What? Zucker? Donuts? Ja, genau richtig gelesen! Was soll man den bitte sonst machen im Januar, als tolle Süßigkeiten zu essen? Spaß beiseite, ich wollte einfach mal wieder einen Donut. Als ich noch öfter in den USA war (und noch nicht vegan) habe ich mir das eine oder andere Mal so ein vermeintlich leckeres Teilchen gegönnt. Wir leben auf dem Land und es gibt weit und breit nirgendwo einen Laden der vegane Donuts anbietet. Geschweige denn irgendein Gebäck, das vegan ist. Da beneide ich jetzt schon meinen Bruder, der demnächst nach Berlin zieht. Da soll es doch so einen verdammt guten veganen Donut Laden geben? Brammibals’s Donuts! Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir eine Donut Form gekauft und ein (wie ich finde) verdammt leckeres Rezept kreiert. 

Vegane Donuts machen süchtig (sagt mein Mann)

Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)

Die Herstellung der Donuts ist wirklich schnell und einfach. Voraussetzung dafür ist einzig und alleine eine Donutform. Ich habe mir eine im Netz bestellt, die ich ganz gut finde. Die Verlinkung zum Produkt findest Du ganz unten auf der Seite (not sponsored).

Für den Teig brauchst Du Pflanzenmilch, Apfelmus, Rohrohrzucker, Trockenhefe, Brat- und Backöl, Dinkelmehl (oder alternativ meine glutenfreie Mehlmischung), Kokosmehl, Backpulver, Bourbon Vanille und eine Prise Salz. Wer mag, kann den Rohrohrzucker durch Kokoksblütenzucker ersetzen. Das gibt dem Ganzen eine leicht karamellige Note.

Süße (vegane) süchtig machende Sünden

Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)

 Einen wichtigen Tipp habe ich noch für Dich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich immer lohnt die doppelte Menge des Teiges zu machen. Ansonsten sind die Donuts einfach zu schnell weg!  

Passend dazu ist ein vegane heiße Schokolade, eine Golden Milk oder einfach ein wunderbarer Cappuccino mit aufgeschäumter Pflanzenmilch.

Wir fassen zusammen: Die Donuts dauern gerade einmal 30 Minuten inklusive Vorbereitungszeit und kommen nur wenigen Zutaten aus. 1 Schüssel, 1 Donutform und los geht’s!

Die Veganen Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten) sind:

  • Locker & Fluffig
  • Zimtig
  • Perfekt süß
  • Vegan & auf Wunsch glutenfrei
  • Süchtig machend

Na, bist Du bereit für diese runden süßen Sünden? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine positive Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)

Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)

Unglaublich fluffige, saftige und leckere vegane Donuts mit einem unwiderstehlichen Topping aus Zimt und Zucker. Passt einfach ideal zum Kaffee am Nachmittag oder als kleiner süßer Snack zwischendurch. Auf Wunsch glutenfrei.
4.5 von 16 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Dessert
Land & Region: amerikanisch
Keyword: 30 Minuten, donut, vegan, zimt
Einheiten: 6 Donuts
Kalorien: 203kcal

ZUTATEN

FÜR DIE DONUTS:

  • 125 ml Mandelmilch oder andere ungesüßte Pflanzenmilch
  • 3,5 g Trockenhefe
  • 50 g Rohrohrzuckeralternativ Kokosblütenzucker
  • 82 g Apfelmusungesüßt
  • 4 g Backpulverich nehme Weinstein Backpulver
  • 30 ml Brat- und Backöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • 115 g Tassen feines Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 14 g Kokosmehlalternativ Mandelmehl oder mehr Dinkel- oder glutenfreies Mehl
  • ½ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • Eine Prise Meersalz

FÜR DEN ZIMT ZUCKER:

  • optional 2 EL Margarine
  • 2,6 g Zimtgemahlen
  • 50 g Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker

ANLEITUNG

  • Donutform einfetten und beiseitestellen.
  • Ofen auf 175Grad Umluft vorheizen.
  • Die Mandelmilch lauwarm erhitzen. Vorsicht nicht zu heiß werden lassen, es geht nur darum, dass die Hefe aktiviert wird, vor allem wenn die Milch aus dem Kühlschrank kommt.
  • Mandelmilch in eine große Schüssel gießen und die Hefe einrühren. Zucker dazugeben und noch einmal umrühren, bis sich alles verbunden hat.
  • Apfelmus, Backpulver, Öl, Mehl, Kokosmehl, Vanille und Meersalz dazugeben und gut rühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • In eine Spritztülle füllen und sechs gleichmäßige Donuts in die Form spritzen. Alternativ einen Gefrierbeutel nehmen und ein kleines Eck abschneiden (Aufgrund der Plastikproblematik aber nur im Notfall). Am besten eine wiederverwendbare Spritztülle (oder Spritzbeutel verwenden). Ich habe unten eine verlinkt (no sponsoring).
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • In den Ofen geben und 15-20 Minuten backen.
  • Die Donuts sind fertig, wenn die eine leicht goldbraune Farbe angenommen haben.
  • Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • In der Zwischenzeit Margarine in einem kleinen Topf schmelzen. In einer extra Schale Zimt mit dem Zucker mischen und beiseitestellen.
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • Die Donuts aus der Form nehmen und optional mit der Margarine bestreichen. In den Zimt Zucker drücken und beiseitelegen. Vorgang so lange wiederholen, bis alle Donuts mit Zimt-Zucker getoppt sind.
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • Servieren und genießen!
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
  • Rest (falls vorhanden) in einer luftdicht verschlossenen Box bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren bis zu einem Monat haltbar.
    Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
Nährwertangaben
Vegane Donuts mit Zimtzucker (30 Minuten)
Menge pro Portion (1 Donut(s))
Kalorien 203 Kalorien von Fett 54
% Tagesdosis*
Fett 6g9%
gesättigtes Fett 0g0%
Cholesterin 0mg0%
Natrium 33mg1%
Potassium 77mg2%
Carbohydrates 34g11%
Balaststoffe 3g12%
Zucker 18g20%
Protein 3g6%
Kalzium 58mg6%
Eisen 1.1mg6%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein