Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Äpfel, Äpfel, Äpfel, überall wohin ich schaue, sehe ich. Äpfel! Dieses Jahr ist die Ernte einfach phänomenal. Einfach so essen kann man ja auch nicht alle. Lagern? Naja zumindest einen Teil. Was soll ich denn mit dem Rest anstellen? Schon wieder Kuchen oder mal was anderes? Etwas das einfach geht und ruck zuck im Ofen ist. Die Streusel dürfen natürlich nicht fehlen. Ich hoffe, Du findest die kleinen Teilchen genauso lecker wie ich. Lass uns loslegen.

An Apple a day keeps the doctor away – Leckere Apfelmuffins

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei) Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Kennst Du das Sprichwort? Äpfel sollen ja sehr gesund sein und ich habe alle wichtigen Fakten für Dich in meinem neuen Blogartikel zusammengefasst. Aber zurück zum Wesentlichen, unserem neuen Muffins Rezept. Selbstverständlich mit herrlichen Zimt-Streusel. Die geben den kleinen Schönheiten ihren letzten Schliff.

Für den Muffins Teig brauchst Du nicht viel, angefangen mit einem Leinsamen-Ei für gute Bindung, feines Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung, Meersalz, Backpulver, Natron, Apfelessig, Rohrohrzucker, Bourbon Vanille, Pflanzenmilch, Apfelmus und 1 ½ Tassen Äpfeln, gerieben oder in Stücke geschnitten.

Die Gute Nachricht? Der Teig kommt ganz ohne Öl aus und schmeckt trotzdem saftig und vollmundig.

Die Streusel bestehen aus geschmacksneutralem Öl, feinem Dinkelmehl oder glutenfreier Mehlmischung, Haferflocken, Walnüssen, Zimt und Rohrohrzucker. Na, läuft Dir schon das Wasser im Mund zusammen?

Vegane Muffins mit Apfelmus

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Sicherlich stellt Dir Dir die Frage, warum ich dieses Mal Apfelmus im Teig verwende. Es ist ein hervorragender Ei-Ersatz in der veganen Küche und sorgt für eine tolle Bindung und Saftigkeit. Der Apfelgeschmack stört hier auch wirklich nicht, allerdings löst er sich auch bei anderen Rezepten während des Backvorgangs auf und ist ein tolles, neutrales Bindemittel.

Was passt zu unseren Apfel Muffins? Eine Kugel Vanilleeis ist meine Lieblingskombination. Alternativ schmecken sie auch wunderbar mit Puderzucker zu einer Tasse Kaffee, Golden Milk oder einem cremigen Schokoladen Chia Smoothie.

Wir fassen zusammen: Die Muffins dauern gerade einmal 35 Minuten inklusive Vorbereitungszeit und kommen mit 10 Zutaten aus. 2 Schüsseln, 1 Muffin Backblech und los geht’s!

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei):

  • Locker & Fluffig
  • Super fruchtig mit leichter Säure (Äpfel)
  • Perfekt süß
  • Vegan & auf Wunsch glutenfrei
  • Extrem schnell herzustellen

Na, bist Du bereit für diese kleinen süßen Sünden? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)

Unglaublich saftige Apfel Muffins mit leckeren, kernigen Zimtstreusel. Vegan und auf Wunsch glutenfrei. Fluffig, fruchtig mit einer leichten, angenehmen Säure aus der leichten Säure der Äpfel.
4.8 von 24 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 214
Keyword apfel, laktosefrei, muffins, vegan, zimt

Utensilien

Zutaten

12 Muffins

FÜR DIE MUFFINS:

  • 1 Leinsamen Ei 1 EL heißes Wasser + 3 EL gemahlener Leinsamen
  • 255 ml Mandelmilch oder andere ungesüßte Pflanzenmilch
  • 1/2 TL Natron
  • 1 EL Apfelessig
  • 115 g Rohrohrzucker
  • 340 g Tassen feines Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 130 g Apfelmus ungesüßt
  • 2 TL Backpulver
  • ¼ TL Meersalz
  • ½ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 2 Stück mittelgroße Äpfel Kernhaus entfernt, in kleine Stücke geschnitten oder geraspelt

FÜR DIE STREUSEL:

  • 45 ml Brat- und Backöl
  • 40 g feines Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 17 g Haferflocken auf Wunsch glutenfrei
  • 24 g Walnüsse grob gehackt
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 ½ EL Rohrohrzucker oder einen anderen Zucker
  • Optional: ½ TL Ingwer gemahlen

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 175Grad vorheizen und ein Muffin-Backblech für 12 Muffins mit Muffin-Förmchen auslegen oder bei Bedarf leicht einfetten.
    Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)
  • Leinsamen Ei ansetzen und 5 Minuten ziehen lassen. Ich setze das Ei gleich in der großen Backschüssel an.
  • Als erstes FÜR DIE STREUSEL alle Zutaten in einer großen Schüssel zusammenmischen, bis sich alles gut verbunden hat. Wer es feiner mag (wie ich) Streusel in einem Food Processor kleiner mahlen.
    Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)
  • Als nächsten Schritt den MUFFIN TEIG fertigmachen. Dafür die Mandelmilch, Natron, und Apfelessig zum Leinsamen Ei geben und kurz verrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt anfangen zu schäumen.
    Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)
  • Mehl, Apfelmus, Backpulver, Meersalz und Vanille dazugeben und noch einmal gut durchrühren. Nicht zu viel, ansonsten rührst Du die Triebkraft des Natrons wieder heraus.
  • Als letzten Schritt die Apfelstücke oder den geriebenen Apfel dazugeben und unterheben.
  • ALTERNATIV: Falls Du mit einem Hochleistungsmixer (Teigprogramm) arbeitest, alles Zutaten in der Reihenfolge wie oben in den Mixbehälter geben und einmal das Programm laufen lassen.
  • Mit einem Löffel in die gleichmäßig auf die Muffin Förmchen aufteilen.
  • Zum Schluss die Streusel mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
    Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)
  • In den Ofen geben und 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Falls es die Zeit erlaubt, Ofen ausschalten und die Muffins noch 10 Minuten im Ofen lassen und Nachwärme nutzen. Aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.
    Apfelmuffins mit Zimtstreusel (vegan, laktosefrei)
  • Optional mit Puderzucker bestreuen und mit einer Kugel Vanilleeis garnieren.
  • Rest (falls vorhanden) in einer luftdicht verschlossenen Box bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren bis zu einem Monat haltbar.

Notizen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:

Nährwertangaben

Portion: 1MuffinKalorien: 214kcalKohlenhydrate: 34gProtein: 4gFett: 6gNatrium: 48mgKalium: 36mgBallaststoff: 4gZucker: 10gVitamin C: 0.1mgKalzium: 35mgEisen: 1.6mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

2 Antworten

  1. Leider trotz Nachbacken nicht wirklich festgeworden u. klebten extrem an den Muffinförmchen???? Geschmacklich gut, konnte man aber so den Gästen nicht anbieten. Schade

    1. Hallo Kirsten,

      schade das es bei dir leider nicht geklappt hat.

      Für das starke Kleben, kann es unterschiedliche Gründe geben, ich versuche mal kurz darauf einzugehen.

      – Teig ist ingesamt zu flüssig ist, ggf. etwas mehr Mehl verwenden
      – Förmchen sind nicht beschichtet, oder eine schlechte Qualität. Siehe Link zu den Förmchen die ich verwende, oder Silikonform verwenden (meine persönliche Empfehlung)

      Die Ergänzungen und Tipps werde ich aber später noch einfügen, damit das mit den leckeren Muffins auch wirklich klappt.

      Ich hoffe ich konnte dir auf die schnelle schon weiter helfen.
      Liebe Grüße
      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.