Kräuterseitling Spieße vom Grill meine Lieben, denn ich habe ja versprochen, dass ich meinen Fokus für die kommenden Wochen auf grillbare, vegane Spezialitäten legen werde. Momentan ist bei uns einmal wieder Baustellen Feeling angesagt und gerade in diesem Augenblick wird gebaggert. Nachdem wir uns das Haus nun schön eingerichtet haben, ist jetzt der Garten dran und das mit einer ganz besonderen Herausforderung. Wir haben zwei Huskies und leben sehr nahe am Wald, mit vielen Rehen, Wildschweinen und sonstigen Wildtieren. Deshalb dürfen wir einen großen Zaun bauen und ich freue mich auf ein paar weitere Tage mit Beton, Schaufeln, und sonstigem schweren Gerät. Abends dann den Grill anwerfen und leckere vegane Spezialitäten zubereiten, damit kann ich mich anfreunden.

Kräuterseitling Spieße vom Grill

Wieder einmal brauchen wir leckere Pilze, genauer gesagt Kräuterseitlinge. Vielleicht fragst du dich jetzt schon, wo du diese bekommen kannst. Ich kaufe sie immer sehr gerne im Bio-Supermarkt, aber auch immer mal wieder in gut sortierten Feinkostläden oder online. Hier habe ich einen ganz besonders großartigen Pilzhändler im Internet entdeckt, die Pilze werden top frisch geliefert. Allerdings hat das den Nachteil, dass du schon richtig viele Pilze bestellen musst, damit sich das Ganze rechnet. Wenn also einmal wieder eine große Familienfeier ansteht, dann lohnt es sich definitiv. Hier geht’s direkt zum Pilzshop (*Werbung, unbezahlt).

Grundsätzlich gibt es bei der Auswahl der Kräuterseitlinge nicht viel zu beachten, außer dass sie frisch sein sollten.

TIPP: Pilze auf keinen Fall waschen! Sollten noch Reste von Erde oder Stroh am Pilz sein, dann sanft mit einem feuchten Tuch oder Pinsel entfernen.

Einfache vegane Grillrezepte

Ich bin ehrlich gesagt sowas von begeistert, wie großartig man mit Pilzen grillen kann und wie einfach es ist. Bei dieser Variante werden die Seitlinge kurz in heißem Wasser blanchiert, so lassen sie sich besser aufspießen, ohne dass die brechen. Als netten Kontrast gebe ich Frühlingszwiebel dazu, die zugleich dafür sorgen, dass die Spieße richtig perfekt zusammenhalten.

Das Highlight bildet in diesem Fall die „sticky“ Sauce, denn sie ist im wahrsten Sinne des Wortes unwiderstehlich. Sojasauce (ich nehme Tamari), Wasser, Rohrohrzucker, Ahornsirup, Reisweinessig, Limettensaft, Ingwer, Knoblauchpulver, Chili und Maisstärke. Einmal Aufkochen und die Spieße damit einstreichen, einfach herrlich.

TIPP: Ich verwende in diesem Fall Knoblauchgranulat statt frischen Knoblauches, weil dieser leichter verbrennt.

Wie gesund sind eigentlich Kräuterseitlinge?

Kräuterseitlinge sind schon etwas ganz Besonderes und schmecken fast ein bisschen wie Steinpilze. Allerdings sind die wesentlich günstiger und auch das ganze Jahr zu haben. Sie werden auch Königsausternpilz genannt und sind auch mit dem Austernpilz verwandt. Die Zucht von Kräuterseitlingen ist nicht ganz so einfach und das schlägt auch auf den Preis nieder, der etwas höher ist, als bei gewöhnlichen Pilzen. Ich sage dir aber, es lohnt sich diese Spezialitäten auf den Grill zu werden, denn sie sind wirklich unglaublich lecker. Im Gegensatz zu einem Steak ist der Pilz quasi fettfrei, hat sehr wenige Kalorien und ist voller gesunder Inhaltsstoffe:

  • Sehr kalorienarm mit 30 kcal pro 100g
  • Hochwertiges pflanzliches Protein
  • Höchster Vitamin B3 und B5 Gehalt (Niacin) von allen Zuchtpilzen (unterstützt Muskel- und Nerven)
  • 200g der Pilze liefern bereits die Hälfte der empfohlenen Ballaststoffmenge

FAZIT: Ich schätze Kräuterseitlinge sehr in der veganen Küche, vor allem, weil sie beim Kochen, Braten und Grillen schön bissfest bleiben. Die Variationsmöglichkeiten sind fast grenzenlos, angefangen von einfachen Pasta Gerichten, bis hin zu pflanzlichem „Pulled Pork“ ist alles möglich.   

Falls du heute keine Seitlinge bekommen hast, empfehle ich dir Pizzarollen mit Pesto und Pilzen, gefüllte Portobello Pilze oder einen Salat mit Tamari Pilzen.

Die Kräuerseitling Spieße (vom Grill) sind:

  • Rauchig
  • Saftig
  • Süß-sauer
  • Sättigend
  • Einfach zu machen

Bist Du bereit für diese leckeren Spieße? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Kräuterseitling Spieße

Kräuerseitling Spieße (für Grill oder Pfanne)

Saftige, aromatische Kräuterseitling Spieße für den Grill oder die Pfanne. Lecker mariniert mit süß-saurer „sticky“ Sauce sind sie die perfekte, vegane Alternative für alle die es gerne kalorienarm und proteinreich auf dem Grill mögen.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Grillzeit: 8 Minuten
Arbeitszeit: 28 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Keyword: glutenfrei, grillen, pilze, seitling, vegan
Einheiten: 2 Portionen
Kalorien: 192kcal

ZUTATEN

FÜR DIE STICKY SAUCE:

  • 120 ml Tamari oder eine andere Sojasauce nach Wahl
  • 60 ml Ahornsirupoder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl
  • 40 g Rohrohrzuckeroder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl
  • 1,5 EL Reisweinessigoder Weißweinessig
  • 15 ml Limettensaft
  • ½ TL Knoblauchgranulat
  • ½ TL Ingwergemahlen oder 1 TL frisch
  • 1 Bird Eye Chili oder andere Chili nach Wahl
  • 60 ml Wasser
  • 1 EL Maisstärke

FÜR DIE SPIESSE:

  • 1,5 Liter kochendes Wasser
  • 8 Stück Kräuterseitlingein Scheiben geschnitten
  • ½ Bund Bund Frühlingszwiebelin 2-3cm lange Streifen geschnitten

BEILAGEN:

  • Frische Limettenscheiben
  • Schwarzen Sesam
  • Reis oder Quinoagekocht

ANLEITUNG

  • Kräuterseitlinge müssen nicht gereinigt werden, außer es befinden sich Erdreste an den Pilzen. Den Stil etwas abschneiden, wenn dort noch Reste von Erde und Stroh sind.
    Kräuterseitling Spieße
  • FÜR DIE SAUCE Tamari, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Reisweinessig, Limettensaft, Knoblauchgranulat, Ingwer und Chili in einen kleinen Topf geben und erhitzen.
  • Wasser und Maisstärke in einer extra Schüssel anrühren und unter Rühren in den Topf gießen. Aufkochen lassen und 6-8 Minuten köcheln lassen. Hitze wegnehmen und beiseitestellen.
  • Wasser erhitzen und eine hitzefeste Schüssel bereitstellen. Kräuterseitlinge (bereits in Scheiben geschnitten) hineinlegen und mit heißem Wasser übergießen. 5 Minuten stehen lassen und anschließend abseihen.
  • FÜR DIE SPIESSE Kräuterseitling Scheiben und Frühlingszwiebel und Holz-Spieße bereitstellen.
    Kräuterseitling Spieße
  • Auf jeden Spieß abwechselnd Kräuterseitling-Scheiben und Frühlingszwiebel abwechselnd aufspießen. Am Schluss jeweils eine feste Frühlingszwiebel darauf stecken, damit alles festbleibt. So lange wiederholen, bis alle Pilzscheiben verbraucht sind.
  • Sticky Sauce in eine Auflaufform geben und die Spieße hineinlegen. Drehen und kurz marinieren.
  • TIPP: Gerne einen Tag vorher zubereiten und luftdicht verschlossen über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Eine Pfanne heiß werden lassen, Olivenöl hineingeben. Alternativ Grill anwerfen und auf jeder Seite 3-4 Minuten scharf anbraten oder Grillen.
  • Mit weiterer Sauce und Beilagen nach Wahl genießen.
  • Am besten frisch.

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Kräuerseitling Spieße (für Grill oder Pfanne)
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 192 Kalorien von Fett 9
% Tagesdosis*
Fett 1g2%
gesättigtes Fett 1g5%
Natrium 3395mg141%
Kalium 195mg6%
Kohlenhydrate 45g15%
Balaststoffe 1g4%
Zucker 39g43%
Protein 7g14%
Vitamin C 2mg2%
Kalzium 67mg7%
Eisen 1mg6%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentieren Sie den Artikel






Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein