Zum Hauptinhalt springen
VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Glutenfreier Gewürzkuchen

Saftiger und schnell gemachter glutenfreier Kuchen mit weihnachtlichen Gewürzen

Glutenfreier veganer Gewürzkuchen

Glutenfreier Gewürzkuchen hat in meiner Sammlung noch gefehlt. Langsam komme ich in Weihnachtsstimmung, vor allem wenn ich durch die Geschäfte laufe. Überall gibt es weihnachtliche Süßigkeiten, angefangen mit Lebkuchen, über Plätzchen, bis hin zu gebrannten Mandeln. Ich habe mir gleich eine neue Packung Lebkuchengewürz gekauft, um viele leckere Sachen backen zu können. Dann ist mir aufgefallen, dass ich noch gar keinen glutenfreien Gewürzkuchen auf meiner Seite habe. Das muss dringend geändert werden und ich habe mich auch gleich an die Arbeit gemacht. Wie ich finde, kann sich das Ergebnis sehen lassen. Der Kuchen ist saftig, fluffig, lecker gewürzt und wird dir hoffentlich genauso gut schmecken wie mir.

Glutenfreier, veganer Gewürzkuchen

Glutenfreier veganer Gewürzkuchen
Glutenfreier veganer Gewürzkuchen

Die Zutaten für diesen feinen Kuchen sind schnell und einfach zusammengerührt. Glutenfreie Mehlmischung, Hafermehl, Mandelmehl, Rohrohrzucker, Kakaopulver, Bourbon Vanille, Lebkuchengewürz, Backpulver. Die trockenen Zutaten vermische ich mit einem Schneebesen, damit sich kleinere Klümpchen bereits vorab auflösen. Dazu kommt pflanzliche Milch, Kokosnussöl und Apfelmus. Das Apfelmus verwende ich für eine bessere Bindung und um Öl zu sparen.

Jetzt wird der Teig final zusammengerührt und kommt direkt in die Backform. Nach knapp einer Stunde im Ofen ist er auch schon fertig und darf in Ruhe abkühlen. Danach fehlt nur noch der Zuckerguss, den ich auch Puderzucker und einem kleinen Schluck Pflanzenmilch zusammenrühre. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt, denn ein klein wenig Zuviel an Milch kann schon dazu führen, dass die Glasur zu flüssig wird.

TIPP: Falls du keinen Rohrohrzucker verwenden möchtest, dann kannst du auch Kokosblütenzucker, Xylit oder einen anderen Zucker nach Wahl verwenden.

Vegan und weihnachtlich backen

Glutenfreier veganer Gewürzkuchen
Glutenfreier veganer Gewürzkuchen

Ich hoffe, du hast Lust bekommen auf diesen leckeren, veganen Kuchen. Falls du auf der Suche nach mehr weihnachtlichem Gebäck bist, dann habe ich folgende Vorschläge für dich:

Jetzt ist es aber wirklich Zeit, um loszulegen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Glutenfreier veganer Gewürzkuchen

Glutenfreier Gewürzkuchen

Einfacher, saftiger und glutenfreier Gewürzkuchen. Perfekt für das vorweihnachtliche vegane Kaffeekränzchen und ideal zu einer Tasse Punsch. laktosefrei, ölreduziert, glutenfrei.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Dessert, Kuchen, Süsses
Land & Region deutsch
Kalorien 241
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

10 Stück

FÜR DEN KUCHEN:

FROSTING (optional):

Anleitung
 

  • FÜR DEN KUCHEN Ofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-Unterhitze) vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder mit etwas Kokosfett einfetten.
    Zutaten für den Gewürzkuchen
  • Glutenfreie Mehlmischung, Hafermehl, Mandelmehl, Rohrohrzucker, Kakaopulver, Bourbon Vanille, Lebkuchengewürz und Backpulver in eine große Backschüssel geben und mit einem Schneebesen so lange verrühren, bis sich alles gut vermischt hat und kleinere Klümpchen aufgelöst wurden. Jetzt die flüssigen Zutaten, Pflanzenmilch Apfelmus und Kokosnussöl dazugeben und weiter rühren, bis ein glatter und kompakter Teig entstanden ist.
    150 g glutenfreie Mehlmischung, 100 g Hafermehl glutenfrei, 50 g Mandelmehl, 150 g Rohrzucker, 33 g Kakaopulver, ¼ TL Bourbon Vanille, 2 TL Lebkuchengewürz, 3 TL Backpulver, 250 ml Pflanzenmilch, 100 g Apfelmus, 50 g Kokosnussöl
    Trockene Zutaten in eine Schüssel geben
  • HINWEIS: Glutenfreie Teige sind etwas kompakter und nicht so flüssig wie glutenhaltige Teige. Bitte hier nicht verunsichern lassen.
    Flüssigen Zutaten hinzufügen
  • Teig in die Kastenform geben, Glattstreichen und in den Ofen schieben. 50-60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig.
    Teig in Backform geben
  • FÜR DAS FROSTING Puderzucker in eine Schüssel sieben, Pflanzenmilch dazugeben und gut verrühren. Pflanzenmilch sehr vorsichtig dosieren, das Frosting kann schnell zu flüssig werden. Über den ausgekühlten Kuchen geben, kurz fest werden lassen, in Stücke schneiden und genießen!
    150 g Puderzucker, 15 ml Pflanzenmilch
    Glasur auftragen

Video

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 241kcalKohlenhydrate: 53gProtein: 5gFett: 10gGesättigte Fettsäuren: 5gmehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 48mgKalium: 115mgBallaststoff: 4gZucker: 19gVitamin A: 61IUVitamin C: 0.3mgKalzium: 89mgEisen: 2mg

6 Responses

  1. 5 stars
    Liebe Caro,

    Vielen Dank für das Rezept!
    Ich möchte dich kurz fragen, kann man diesen Kuchen auch nicht glutenfrei, also mit ganz einfachem Dinkelmehl backen?

    Liebe Grüße
    Sonja

  2. 5 stars
    Liebe Caro,
    Vielen Dank.
    Heisst das generell, dass man nicht einfach glutenfreie Mehle durch Dinkelmehl ersetzen kann und das Rezept ansonsten genauso übernehmen kann oder geht das schon? Mit glutenfreiem Backen habe ich überhaupt keine Erfahrung, deshalb weiß ich nicht, wie sich glutenfreie Mehle im Vergleich zu Dinkelmehl verhalten und ob man sie einfach austauschen kann.
    Liebe Grüße
    Sonja

    1. Hi Sonja, theoretisch kannst du glutenfreies Mehl durch Dinkelmehl ersetzen. Man muss immer schauen, dass der Teig am Schluss passt. Nicht-glutenfreie Teige sind generell einen Tick flüssiger als glutenfreie Teige. Ich habe dir das Rezept geschickt, weil ich zufällig für beide Varianten ein Rezept habe. Falls du noch Fragen hast, dann meld dich gerne. Ganz liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung