Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Veganer, saftiger Pflaumenkuchen aus Mürbeteig und leckeren Streusel. Einfach herzustellen, fruchtig-süß und unwiderstehlich lecker. Ideal mit Kokosnusssahne und einer Kugel veganem Vanilleeis für das perfekte Kaffeekränzchen.
Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Ich bin traurig, sehr traurig, aber nicht wegen dem Zwetschgendatschi. Warum dann? Weil wir einen riesen großen Zwetschgenbaum im Garten haben und wir dieses Jahr keine einzige Frucht am Baum haben. Keine Ernte, nix! Wer jetzt übrigens nicht aus Bayern kommt, hier gleich mal eine kleine Aufklärungsrunde. Wir sagen hier ja nicht Pflaumen, sondern Zwetschgen und bei meiner Oma gab es früher immer Bleche voller Zwetschendatschi mit ganz viel Streuseln und Sahne. Heute allerdings machen wir eine ganz einfache, entspannte vegane Variante daraus. Es gibt auch nur einen Nachteil, welchen? Das erfährst Du weiter unten im Text.

Zwetschge, Pflaume oder Hauptsache es schmeckt

Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)
Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Der Boden unseres heutigen Kuchens ist ein Mürbeteig. Der besteht aus Dinkelmehl, vegane Margarine, Rohrohrzucker, Backpulver, Wasser und Bourbon Vanille. Sobald alles fertig verarbeitet ist, kommt der Teig in den Kühlschrank für mindestens 30 Minuten. Dadurch wird er schön fest und lässt sich anschließend besser verarbeiten.

Die Zwetschgen (Pflaumen) habe ich dieses Jahr ja leider nicht aus dem eigenen Garten und habe sie deshalb bei der Ökokiste bestellt. Ich finde die lokalen Ökokisten ja total Klasse, vor allem, weil kein Plastikmüll anfällt. Außerdem unterstützt Du damit zertifizierte Bio-Lieferbetriebe, die sich mit Leib und Seele für gesunde Böden und Lebensmittel einsetzen. Das ist keine bezahlte Werbung und ich stehe auch in keiner Verbindung mit einem Anbieter, außer dass ich voller Überzeugung dort einkaufe. In der letzten Kiste habe ich sogar regional angebautes Zitronengras bestellt.

Der Mürbeteig wird mit den leckeren, saftigen Pflaumen belegt und dann? Fehlen nur noch die Streusel aus Dinkelmehl, Margarine, Rohrohrzucker, Bourbon Vanille und Zimt. Und jetzt kommen wir auch schon zum Nachteil dieses Rezeptes. Hier kommen viel Zucker und Fett zum Einsatz und das lässt sich hier auch nicht vermeiden (ähnlich wie bei den Nussecken). Wer also nach etwas kalorien- und fettreduziertem sucht ist hier fehl am Platz. Naja, aber es schmeckt halt auch so gut und so ein kleines Stückchen geht schon, oder?

Wir gesund sind eigentlich Zwetschgen?

Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)
Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Pflaumen sind gesund, erreichen aber nicht unbedingt Spitzenwerte, wenn es um den Vitamingehalt geht. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie nichts zu bieten hätten. Sie sind reich an:

  • Mineralstoffen (Zink, Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium)
  • Provitamin A, B-Komplex, Vitamin C und E
  • Kalorienarm mit 48kcal/100g
  • Fruchtzucker (guter Energielieferant)
  • Zellulose und Pektin (verdauungsfördernd)

Und was servieren wir am besten zu unserem leckeren, saftig-süßen Zwetschgendatschi? Sahne! Am besten Kokosnussahne, selbst gemacht. Alternativ Vanille-Cashewcreme, oder einfach pur. Wer so richtig in Dessertlaune ist, der gönnt sich noch eine Kugel Vanilleeis on top.  

Los geht’s mit diesem genialen Zwetschgendatschi. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)

Veganer, saftiger Pflaumenkuchen aus Mürbeteig und leckeren Streusel. Einfach herzustellen, fruchtig-süß und unwiderstehlich lecker. Ideal mit Kokosnusssahne und einer Kugel veganem Vanilleeis für das perfekte Kaffeekränzchen.
4.84 von 12 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 2 Stunden
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 276
Keyword einfach, kuchen, laktosefrei, zwetschge

Utensilien

Zutaten

12 Stück

FÜR DEN MÜRBETEIG:

  • 180 g Mehl ich verwende Dinkelvollkornmehl, alternativ helles Dinkelmehl Typ630 oder glutenfreie Mehlmischung
  • 80 g vegane Margarine ich verwende Bio-Alsan
  • 80 Rohrohrzucker gerne zum Teil oder ganz durch Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker ersetzen
  • 50 ml kaltes Wasser
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Bourbon Vanille gemahlen

FÜR DEN BELAG:

  • 500 g frische Pflaumen (Gewicht nach dem Entsteinen) gewaschen, entkernt und halbiert

FÜR DIE STREUSEL:

  • 150 g Mehl ich verwende Dinkelvollkornmehl, alternativ helles Dinkelmehl Typ630 oder glutenfreie Mehlmischung
  • 100 g vegane Margarine ich verwende Bio-Alsan
  • 80 Rohrohrzucker gerne zum Teil oder ganz durch Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker ersetzen
  • ½ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 1 TL Zimtpulver

Anleitungen
 

  • FÜR DEN MÜRBETEIG Mehl, Margarine, Rohrohrzucker, Wasser, Backpulver und Vanille in eine große Backschüssel geben und mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
    Zutaten zusammen
  • Abdecken, in den Kühlschrank stellen und 30 Minuten ruhen lassen. Gerne auch vorbereiten und über Nacht ruhen lassen.
    Der rohe Teig
  • In der Zwischenzeit eine Springform oder ein quadratisches Backblech (25x25cm) vorbereiten und (optional: einfetten und ausstäuben).
  • Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • FÜR DIE STREUSEL alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen gut verkneten. Die Maße sollte zusammenhalten, aber auch leicht bröseln. Beiseitestellen.
    Topping
  • Mürbeteig in die Form geben und mit den Händen plattdrücken und in die Form einarbeiten. (Optional) mit einem kleinen Teigroller arbeiten. Die Ränder an den Seiten etwas hochziehen.
    veganer Mürbteig
  • Teigboden eng mit den halbierten Pflaumen belegen und Streusel mit den Händen darüber krümeln.
    Die entkernten Pflaumen
  • In den Ofen schieben 60 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er schön goldbraun gebacken ist. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
    Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)
  • In Stücke schneiden, auf einen Teller geben und je nach Belieben mit Kokosnusssahne und Vanilleeis toppen.
    Veganer Zwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)
  • Hält bis zu 4 Tage (ohne Topping) im Kühlschrank, eingefroren (am besten portioniert) bis zu 4 Wochen.

Notizen

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 276kcalKohlenhydrate: 40gProtein: 3gFett: 13gGesättigte Fettsäuren: 2gNatrium: 99mgKalium: 112mgBallaststoff: 1gZucker: 18gVitamin A: 173IUVitamin C: 5mgKalzium: 9mgEisen: 1mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

6 Antworten

  1. 5 stars
    Daaaaanke, er ist so gut geworden! War so so easy zu machen mit so einfachen Zutaten! Echt perfekt! Bei der Springform, welche Maße würdest du empfehlen? Die große wie auf deinem Bild wäre für den Teig bei mir etwas zu groß gewesen.
    So perfekt danke für dieses Rezept!! ❤️

    1. Hey Anita, vielen lieben Dank für die nette Rückmeldung. Ich habe eine Springform mit 26cm Durchmesser verwendet, habe aber den Teig sehr dünn gemacht. Eventuell funktioniert es auch mit einem Durchmesser von 22cm, dann wird der Boden etwas dicker 🙂 Hier die Form die ich Zuhause habe https://amzn.to/3dScSDH

      Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag an dich,

      Caro

  2. 5 stars
    Der Zwetschgenstreusel ist wirklich sehr, sehr lecker geworden. Ich habe den Teig in eine 20 x 20 cm Form gegeben – hat super gepasst. Besonders toll finde ich, dass du im Rezept Zutaten verwendest, die man so gut wie immer im Haus hat, wenn nicht, einfach schnell im Supermarkt nebenan kaufen kann. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.