Karotten Walnuss Brot ist momentan mein absoluter Liebling, wenn es um Brote geht. Manchmal braucht man eben Abwechslung, oder wie siehst Du das? Ich bin ja ein großer Fan von Vollkorn Sauerteigbroten, weil sie so gehaltvoll sind. Natürlich reizt mich auch mal ein helles Brot, oder eine Laugenstange. Das ist aber mittlerweile die absolute Ausnahme, weil ich weiß, dass es für den Körper quasi keinen Nährwert hat. Beim Kauf von Brot achte ich auch immer darauf, dass es bio ist. Schließlich kriegen wir schon genug Schadstoffe ab jeden Tag. Die Krönung ist aber immer noch das selber machen von Brot und demnächst werde ich auch mal mit einem richtigen, selbst gemachten Sauerteigbrot auffahren. Versprochen!

Karotten Walnussbrot, wie das duftet

Letztes Mal gab es ja ein richtig leckeres, glutenfreies Brot aus Haferflocken. Heute verwende ich Dinkelmehl, halb Vollkorn, halb hell (Typ 1050), Wasser, Karotten, Walnüsse, Salz, Rohrohrzucker und Trockenhefe. Das war’s auch schon wieder mit den Zutaten. Beziehungsweise habe ich eine Sache vergessen, getrockneten Sauerteig. Den gibt es in gut sortierten Supermärkten zu kaufen und er sorgt dafür, dass das Brot die typische Säure bekommt und einen Tick länger hält.

Die Zubereitung ist auch ganz einfach und ich nehme dafür gerne meine Küchenmaschine. Es geht aber auch prima per Hand, was allerdings bedeutet, dass Du ein bisschen Kneten musst. Soll sich aber gut dafür eignen, wenn man sich mal abreagieren will. Fast so wie eine sanfte Anti-Aggressions-Therapie.

Was bedeutet eigentlich Ausmahlungsgrad?

Vielleicht hast Du im Supermarktregal schon einmal die unterschiedlichen Mehle mit verschiedenen Typbezeichnungen gesehen. Gewöhnlich findet man dort Weizen-, Dinkel-, und Roggenmehl. In den meisten Fällen Weizenmehl Typ 450, Dinkelmehl Typ 630 oder 1050 und weitere Vollkornmehle ohne Typbezeichnung. Eines kann ich Dir schon mal verraten, die Nummern haben nichts mit der Feinheit des Mehles zu tun. Es geht einzig und allein darum wie hoch der Mineralstoffgehalt des Mehles ist. Je niedriger (z.B. Typ 405), desto weniger Mineralstoff sind enthalten.

  • Typ 405 = 405mg Mineralstoffe je 100g
  • Typ 1050 = 1050mg Mineralstoffe je 100g
  • Typ 1050 ist ein Teilauszugsmehl, das heißt es werden erst die komplette Schale und der Keim maschinell entfernt und dann zum Teil wieder beigefügt
  • Je heller das Mehl, desto niedriger ist die Typennummer und desto höher der Stärkegehalt
  • Vollkornmehle haben nie eine Typennummer, weil immer das volle Korn vermahlen wird

Vielleicht stellst Du Dir jetzt die Frage, warum man eigentlich damit angefangen hat das Korn auszumahlen? Schließlich hat ja das volle Korn mehr Ballaststoffe, Mineralstoffe und ist somit wertvoller als Weißmehl. Der Ursprung dafür liegt schon im 17. Jahrhundert, da war das weiße Mehl tatsächlich etwas ganz besonderes und auch viel teurer als Vollkornmehl. Sogar das französische Militär wurde zu Zeiten Napoleons mit Weißbrot versorgt und so ist es immer wieder in alle Bevölkerungsschichten durchgedrungen.

Mehl ist nicht gleich Mehl

Und jetzt kommt der Clou, denn irgendwann hat man auch rausgefunden, wie man nicht nur die Randschichten des Getreides, sondern auch den wertvollen Keimling im Kern des Korns ohne viel Aufwand entfernen kann. Der entscheidende Vorteil dabei ist, die Haltbarkeit. Im Keimling verbergen sich viele Vitamine, Enzyme und hochwertige Fettsäuren. Wer gut aufgepasst hat weiß, dass ungesättigte Fettsäuren schnell schlecht werden können. Aus diesem Grund freut sich die Industrie und lässt einfach viel Wertvolles weg, um die Backwaren im Handel länger haltbar zu machen.

TIPP: Einfach öfter zu Vollkornmehlen greifen, oder zumindest helle Mehle mit Vollkornmehlen mischen. Damit stellst Du sicher, dass wertvolle Mineralstoffe, Vitamine und Fettsäuren beim Backen erhalten bleiben.

Lasst uns vegan Backen meine Lieben

Zu unserem heutigen Brot passt am besten ein  süßer oder herzhafter Aufstrich, von Nutella, über Rote Beete Hummus, bis hin zur veganen Leberwurst ist alles erlaubt.

Los geht’s mit diesem saftigen Brot. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Karotten Walnuss Brot (vegan)

Karotten Walnuss Brot

Einfaches, herzhaftes und leckeres Brot mit Walnüssen und Karotten. Perfekt für süße oder herzhafte Brotaufstriche bei einem köstlichen, veganen Frühstück, Brunch oder Abendessen.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Ruhezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 2 Stunden 10 Minuten
Gericht: Frühstück
Land & Region: deutsch
Keyword: brot, karotte, laktosefrei, vegan, walnüsse
Einheiten: 2 Brote (24 Stück)
Kalorien: 2461kcal

ZUTATEN

FÜR DEN BROTTEIG:

  • 750 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Packungen Trockenhefe
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Salz
  • 1000 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Karottenfein geraspelt
  • 200 g Walnüssegrob gehackt
  • optional 2 geh. EL Sauerteig, getrocknet

ANLEITUNG

  • Wasser, Trockenhefe, Rohrohrzucker und Salz in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und einmal gut verrühren.
  • Dinkelmehl Esslöffelweise dazugeben und so lange kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Optional getrockneten Sauerteig dazugeben und weiter kneten.
  • Mit einem Baumwolltuch abdecken, an einen warmen Platz ohne Zugluft stellen und 1 Stunde (oder gerne bis zu 3 Stunden) gehen lassen.
  • Nach Ablauf der Gehzeit den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Eine kleine, hitzefeste Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen, damit geht das Brot noch besser auf. Alternativ das Brot mit einem voreingestellten Programm im Dampfgarer backen.
  • Den Teig noch einmal auf die Arbeitsfläche geben und kurz kneten. Eine kleine Mulde bilden, Walnüsse und Karotten hineinlegen. So lange kneten bis sich die Karotten und Walnüsse gut mit dem Teig verbunden haben.
  • Kastenform einfetten und mit etwas Mahl ausstäuben. Die Hälfte des Teiges hineinlegen.
  • HINWEIS: Die angegeben Teigmenge reicht für zwei Laib Brot in einer Kastenform gebacken.
  • In den Ofen geben und 45-50 Minuten backen, bis das Brot schön goldbraun geworden ist.
  • Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form nehmen und vollständig abkühlen lassen. Backvorgang mit der zweiten Portion Teig wiederholen.
    Karotten Walnuss Brot (vegan)
  • Mit Toppings nach Wahl genießen und Reste locker in ein Küchentuch einschlagen und in einem Brotkorb aufbewahren. Zur längeren Aufbewahrung in Scheiben schneiden und bei Bedarf im Toaster aufbacken.

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Karotten Walnuss Brot
Menge pro Portion (1 Brot)
Kalorien 2461 Kalorien von Fett 657
% Tagesdosis*
Fett 73g112%
gesättigtes Fett 7g35%
Natrium 7076mg295%
Kalium 2631mg75%
Kohlenhydrate 407g136%
Balaststoffe 69g276%
Zucker 19g21%
Protein 71g142%
Vitamin A 16706IU334%
Vitamin C 7mg8%
Kalzium 262mg26%
Eisen 16mg89%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

7 Kommentare

  1. Hey Caro,

    wollte mal fragen, ob man nicht auch schon die geraspelten Karotten und Nüsse vor dem gehenlassen reintun kann oder ob es wichtig ist, es erst danach zu tun?! Danke schon mal! 🙂

    • Hallo Sandra, meiner Erfahrung nach kannst du es vorher und nachher reinarbeiten. Ich mache die Karotten und Walnüsse immer nachher rein, weil ich das Gefühl habe dass er dann leichter und besser aufgeht. Das sind aber nur Nuancen … also wäre beides ohne Probleme möglich.. Alles Liebe und noch einen schönen Nachmittag, Caro

  2. WOW! Super lecker! WIr sind alle begeistert! Ich habe das Brot in der gusseisernen Form gebacke und dadurch hat es noch eine extra tolle Kruste bekommen. Das werde ich DEFINITIV wieder backen.

    • Hallo Anna, OMG! Danke für das mega tolle Feedback! Da bekomme ich auch gleich Lust auf Backen … Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße, Caro

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein