Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle

Herbstliches Dessert aus Seidentofu und Kürbispüree, verfeinert mit karamellisierten Nüssen
Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)

Kürbis als Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise, so ist es mir am liebsten. Dabei bin ich immer noch erstaunt, warum man in Deutschland kein fertiges Kürbispüree kaufen kann. Für mich ist es das MUST HAVE Lebensmittel für den Herbst. Ich zaubere daraus in 10-15 Minuten eine Kürbissuppe, Kürbisscones, eine Kürbistorte oder eben dieses Dessert. Es gibt Apfelmus, Birnenmus und alle möglichen Pürees in Hülle und Fülle, aber eben kein Kürbispüree. Naja, dann muss ich eben selbst ran. Zum Glück ist die Herstellung von Kürbispüree wirklich einfach und erfordert nur ein paar Handgriffe. Im Herbst habe ich immer Kürbis zuhause, damit ich schnell und flexibel leckere Kürbisgerichte auf den Tisch bringen kann. Heute machen wir zusammen eine leckere Mousse, bist du dabei?

Einfaches veganes Kürbis Mousse für den Herbst

Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)
Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)

Das Dessert besteht aus drei Schichten, dem Kürbis-Mousse, veganer Sahne (optional) und einem Nuss-Brittle als Topping. Vielleicht fragst du dich jetzt was ein Nuss-Brittle ist? Das kommt ursprünglich aus den USA und wird aus Erdnussbutter, Erdnüssen und ganz viel Zucker hergestellt. Man lässt es trocknen und bricht es dann auseinander, daher der Name. Wir machen es ein wenig gesünder und vor allem mit weniger Zucker. Gemischte Nüsse, Kürbiskerne, Sesamsamen, Ahornsirup, Bourbon-Vanille, Zimt, Ingwer, Muskat und eine kräftige Prise Salz. Das ist sind die gesunden Inhaltsstoffe für unser Brittle.

TIPP: Hier kannst du bei den Nüssen und Samen verwenden, was du gerade im Haus hast. Besonders eignen sich:

  • Cashewkerne, Erdnüsse, Haselnüsse, Macadamianüsse, Mandeln, Pekannüsse, Pinienkerne, Pistazien und Walnüsse
  • Hanfsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne  

Die Mousse könnte einfacher nicht sein, Seidentofu, Kürbispüree, Ahornsirup, Kürbisgewürz, Vanille und eine Prise Salz. Für eine bessere Stabilität und Cremigkeit geben ich noch Xanthan Gum dazu.

TIPP: Xanthan Gum klingt exotisch und vielleicht auch ungesund, ist es aber gar nicht. Xanthah Gum wird ganz natürlich gewonnen und ist für Bio-Lebensmittel zuglassen. Ich schätze es für verschiedene Zwecke, wie der Herstellung von Eis, Cashew-Sahne und verschiedenen andere Gerichte in der veganen Küche. Xanthan Gum sollte einfach jeder im Haus haben.

Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)

Kürbis-Mousse, vegane Sahne und Nuss-Brittle. Fertig ist unsere vegane Nachspeise.

Ich verwende hausgemachte Cashewsahne, es funktioniert aber jede andere Sahne nach Wunsch. Kokosnusssahne, gekaufte Sahne, hier kannst du nach Lust, Zeit und Aufwand die für dich richtige Variante wählen.

Vegane Nachspeisen die einfach und lecker sind

Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)

Kommen wir zum Troubleshooting. Das fällt heute allerdings recht überschaubar aus, da du kaum was falsch machen kannst. Trotzdem sind es oft die kleinen Dinge, die ins Gewicht fallen:

  • Wie bereits angedeutet ist die Verwendung von Xanthan Gum einfach ein Traum. Die Mousse bleibt stabil und wird nicht wässrig. Ich habe dir das Produkt, das ich verwende, unten in der Zutatenliste verlinkt.
  • Solltest du keinen Seidentofu zuhause haben, kannst du auch gewöhnlichen Tofu verwenden. Je nach Konsistenz des Kürbispürees, Schlückchen weise vorsichtig Wasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Hier kommt du direkt zu meiner Anleitung zur Herstellung von Kürbispüree.
  • Mousse immer einen Tag vorher zubereiten oder zumindest mit mindestens 4 Stunden Kühlzeit. Es braucht eine Zeit, bis sie durchzieht und fest wird. Ansonsten ist sie nicht so fest und cremig wie gewünscht.

Perfekt, der Herbst kann kommen und die kuschligen Abende Zuhause vor dem Kamin mit leckeren Heissgetränken und Kürbis-Gerichten. Heute tatsächlich keine Lust auf Kürbis? Dann empfehle ich meine fluffige Schoko Mousse, Bratapfel-Torte oder gesunden Cookie-Dough zum Löffeln.

Das Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle ist:

  • Fruchtig-süss
  • Cremig
  • fluffig
  • Wenige Zutaten
  • Einfach gemacht

Du liebst veganes Mousse genauso wie ich? Dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Wenn Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)

Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle

Unglaublich cremige vegane Kürbis-Mousse aus wenigen Zutaten. Kürbispüree trifft auf Seidentofu, Ahornsirup und leckeres Kürbisgewürz. Abgerundet wird das vegane Dessert durch ein knackig-süßes Nuss-Brittle.
5 von 7 Bewertungen
Vorbereitungszeit 35 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Arbeitszeit 4 Stunden 35 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 408
Keyword dessert, glutenfrei, kürbis, mousse, vegan

Zutaten

4 Portionen

FÜR DAS MOUSSE:

FÜR DAS NUSS-BRITTLE:

  • 125 g Nüsse ich verwende Mandeln, Pekannüsse und Walnüsse, für mehr Optionen siehe Text oben
  • 30 g Kürbiskerne
  • 15 g Sesamsamen
  • 45 ml Ahornsirup
  • ¼ TL Bourbon Vanille
  • ½ TL Zimt
  • 1/4 TL Ingwer gemahlen
  • TL Muskat
  • Eine kräftige Prise Salz

TOPPING:

  • Pflanzliche Sahne

Anleitungen
 

  • Backofen auf 135 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • FÜR DAS NUSS-BRITTLE Nüsse, Kürbiskerne, Sesamsamen, Ahornsirup, Bourbon-Vanille, Zimt, Ingwer, Muskat und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und so lange durchmischen, bis sich alles gut verbunden hat.
  • TIPP: Wer das Brittle etwas feiner mag, der kann die Nüsse nach Belieben hacken.
  • Die Maße kreisförmig auf ein Backblech geben und vorsichtig flach drücken.
  • In den Backofen schieben und 35 Minuten backen. Ab und zu ein Auge darauf werfen, dass nichts anbrennt.
    Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)
  • FÜR DAS MOUSSE Seidentofu (muss nicht abgetropft werden), Kürbispüree, Ahornsirup, Kürbisgewürz, Vanille und Salz in einen Hochleistungsmixer (oder vergleichbares Gerät) geben und so lange mixen, bis sich alles zu einer feinen Creme verbunden hat.
  • Optional Xanthan Gum dazugeben und noch einmal kurz und kräftig mixen.
  • In Dessertgläser füllen und mindestens 4 Stunden oder über Nacht fest werden lassen.
  • Mit veganer Sahne und den gewünschten Toppings garnieren und genießen!
    Kürbis Mousse mit Nuss-Brittle (vegan)
  • Reste bis zu 3 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 408kcalKohlenhydrate: 33gProtein: 12gFett: 28gGesättigte Fettsäuren: 3gNatrium: 10mgKalium: 499mgBallaststoff: 4gZucker: 22gVitamin A: 5836IUVitamin C: 2mgKalzium: 138mgEisen: 3mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE