Gestern war ich auf der Biofach und es hat richtig Spass gemacht. Einfach unglaublich zu sehen, wie viele tolle Marken es mittlerweile im Biobereich gibt. Das erfreuliche ist, dass immer mehr vegane Brands dazukommen. Ich habe schon seit einiger Zeit ein paar Lieblingsmarken und die haben mich auch dieses Jahr nicht enttäuscht (nosponsoring). Dazu gehören TAIFUN, SONNENTOR, ARCHE und LOVECHOCK. Sicherlich gibt es noch tausend andere, super tolle kleine nischige Marken, aber das würde den Rahmen hier sprengen. Selbstverständlich werde ich aber immer wieder einmal auf die eine oder andere Marke zurückkommen, wenn es in den Kontext passt.  Nach 6 Stunden auf der Messe war ich dann doch extrem platt, aber glücklich und habe mich auf den Start dieses Posts gefreut: Einen supersaftigen, veganen und glutenfreien Nusskuchen!

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept

NUSSKUCHEN – saftig, vegan und glutenfrei? Ja, das geht

Es hat mich ein paar Versuche und Nerven gekostet, diesen Kuchen genau so hinzubekommen. Saftig sollte er sein und eine gute Konsistenz haben. Letzteres ist ja oft nicht ganz so einfach, vor allem bei gutenfreien Kuchen. Die haben ja immer mal wieder das Problem, das sie zu trocken oder zu bröselig werden. Die Lösung war Lupinenmehl! So einfach und so simpel, sorgt es in diesem Kuchen für eine geniale Bindung und eine tolle, leicht gelbliche Färbung, die an das gute alte Hühnerei in der konventionellen Bäckerei erinnert.

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept

Hier ein paar interessante Fakten zu Lupinenmehl:

  • Generell gehört die Lupine Familie der Hülsenfrüchtler und ist verwandt mit der Erbse, Erdnuss und Kichererbse
  • 2 EL Lupinenmehl ersetzen ein Ei
  • Lupinenmehl ist reich an Vitamin E und Magnesium

Keine Ahnung, wo Du Lupinenmehl kaufen kannst? Ich habe im Rezept unten einen Link beigefügt.

Lupinenmehl ist ein günstiger und sehr guter Ersatz für das gute alte Hühnerei

Zurück zu unserem Nusskuchen. Ich verwende gemahlenen Haselnüsse, die ich frisch in meinem Blendtec mahle. Selbstverständlich kannst Du auch fertige, gemahlene Nüsse verwenden. Das ist vor allem für diejenigen ohne leistungsstarken Mixer eine tolle Alternative. Meine glutenfreie Mehlmischung darf nicht fehlen, Rohrohrzucker, Kokosöl, Natron, ein wenig Backpulver, Vanille und eine Prise Salz. Klingt einfach und ist einfach.

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept

Nun stellt sich nur noch die Frage, was zu diesem genialen Kuchen passt? Sahne! Am besten Kokosnussahne, selbst gemacht. Alternativ Vanille-Cashewcreme. Lecker! Ich würde sagen, das Wochenende kann kommen?

Los geht’s mit diesem genialen Nusskuchen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes

saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept
4.84 von 6 Bewertungen
Drucken

1-BOWL Saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei)

Einfacher, saftiger, glutenfreier Nusskuchen? Einfach und ein vor allem verdammt lecker. Innen fluffig und saftig, getoppt mit süßen Puderzucker.
Gericht Dessert
Länder & Regionen deutsch
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Gesamt 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 10 Stück
Kalorien 319 kcal

Zutaten

FÜR DEN KUCHEN:

  • 250 ml Mandelmilch (1 Tasse)
  • 150 g Kokosnussöl geschmolzen (½Tasse)
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Apfelessig (7,5ml)
  • 200 g Mehl ich verwende helles Dinkelmehl Typ 630, es geht aber auch mit meiner glutenfreien Mehlmischung (1 ½ Tassen + 1 EL)
  • 100 g gemahlene Haselnüsse oder ganze Haselnüsse frisch gemahlen
  • 2 EL Lupinenmehl alternativ Sojamehl
  • 150 g Rohrzucker (⅔ Tasse)
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Bourbon Vanille gemahlen
  • ½ TL Meersalz

ALS TOPPING:

Anleitung

  1. FÜR DEN KUCHEN Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Kastenform mit etwas Kokosnussöl einfetten und glutenfreier Mehlmischung ausstäuben (optional).


  2. Die Mandelmilch und Apfelessig in eine große Backschüssel geben und verrühren. Natron dazugeben und umrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt leicht schäumen. Langsam das flüssige Kokosnussöl unterrühren.


    saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept
  3. Ein Sieb über die Schüssel geben, Mehl einsieben, dann gemahlene Haselnüsse, Lupinenmehl, Rohrzucker, Backpulver, Vanille und Salz dazugeben und weiter rühren, bis sich alles zu einem gleichmäßigen Teig verbunden hat. Alternativ mit einer Küchenmaschine oder dem Teigprogramm eines Hochleistungsmixers arbeiten. HINWEIS: Nicht zu lange rühren, sonst verschwindet die Triebkraft des Natrons.


    saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei) Rezept
  4. Teig in die Springform geben, Glattstreichen und in den Ofen schieben. 50-60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig. Ofen abschalten und Kuchen noch 30 Minuten darinstehen lassen. Erst dann aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen (am besten eine Stunde).


  5. Mit Puderzucker bestäuben und mit Kokosnussahne garnieren. In Stücke schneiden und genießen!


Rezept-Anmerkungen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:

Nährwertangaben
1-BOWL Saftiger veganer Nusskuchen (glutenfrei)
Menge pro Portion (1 Stück)
Kalorien 319 Kalorien aus Fett 189
% Tageswert*
Gesamtfett 21g 32%
gesättigte Fettsäuren 13g 65%
Natrium 66mg 3%
Kalium 104mg 3%
Kohlenhydrate Gesamt 32g 11%
Ballaststoffe 1g 4%
Zucker 15g
Protein 3g 6%
Vitamin C 0.8%
Kalzium 4.7%
Eisen 7.8%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

Kommentar verfassen