einfaches veganes Dinkelbrot

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

Smoothie Bowls, Overnight Oats und sonstige tolle Dinge sind ja derzeit unglaublich angesagt, manchmal muss es aber einfach ein Dinkelbrot sein, mit veganer Butter, Marmelade, Schoko-Aufstrich oder vielleicht einer Banane. Ja, ich bin eine gestehende Brot-Liebhaberin und nichts macht mir mehr Spaß, als meine Familie mit einem frisch gebackenen Brot zu verwöhnen. Na Lust bekommen?

Dinkelbrot selbst gemacht

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

Das Rezept für selbstgemachts Dinkelbrot dazu ist wirklich kinderleicht, versprochen.

Du brauchst nur 9 Zutaten und das Topping entscheidest du selbst. Kürbiskerne? Sonnenblumenkerne, oder doch lieber Leinsamen?

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

Dinkelbrot selbst gemacht
Dinkelbrot selbst gemacht

35 Minuten Backen und 15 Minuten Vorbereitung klingt doch wirklich gut, oder? Da lohnt es sich kaum noch zum Bäcker zu gehen und selbst gemachtes Brot schmeckt auch noch viel besser.

Das einfaches vegane Dinkelbrot ist:

  • Super einfach
  • Innen locker
  • Außen knusprig
  • mit knackigen Körnern
  • Einfach perfekt

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

Auf geht’s! Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

einfaches veganes Dinkelbrot Rezept

einfaches veganes Dinkelbrot

Ein gutes Brot mit (veganer) Butter ist der Klassiker schlechthin. Mit diesem einfachen Rezept, backst du ohne große Problem ein leckeres Dinkelbrot.
4.71 von 34 Bewertungen
Vorbereitungszeit 2 Stunden 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 50 Minuten
Gericht Frühstück
Land & Region deutsch
Kalorien 178
Keyword dinkel, how-to, vegan

Zutaten

12 Stück
  • 360 ml lauwarmes Wasser
  • ¾ EL Trockenhefe ~ 1 Packung
  • 30 ml Ahornsirup oder ein anderes veganes Süßungsmittel
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL Leinsamenschrot*
  • 272 g Dinkelvollkornmehl
  • 272 g helles Dinkelmehl Typ 630 oder Typ 1050
  • 2 EL Kürbiskerne
  • Etwas Olivenöl zum Einfetten

Anleitungen
 

  • Für den Teig zuerst das warme Wasser zusammen mit der Hefe, Ahornsirup, Salz, Leinsamen und den Mehlen in eine große Schüssel geben und mit einem Holzlöffel verrühren. Alternativ kannst Du auch eine Küchenmaschine verwenden mit einem Teigaufsatz. Zu einem gleichmäßigen Teig verrühren, aus der Schüssel nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben (ich verwende eine Silikonmatte). Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und zurück in eine leicht eingeölte Schüssel geben.
  • An einen warmen Platz ohne Zugluft stellen und 2 Stunden gehen lassen.
  • Nach Ablauf der Backzeit den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Eine kleine hitzefeste Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen, damit geht das Brot noch besser auf. Alternativ das Brot mit einem voreingestellten Programm im Dampfgarer backen.
  • Den Teig noch einmal auf die Arbeitsfläche geben und kurz kneten. Eine kleine Mulde bilden und die Kürbiskerne hineingeben. Kastenform mit etwas Olivenöl einfetten und den Teig hineinlegen. In den Ofen geben und 25 bis 35 Minuten backen, bis das Brot schön goldbraun geworden ist.
  • Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten in der Backform abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Genießen und Reste locker in ein Küchentuch einschlagen und in einem Brotkorb aufbewahren. Zur längeren Aufbewahrung in Scheiben schneiden und bei Bedarf im Toaster aufbacken.

Notizen

*Ich mahle meinen Leinsamenschrot immer selbst, da dem Leinsamenschrot aus dem Supermarkt immer schon das wertvolle Leinöl entzogen wurde. Einfach eine Tasse Leinsamen in einen Hochleistungsmixer geben und so lange mixen, bis alle Körner aufgebrochen sind. In ein luftdicht verschließbares Gefäß geben und im Kühlschrank aufbewahren.
 

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 178kcalKohlenhydrate: 35gProtein: 5gFett: 1gNatrium: 35mgKalium: 90mgBallaststoff: 5gZucker: 1gKalzium: 9mgEisen: 1.7mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

7 Antworten

    1. Hallo Elvira, da sollte nichts dagegen sprechen. Ich habe zwar selber keinen Brotbackautomaten, hab mich aber etwas schlau gemacht. Das einzige was es zu beachten gibt, ist das Gewicht. Hier am besten mal schauen, was bei dir maximal geht 🙂 Wünsch Dir viel Spaß beim Backen und sag Bescheid, wie es geworden ist, dann kann ich es mit der Community teilen. LG & einen schönen Freitag, Caro

  1. 5 stars
    Super leckeres Brot und vergleichsweise wenig Aufwand!!! man kann es gut variieren und gerade heut zutage wo es schwer ist brot ohne Zusätze kaufen zu können eine super alternative. ich backe meistens 2 Brote und friere eins ein. danke für das tolle Rezept♡

    1. Hallo Sandy, wow! Vielen herzlichen Dank für die positve Rückmeldung. Mittlerweile ist es wirklich so, dass man kaum noch Brote ohne Zusatzstoffe bekommt und wer will schon immer die ganze Inhaltsstoffliste durchgehen? Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Donnerstagabend, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.