Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Ich liebe Rührkuchen und wenn sie dann auch noch mit leckeren, saftig-süßen Pfirsichen belegt sind, kann ich mich nicht mehr zurückhalten. Momentan ist ja Saison für die leckersten Beeren und Früchte. Leider sieht es bei uns etwas mau aus, denn wir haben dieses Jahr weder Walnüsse noch Kirschen, oder Zwetschgen. Leider hat das Wetter nicht gepasst und der Hagel, Regen, Frost oder was auch immer hat die Triebe zerstört. Naja, was will man machen? Die Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge richten. Brombeeren! Wir haben unendlich viele Brombeersträucher und die sind auch in Kürze ready to go. Ich freue mich schon so, wenn ich endlich ein paar leckere Rezepte machen kann. Stay tuned.  

Veganer Obstkuchen ist einfach nur lecker  

Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen
Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Obstkuchen erinnern mich immer an Kaffeekränzchen bei der Oma, ich weiß gar nicht warum? Dabei gibt es bei meiner Oma fast nie einen, denn die steht eher auf Kiachl (eine bayerische Spezialität aus Hefeteig), die ganz lange in Fett frittiert und anschließend mit Puderzucker bestreut werden. Heute widmen wir uns aber einer etwas gesünderen Kuchen Variante. Zugegeben geht es immer „noch“ gesünder, allerdings leidet irgendwann auch der Geschmack darunter. Deshalb kommt bei mir nach wie vor Zucker und Öl in den Kuchen. Ich bin der Meinung, die Menge und Qualität macht’s. Deshalb achte ich immer auf Bio-Qualität und Saisonware.  

Hafermilch, Brat- und Backöl, Natron, Apfelessig, Mehl (ich mische Vollkornmehl mit hellem Mehl), gemahlene Mandeln, Stärke, Rohrohrzucker, Backpulver, Bourbon Vanille und eine Prise Salz. Das kommt alles zusammen in eine 20x20cm große Backform und wird mit frischen, saftigen Pfirsichen belegt. Hier kannst Du auch jederzeit anderes Steinobst oder eingelegte Früchte verwenden. Für das Topping mische ich frische Pfirsich Stücke mit Kokosnussjoghurt. Das gibt dem Ganzen eine erfrischende Note für den Sommer. Alternativ funktioniert auch Puderzucker oder Kokosnussahne.  

Wir gesund sind eigentlich Pfirsiche?  

Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Persönlich bin ich ein wirklich großer Fan von Pfirsichen, am liebsten ein wenig gekühlt und super saftig. Da könnte ich mich hineinlegen. Allerdings muss man bei dem leckeren Obst echt schnell sein, denn sie sind schnell verderblich. Macht nix, dann ess ich sie eben noch schneller. Schön, dass sie auch noch so gesund sind:  

  • Enthalten besonders viel Magnesium und Kalium 
  • Vitamin C und E, sowie B-Vitamine  
  • Kalorienarm mit 45kcal/100g  
  • Antientzündliche Wirkung  

Nun stellt sich nur noch die Frage, was zu diesem sommerlichen Kuchen passt? Sahne! Am besten Kokosnussahne, selbst gemacht. Alternativ Vanille-Cashewcreme, oder einfach Puderzucker. Das ultimative Topping ist dann noch die extra Kugel Vanilleeis. Lecker! Ich würde sagen, das Wochenende kann kommen?  

Los geht’s mit diesem genialen Obstkuchen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes

Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Einfacher Rührkuchen mit Pfirsichen

Veganer, saftiger Rührkuchen mit frischen Pfirsichen. Einfach herzustellen, mit nur einer Hand voll Zutaten. Getoppt mit Pfirsich Joghurt, sorgt er für ein erfrischendes Sommervergnügen.
4.8 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 355
Keyword kuchen, laktosefrei, pfirsich, rührkuchen, vegan

Utensilien

Zutaten

10 Stück

FÜR DEN KUCHEN:

  • 250 ml Hafermilch
  • 150 g Brat- und Backöl alternativ Margarine oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Apfelessig
  • 200 g Mehl ich verwende helles Dinkelmehl Typ 630, es geht aber auch mit meiner glutenfreien Mehlmischung
  • 100 g gemahlene Mandeln ich mahle die Mandeln frisch in meinem Hochleistungsmixer
  • 2 EL Maisstärke
  • 150 g Rohrzucker
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Bourbon Vanille gemahlen
  • ½ TL Meersalz
  • 2 Stück große Pfirsiche geviertelt und dann geachtelt, alternative Nektarinen, anderes Steinobst oder Früchte aus dem Glas

ALS TOPPING:

  • 250 g Kokosnussjoghurt
  • 30 ml Ahornsirup
  • 1 Stück Pfirsich Fruchtfleisch in Würfel geschnitten

Anleitungen
 

  • FÜR DEN KUCHEN Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine quadratische Backform (20x20cm) mit etwas Öl einfetten und Mehl ausstäuben, optional mit Backpapier auskleiden.
  • Die Hafermilch und Apfelessig in eine große Backschüssel geben und verrühren. Natron dazugeben und umrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt leicht schäumen. Langsam das Öl unterrühren (falls Margarine verwendet wird, bitte vorher schmelzen).
  • Ein Sieb über die Schüssel geben, Mehl einsieben, dann gemahlene Mandeln, Stärke, Rohrzucker, Backpulver, Vanille und Salz dazugeben und weiter rühren, bis sich alles zu einem gleichmäßigen Teig verbunden hat. Alternativ mit einer Küchenmaschine oder dem Teigprogramm eines Hochleistungsmixers arbeiten. HINWEIS: Nicht zu lange rühren, sonst verschwindet die Triebkraft des Natrons.
  • Teig in die Backform geben, Glattstreichen und in den Ofen schieben. 50-60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig. Ofen abschalten und Kuchen noch 30 Minuten darinstehen lassen. Erst dann aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen (am besten mindestens eine Stunde).
    Teig und Pfirsiche anrichten
  • Für das TOPPING Kokosnussjoghurt, Ahornsirup und Pfirsichstücke in eine Schüssel geben und verrühren.
    Der Kuchen nach ca. 50 Minuten Backzeit
  • Kuchen in 8-10 gleichmäßige Stücke schneiden, mit Pfirsichjoghurt garnieren und genießen.
    Den Kuchen in Stücke schneiden und servieren.
  • Hält bis zu 4 Tage (ohne Joghurttopping im Kühlschrank, eingefroren bis zu 4 Wochen.

Notizen

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 355kcalKohlenhydrate: 38gProtein: 7gFett: 21gGesättigte Fettsäuren: 2gCholesterin: 1mgNatrium: 56mgKalium: 121mgBallaststoff: 2gZucker: 20gVitamin A: 67IUKalzium: 101mgEisen: 1mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.