Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.googletagmanager.com zu laden.

Inhalt laden

Zum Hauptinhalt springen
VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“
[the_ad id="1151"]

Veganer Gewürzkuchen (1-Bowl)

Super saftiger, fluffiger Gewürzkuchen für den Du nur 1 Schüssel und ein bisschen Geduld brauchst

Springe zu Rezept
1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept

Der Countdown läuft, nur noch 2 Mal Schlafen und es ist Weihnachten. Grund genug für ein veganes Last-Minute-Rezept, das jedem schmeckt: Gewürzkuchen. Es gab eine Zeit, da war ich süchtig danach. Die perfekte Symbiose zwischen Schokolade, winterlichen Gewürzen und einem herrlichen süßen Zuckerguß. In Kombination mit einer veganen Chai-Latte einfach traumhaft für jedes weihnachtliche Kaffeekränzchen. Selbstverständlich muss es nicht unbedingt Weihachten sein, um diese Köstlichkeit zu verschlingen. Es funktioniert auch prime in Herbst, Frühling, Winter… ahm, eigentlich fast immer!

Gewürzkuchen nur eine Schüssel (1-Bowl)

1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept
1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept

Der Clou bei diesem Kuchen ist, dass er auch ohne Ei herrlich fluffig wird. Du brauchst nur ein paar kleine vegane Back-Tricks zu beachten und schon kann es losgehen. Ehrlich gesagt bekomme ich schon wieder Lust auf Backen, während ich dieses Rezept schreibe. Mit diesem herrlich lockeren Kuchen, kannst Du sicherlich auch alle „noch nicht“ Veganer überzeugen, dass Backen ohne tierische Produkte mindestens genauso sexy ist.

Einfaches, schnelles Backen, so liebe ich es. Eine Schüssel, wenige Zutaten, einen Backofen und los geht’s. Ach ja, eine Sache gibt es noch zu klären, möchtest du den Kuchen glutenfrei? Dann empfehle ich dir meine glutenfreie Mehlmischung, die auch hervorragend funktioniert. Ich habe bei diesem Rezept Dinkelmehl verwendet.

1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept
1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept

Es ist ja immer die Frage, ob Kuchen „gesund“ sein kann. Hmmmm, ich mache ihn einfach immer so gesund wie möglich:

  • Öl reduzieren und einen Teil durch Apfelmark ersetzen
  • Einen Teil Mandelmehl, um den Proteinanteil zu erhöhen
  • Rohrzucker ersetzt weißen Zucker (mehr Info zu alternativen Süßungsmitteln findest Du in diesem Blogbeitrag)

Jetzt ist es aber wirklich Zeit um loszulegen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept
1-BOWL VEGANER Gewürzkuchen Rezept

veganer Gewürzkuchen (1-Bowl)

Einfach, saftig und voller winterlicher Gewürze? Ja das geht mit diesem Rezept für einen zauberhaften, veganen Gewürzkuchen. Innen fluffig und saftig, getoppt mit einem himmlischen Zuckerguss. Einfach zum Dahinschmelzen.
4,85 von 69 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Dessert, Kuchen
Land & Region deutsch
Kalorien 418
AUTOR: VEGANEVIBES

Utensilien

Inhaltsstoffe

10 Stück

FÜR DEN KUCHEN:

ALS TOPPING:

Anleitung
 

FÜR DEN KUCHEN

  • Ofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen und eine Kastenform mit etwas Öl einfetten und mit Kakaopulver ausstäuben (optional).
  • Die Pflanzenmilch und Apfelessig in eine große Backschüssel geben und verrühren. Natron dazugeben und umrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt leicht schäumen. Jetzt langsam die flüssige Margarine (oder das geschmacksneutrale Öl) unterrühren.
    250 ml Pflanzenmilch, ½ TL Natron, 1 TL Apfelessig, 150 g Margarine geschmolzen
  • Tipp: Für die ölreduzierte Variante statt 150ml Öl, 80g Apfelmark und 70ml Öl verwenden
  • Ein Sieb über die Schüssel geben, Mehl, Mandelmehl, Rohrzucker, Kakao, Backpulver, Vanille und Salz dazugeben und weiter rühren, bis sich alles zu einem gleichmäßigen Teig verbunden hat. Lebkuchengewürz unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Der Teig sollte sich leciht in die Backform geben lassen, falls er zu fest ist, einen wenig Pflanzenmilch dazugeben.
    200 g Mehl, 100 g Mandelmehl, 150 g Rohrzucker, 33 g Kakao, ½ TL Backpulver, 1 TL Bourbon Vanille, ½ TL Meersalz, 2 TL Lebkuchengewürz
  • Teig in die Kastenform geben, glattstreichen und in den Ofen schieben. 50-60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen schon fertig ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen (am besten eine Stunde).

FÜR DAS FROSTING

  • Puderzucker in eine Schüssel sieben, geschmolzene Margarine und Pflanzenmilch dazugeben und gut verrühren. Die Konsistenz sollte cremig aber noch flüssig sein, so dass sie einfach über den Kuchen gegossen werden kann. Im Zweifel noch etwas Pflanzenmilch dazugeben.
    56 g vegane Margarine, 150 g Puderzucker, Einen Spritzer Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch
  • Über den ausgekühlten Kuchen geben, kurz fest werden lassen, in Stücke schneiden und genießen!
  • Tipp: Kuchen nach dem Verzieren einige Stunden, am besten über Nach durchziehen lassen, das macht ihn geschmacklich noch besser.

Notizen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 418kcalKohlenhydrate: 49gProtein: 4gFett: 25gGesättigte Fettsäuren: 14gNatrium: 103mgKalium: 81mgBallaststoff: 2gZucker: 30gKalzium: 60mgEisen: 1.8mg

21 Responses

  1. 5 stars
    Eine Freundin hat den Kuchen am Wochenende für uns gebacken. Er ist der Wahnsinn! Nächstes Wochenende backe ich ihn. Und wenn Weihnachten vorbei ist, lasse ich vielleicht einfach die Gewürze weg und backe ihn als Ganzjahreskuchen. Einfach herrlich!

    1. Hallo Sarah, vielen Dank für dein nettes Kommentar 🙂 das freut mich wirklich sehr dass der Kuchen so gut ankommt und klar, ohne die weihnachtlichen Gewürze bestens geeignet für‘s ganze Jahr … ganz liebe Grüße und noch einen tollen Mittwoch, Caro

    2. 5 stars
      Hallo Caro,

      Ich würde das Rezept gerne in einer Springform backen als runden Kuchen. Weißt du, wie es dann mit den Mengenverhältnissen aussieht…? 🙂

      1. Hallo Jessica, freut mich sehr dass du den Kuchen nachbacken möchtest. Bei der Umrechnung einer klassischen Kastenform in eine 26cm-Durchmesser Springform müsstest du die Menge mal 1,8 nehmen. Hier eine Tabelle dazu:

        https://www.backformen.net/ratgeber/umrechnen/

        Du könntest aber einfach den Faktor x2 nehemn und die Backzeit entsprechend verlängern.

        Liebe Grüße und viel Spass beim Backen,
        Caro

  2. 5 stars
    Ich finde den Kuchen mega lecker. Sogar unser 12 Jähriger der eigentlich gar nicht so auf Kuchen steht hat 5 Stücke gegessen. Ich habe nur die Glassur anders gemacht, einfach Puderzucker und Zitronensaft. Das saure und würzige passt super zusammen.

    1. Hallo Alexandra, Danke für das tolle Feedback. Gleich 5 Stück? Das ist ja der Wahnsinn und tatsächlich ein Beweis, dass es schmeckt 🙂 Danke auch für den Hinweis mit dem Zitronensaft! Klingt auch sehr lecker. Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende an dich und deine Familie, Caro

    1. Hallo Saskia, das ist gar kein Problem, funktioniert ohne Probleme auch mit anderen pflanzlichen Ölen … ich ergänze das gleich mal! Schönen Sonntag und Happy Baking, Caro

    1. Hallo Hanna,
      vielen Dank für deinen Hinweis, hier handelt es sich um eine Verwechselung, Kastenform ist richtig. Das Rezept mit der Beschreibung habe ich soeben angepasst.
      LG Caro

  3. 5 stars
    Der Kuchen war wirklich super lecker!! Vor allem heute, nachdem er eine Nacht im Kühlschrank war und richtig durchgezogen ist. Den gibt’s wieder. Danke für das tolle Rezept und eine wunderbare Adventszeit 🙂

    1. Hallo Andrea, das freut mich wirklich zu hören! Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kuchen am besten sind, wenn sie eine Nacht durchziehen durften. Viel Spaß beim Vernaschen und liebe Grüße, Caro

  4. Hallo, mir fällt auf, dass die Kuchen, wie z.B. dieser Gewürzkuchen oder auch andere vegane Rührteigkuchen immer klitschig werden bei mir und dadurch auch sehr mächtig. Werden vegane Rührteigkuchen generell mehr fest als Rührteigkuchen mit Eier. Oder nehme ich nur zuviel Flüssigkeit und er wird deshalb so klitschig? Ich habe bei deinem Rezept genau die 250 ml Flüssigkeit genommen. Danke für Hilfe.

    1. Hallo Sabine,

      beim veganen Backen ist es wichtig, dass der Teig nicht zu flüssig ist, ansonsten kann es tatsächlich „eher klitischig“ oder sehr fest und kompakt werden. Die Mengenangaben auf meiner Seite sind immer eine Richtlinie, passen aber teilweise nicht 1:1, weil sich jede Mehlsorte von unterschiedlichen Herstellern anders verhalten kann.

      Einfach in Zukunft darauf achten, dass der Teig zwar flüssig, aber eben nicht ZU flüssig ist. Ich bin mir sicher, dass du den Dreh bald raus hast 🙂

      Alles Liebe und ein schönes Wochenende, Caro

  5. 5 stars
    Hi!
    Super leckerer Kuchen! Könnte ich ihn auch mal mit gemahlenen Mandeln statt Mandelmehl backen? Dann müsste ich wahrscheinlich die Menge an Öl/Fett reduzieren, oder? Hast du einen Tipp? Schöne Grüße!

    1. Hey Jule,
      das sollte gar kein Problem sein. Ich würde den Fettgehalt allerdings auch reduzieren und mit 100g Margarine starten. Je nach Konsistenz des Teiges könnte man nochmal nachgeben, aber ich denke das sollte funktionieren. Sag doch gerne Bescheid, solltest du den Kuchen machen, da es mich interessiert wie er mit gemahlenen Mandeln wird.

      Alles Liebe und Frohe Weihnachten,

      Caro

  6. 5 stars
    Der Kuchen ist lecker. Es empfiehlt sich, 70 ml Öl und 80 g Apfelmus/Apfelmark zu nehmen, damit der Kuchen besser gebunden ist und die Stücke nicht so leicht zerbrechen.

  7. 4 stars
    die idee einen veganen Kuchen zu machen ist super.
    Bei den Zutaten habe ich eine bitte:
    1) Margarine hat, wie auch Butter, 1/5 Wasser drin.
    besser gleich durch gutes Öl ersetzt, brauchst du 20 % weniger, da Öle kein Wasser enthalten!
    2) Natron wird in das Mehl zuerst untergemischt, erst kurz vor dem backen den Apfelessig beigeben (Natron reagiert mit der Säure des Essig), damit wird der Kuchen ja locker. Die chemische Reaktion der beiden Zutaten ist nicht von Dauer, daher die Umkehr der Reihenfolge!

    1. Hallo Matthias, vielen lieben Dank für deine Verbesserungsvorschläge 🙂 Bei mir hat es nach meiner Methode sehr gut funktoniert, aber wer mag kann es selbstverständlich sehr gerne verfeinern. Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung