Gestern war irgendwie ein toller Tag (neben den gebackenen Kartoffeln). Ich freue mich ja immer über Verlinkungen von lieben Personen, die meine Rezepte ausprobieren. Der nette Post von Schauspieler Kai Schumann hat mich aber besonders gefreut. Er hat zusammen mit seinen Kindern meine glutenfreien Pfannkuchen gemacht und war sichtlich begeistert. Zusammen mit frischen Früchten, war das Bild auf Instagram einfach perfekt. Kai ernährt sich bereits mehrere Jahre vegan und bei seinem Sohn wurde eine Gluten-Unverträglichkeit festgestellt. Also Kai, ich hoffe Du schaust in Zukunft öfter mal bei mir vorbei (dafür schau ich dann auch mal Heldt *lach*).

Ofenkartoffeln for the win

Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip
Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip

Meistens ist es die mangelnde Zeit, die mich davon abhält, Kartoffeln zu machen. Man muss sie ja erstmal kochen und das dauert alles so lange. Dabei ist es oft eine Frage der Organisation. Natürlich stimmt es, dass das Kochen der Knolle etwas länger dauert als von Pasta. Allerdings eignen sich Rezepte wie dieses einfach perfekt für Tage, an denen man Zuhause ist und nebenbei noch das eine oder andere im Haushalt zu tun hat (vorausgesetzt man hat keinen Haushälter oder Haushälterin).

Die Kartoffeln werden in heißem Wasser gekocht und sind nach circa 40 Minuten weich. Dann kommen sie umhüllt von etwas Öl und Salz in den Ofen und dürfen noch weitere 30 Minuten vor sich hin backen. Das Topping besteht aus leckeren grünen Erbsen und Mais. Gewürzt mit ein paar Kräutern, Salz und Pfeffer. Dazu gibt es einen Joghurt-Dip mit weiteren Gewürzen und Chili. Diese Kombination ist wirklich ein absoluter veganer Traum. Also, schalte am besten schon mal den Herd an.

Sind Kartoffeln jetzt eigentlich gesund oder nicht?

Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip

Das ist eine gute Frage und es gibt so viele Antworten von verschiedenen Ernährungsgurus darauf. Manche Experten lehnen Kartoffeln strikt ab und andere heben sie in den Himmel. Was stimmt den nun? Persönlich bin ich der Meinung, dass die Kartoffel ganz und gar nicht ungesund ist, sondern oftmals die Zubereitung. Schaut man sich in den Regalen der Supermärkte um, findet man die Knolle meist stark verarbeitet und voll mit Fett und Aromen.
Eigentlich ist die Kartoffel sogar sehr gesund:

  • Kalorienarm mit 70kcal auf 100g
  • 15mg Vitamin C pro 100g (Tipp: Immer mit Schale garen)
  • 415mg Kalium pro 100g
  • Reich an Kohlenhydraten, Eiweiß, Magnesium und Eisen

Klingt doch gar nicht so schlecht, allerdings sollten wir noch eine wichtige Frage klären. Kann man die Schale der Kartoffel mitessen? Bei kleinen Mengen ist das kein Problem, allerdings sollten Schwangere, Stillende und Kinder aufpassen. Grund dafür sind die enthaltenen Bitterstoffe, die sogenannten Glykoalkaloide. Sie haben die Aufgabe, die Pflanze vor Insekten- und Pilzbefall zu schützen. Ein gesunder Mensch müsste aber schon ein paar Kilo gekochte Kartoffelschale essen, um Probleme zu bekommen. Im Zweifel einfach weglassen.

Perfekt passt unser heutiges Gericht als Beilage zu Gegrilltem, oder einfach als Hauptgericht (mein Mann und ich waren papp satt). Als Nachspeise empfehle ich in den Sommermonaten einen Apfel Muffin mit einer großen Kugel hausgemachtem Vanilleeis.

Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip:

  • Ballaststoffreich
  • Aromatisch
  • Würzig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren veganen Ofengericht. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip

Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip

Knusprig gebackene Kartoffeln mit einem leckeren Topping aus Erbsen und Mais. Abgerundet mit aromatischen Kräutern und einem würzigen Joghurt-Chili Dip. Perfekt als veganes, sättigendes Hauptgericht oder als Beilage zu Gegrilltem.
4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Keyword: glutenfrei, joghurt, kartoffel, laktosefrei, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 629kcal

ZUTATEN

FÜR DIE KARTOFFELN:

FÜR DAS ERBSEN-MAIS GEMÜSE:

  • 150 g Erbsen – vorgegarte Erbsen auf dem Glasfrische Erbsen vorher 10 Minuten länger blanchieren, entspricht einer Dose oder einem Glas
  • 200 g süßer Mais abgetropft und gut gewaschen mit kaltem Wasseroder Glas
  • 1 TL gemischte italienische Kräuter* gerne auch gefroren
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer nach Belieben
  • 30 ml Wasser

FÜR DEN JOGHURT-DIP:

  • 300 g cremigen Kokosnussjoghurt
  • 1 TL gemischte italienische Kräuter* gerne auch gefroren
  • ½ TL Harissaoder eine andere Chili-Paste oder Chili nach Belieben
  • ½ TL Salz
  • Frischen Pfeffer nach Belieben

ZUM SERVIEREN:

  • Petersilie nach Belieben

ANLEITUNG

  • Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Kartoffeln hineingeben und circa 25 Minuten kochen, bis die Knollen gar sind. Gegen Ende der Kochzeit mit einem scharfen Messer testen, ob die Kartoffeln gar sind. Ansonsten Kochzeit verlängern. Einmal mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen.
    Kartoffeln
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    Kartoffeln kochen
  • Kartoffeln in eine Schüssel geben, Öl und Salz dazugeben und so lange schwenken, bis die Knollen gleichmäßig bedeckt sind.
    gekochte Kartoffeln
  • Kartoffeln mit einem flachen Küchenhelfer (ich habe einen flachen Pfannenwender benutzplattdrücken, bis sie circa ½ cm hoch sind. VORSICHT: Kartoffeln können innen noch heiß sein.
    Smash the Kartoffel für das leckere Gericht
  • Gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und in den Ofen schieben. 30 Minuten goldbraun backen.
  • Einen weiteren Topf auf den Herd stellen und alle Zutaten für das ERBSEN-MAIS Gemüse hineingeben. Bei mittlerer Hitze etwas 10 Minuten leicht köcheln lassen und dann auf niedrigster Stufe warmhalten. Sollten frische Erbsen verwendet werden, Kochzeit entsprechend verlängern.
    Erbsen zubereiten
  • FÜR DEN JOGHURT-DIP alle Zutaten in eine Schüssel geben und so lange Rühren bis sich alles gleichmäßig verbunden hat. In den Kühlschrank stellen.
    die gebackenen Kartoffeln
  • Gebackene Kartoffeln auf Teller portionieren, Erbsen-Mais Gemüse mit einem Löffel darüber geben und mit Jogurt-Dip nach Belieben servieren und genießen!
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren (Joghurt-Dip separat aufbewahren).
Nährwertangaben
Gebackene Kartoffeln mit Erbsentopping und Joghurtdip
Menge pro Portion (1 g)
Kalorien 629 Kalorien von Fett 360
% Tagesdosis*
Fett 40g62%
gesättigtes Fett 14g70%
Natrium 190mg8%
Potassium 903mg26%
Carbohydrates 53g18%
Balaststoffe 19g76%
Zucker 9g10%
Protein 13g26%
Vitamin A 418IU8%
Vitamin C 39mg47%
Kalzium 84mg8%
Eisen 8mg44%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

* italienische Kräutermischung selber machen: 2 EL Basilikum, 2 EL Oregano, 1 EL Rosmarin, 1 EL Thymian, 1 TL Salbei
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein