Nutella Cupcakes, Jawohl! Irgendwie muss man sich die Zeit zuhause halt vertreiben und Backen ist da eine hervorragende Möglichkeit. Hier in Bayern gelten die Ausgangsbeschränkungen wegen Corona ja jetzt seit einer Woche und wir dürfen uns auf mindestens drei weitere freuen. Ich war heute einmal wieder einkaufen und überrascht, dass die Regale recht gut gefüllt sind. Ok, das gilt für alles außer Toilettenpapier, Mehl oder Hefe. Glücklicherweise konnte ich aber alles ergattern, bis auf Mehl. Irgendwo werde ich noch eines finden und wenn alle Stricke reißen, dann baue ich es eben selbst an. Also ich meine jetzt Dinkel und nicht das Mehl, denn es soll ja auch Kinder geben, die felsenfest davon überzeugt sind, dass Milch von lila Kühen kommt. Ansonsten tut sich momentan nicht so viel im veganevibes Headquarter, Daily Dog Walk, viel Yoga (mein Muskelkater lässt grüßen) und Rezepte für Dich testen. Na, hast Du Lust auf diese tollen veganen Cupcakes! Auf geht’s.

Nutella Cupcakes, bin ich im Himmel?

Cupcakes gehen einfach immer, zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen (vorher und nachher). Spaß beiseite, diese kleinen Schönheiten werden Dir und Deinen Liebsten die Quarantäne mit ganz großer Sicherheit versüßen.

Leinsamenei, Mandelmilch, Natron, Apfelessig, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Bananen, Pflanzenjoghurt, Kakaopulver, gemahlene Haselnüsse, Dinkelmehl du eine Prise Salz. Zu einem feinen Teig verarbeiten, in die Muffinförmchen füllen und ab geht’s in den Ofen.

Währenddessen kannst Du schon das Topping anrühren aus drei einfachen Zutaten, Haselnussmus, geschmolzene Schokolade und Ahornsirup.

Sobald die Cupcakes dann ausgekühlt sind, geht’s auch schon ans Einstreichen und Vernaschen.

Wie gesund ist eigentlich Haselnüsse?

Haselnüsse gehören zu meinen absoluten MUST HAVES in der Küche. Wenn ich alleine an den Geruch von frisch gerösteten Haselnüssen aus dem Ofen denke, ein Gedicht. Neben dem sensationellen Geruch ist es aber auch wichtig zu wissen, was die Nuss den so gesund macht. Nüsse sind ja per se recht kalorienreich, deshalb sie auch eher in Maßen verzehren. Kommen wir zu den gesundheitlichen Vorteilen:

  • Reich an gesunden, ungesättigten Fettsäuren (kann sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken)
  • Besonderes reich an hochwertigen Proteinen (12 Prozent)
  • Liefert wichtige B-Vitamine
  • Vitamin E (Zellerneuerung)
  • Reich an Magnesium
  • Gesunde Ballaststoffe

Wer heute nicht unbedingt auf Nutella und Schokolade steht, dem empfehle ich meine Mohn-Zitronen Muffins, Einfache Bananen Nuss Muffins oder Himbeer Blitz Muffins. Ich bin mir sicher, da ist auch für Dich was dabei.

Bist Du bereit für diese unglaublich leckeren Nutella Cupcakes? Sie sind:

  • Schnell gemacht
  • Nussig-schokoladig
  • Innen weich
  • Außen knusprig
  • ölfrei
  • angenehm süß

Los geht’s mit diesen unglaublich leckeren veganen Cupcakes, ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Nutella Cupcakes (vegan)

Nutella Cupcakes

Vegane, ölfreie Schoko Haselnuss Nutella Cupcakes mit feinem Dinkelmehl (oder glutenfreier Mehlmischung). Extra nussig-süß, schokoladig und unwiderstehlich fluffig.
4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gericht: Dessert
Land & Region: amerikanisch
Keyword: 25 Minuten, cupcakes, laktosefrei, vegan
Einheiten: 12 Cupcakes
Kalorien: 201kcal

ZUTATEN

FÜR DEN TEIG:

NUTELLA CREME:

ANLEITUNG

  • Ofen auf 175 Grad vorheizen, Muffin Form mit Papierförmchen auslegen.
  • Leinsamenei vorbereiten und Beiseitestellen.
  • FÜR DEN TEIG Mandelmilch, Natron, Apfelessig, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Bananen, Leinsamenei, Pflanzenjoghurt, Kakaopulver, gemahlene Haselnüsse, Dinkelmehl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten.
  • Konsistenz prüfen, der Teig sollte einen Tick flüssiger als ein Kuchenteig sein. Falls zu flüssig, einen Tick mehr Mehl, falls zu fest einen Schluck mehr Pflanzenmilch hineingeben.
  • Teig mit einem Löffel in Muffin Förmchen portionieren bis sie ungefähr dreiviertel voll sind.
  • In den Ofen schieben und 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit die NUTELLA CREME vorbereiten, dafür Haselnussmus mit der geschmolzenen Schokolade verrühren und den Ahornsirup dazugeben. So lange Rühren, bis die Creme eindickt. Beiseitestellen.
    Nutella Cupcakes (vegan)
  • Muffins nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Je einen. Esslöffel Nutella auf den Cupcakes verstreichen, mit Haselnussstückern verzieren und genießen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Genießen!

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Nutella Cupcakes
Menge pro Portion (1 Cupcake)
Kalorien 201 Kalorien von Fett 72
% Tagesdosis*
Fett 8g12%
gesättigtes Fett 4g20%
Natrium 94mg4%
Kalium 81mg2%
Kohlenhydrate 31g10%
Balaststoffe 3g12%
Zucker 20g22%
Protein 3g6%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 51mg5%
Eisen 1mg6%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

2 Kommentare

  1. Ich bin verliebt <3
    Die Cakes sind bereits ohne die Creme ein absoluter Traum und super easy nachzubacken. Das sind die besten veganen Cupcakes die ich bisher gemacht habe. Vielen lieben Dank!

    • Liebe Silvana, danke für das tolle Feedback 🙂 Es freut mich wirklcih sehr, dass die die Cupcakes so gut schmecken! Einen schönes Wochenende an dich, Caro

Kommentieren Sie den Artikel






Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein