemacht. Wobei ihnen wahrscheinlich die Riegel bei den Temperaturen in den Händen weggeschmolzen wären. Für unser heutiges Rezept brauchen wir tatsächlich nur 6 Zutaten. Kokosnussöl, Kokosraspeln, Agavensirup, Mandelmehl, Bourbon Vanille und eine Prise Salz. Dazu kommt noch ein Überzug aus herrlicher, dunkler Schokolade. Wenn Du magst, kannst Du auch gerne vegane Milchschokolade verwenden.

Vegane Bounty What?

Einfache vegane Bounty Riegel
Einfache vegane Bounty Riegel

Genau! Richtig gehört und die Herstellung ist wie versprochen recht einfach. Die Füllung wird einfach aus den einzelnen Zutaten zusammengerührt, mit der Hand zu einem quadratischen Block geformt und mit dunkler Zartbitterschokolade überzogen.

Die Größe der Riegel entscheidest Du ganz allein und wenn Du magst, kannst Du auch vegane Mini-Bounties daraus machen. Passen tun sie für mich einfach immer (ok vielleicht nicht gerade zum Frühstück), am besten als vegane Nachspeise oder Snack.

Noch eine kleine Info zum Mandelmehl, hier kannst Du auch gemahlene Mandeln verwenden.

Mandelmehl vs. Gemahlene Mandeln

Einfache vegane Bounty Riegel

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Mandelmehl und gemahlenen Mandeln?

  • Gemahlene Mandeln: Hier werden Mandeln einfach ganz mit oder ohne Schale fein gemahlen und enthalten weiterhin alle wertvollen Öle, Vitamine und Mineralstoffe
  • Mandelmehl: Entsteht als „Abfallprodukt“ bei der Gewinnung von Mandelöl. Demnach ist hier das wertvolle Öl schon ganz oder zum Teil entfernt, je nachdem ob Du entöltes oder teilentöltes Mandelmehl kaufst

Generell finde ich beides gut, allerdings erfüllen Mandelmehl und gemahlene Mandeln einen unterschiedlichen Zweck. Mandelmehl ist tatsächlich mehr ein Mehl, das trockener ist und Flüssigkeit besser aufnimmt. Gemahlene Mandeln machen den Teig eher schwerer, öliger und gehaltvoller. Ich vermerke bei jedem Rezept, welches Produkt hier besser ist.

Die Riegel passen perfekt zu einer heißen Schokolade (für den Schokoschock), Immun Booster Latte, Schokoladen Chia Smoothie, oder goldene Milch.

Die einfachen veganen Schokoriegel sind:

  • Kokosnussig
  • Schokoladig
  • Zart-schmelzend
  • Natürlich gesüßt
  • Schnell gemacht

Los geht’s mit diesem Traum aus Kokos und Schokolade. Ich wünsche Dir viel Spaß beim „Backen“ und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Einfache vegane Bounty Riegel

Einfache vegane Bounty Riegel

Extrem leckere, kokos-nussige, vegane und glutenfreie Schokoriegel für die perfekte exotische Versuchung zwischendurch. Angenehm süß, zart-schmelzend, mit herrlicher Kokosfüllung.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Gericht: Dessert
Land & Region: amerikanisch
Keyword: bounty, kokosnuss, riegel, snack, vegan
Einheiten: 16 Stück
Kalorien: 196kcal

ZUTATEN

FÜR DIE KOKOSNUSSFÜLLUNG:

  • 30 ml Kokosnussöl geschmolzen
  • 45 ml Agavensirup3 EL, alternativ Ahornsirup
  • 200 g Kokosnussraspeln2 Tassen
  • 75 g Mandelmehl¾ Tasse, alternativ gemahlene Mandeln verwenden
  • ¼ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • Eine Prise Meersalz

FÜR DEN SCHOKOLADENÜBERZUG:

  • 200 g vegane dunkle Schokolade
  • optional 30g Kakaobutter, geschmolzen, http://amzn.to/2u5ijwb, macht den Überzug etwas flüssiger

ANLEITUNG

  • Kokosnussöl und Agavensirup in einen kleinen Milchtopf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen, bis das Öl geschmolzen und sich alles gut verbunden hat.
  • In einer Schüssel Kokosraspeln, Mandelmehl, Bourbon Vanille und Meersalz vermischen. Kokosöl-Agavensirup Mischung dazugeben und einmal gut durchrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat und eine lockere Masse entsteht.
  • Backpapier auf ein Backblech legen, Kokosmasse darauf geben und mit den Händen zu einem 20x20cm großen Quadrat formen.
  • Backblech in den Gefrierschrank stellen und 20 Minuten härten lassen. Bei wem das Backblech nicht in den Gefrierschrank passt, einfach auf eine kleinere gefrierfeste Unterlage geben.
  • In der Zwischenzeit dunkle Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und (optional) Kakaobutter einrühren.
  • Nach 20 Minuten Kokosnussmasse aus dem Gefrierschrank nehmen und mit einem Messer portionieren. Bei mir wurden es 16 Riegel.
  • Einzeln mit Schokolade überziehen und nach Lust und Laune ein Muster in die Schokolade ziehen. Im Kühlschrank vollständig aushärten lassen. Genießen!
  • Am besten luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Die Riegel halten im Kühlschrank bis zu 2 Wochen.
Nährwertangaben
Einfache vegane Bounty Riegel
Menge pro Portion (1 Riegel)
Kalorien 196 Kalorien aus Fett 144
% Tageswert*
Gesamtfett 16g 25%
gesättigte Fettsäuren 11g 55%
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 4mg 0%
Kalium 67mg 2%
Kohlenhydrate Gesamt 13g 4%
Ballaststoffe 3g 12%
Zucker 8g
Protein 2g 4%
Vitamin C 0.2%
Kalzium 2.9%
Eisen 8.3%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentar verfassen