einfacher veganer glutenfreier Brownie

einfacher veganer gluten-freies Brownie Rezept

„Ich will Schokolade!!!“ – nein das sage nicht ich, sondern so ein Teil meines Gehirns, das anscheinend selbstständig funktioniert. Ich tue alles, um es zu ignorieren aber es will einfach nicht funktionieren. Ok, dann soll es eben so sein. Hmmm, wie wäre es mit einem Brownie?

Dabei ist es ja wirklich so, dass es kaum einen Menschen gibt der keinen Brownie mag. Kennst Du vielleicht jemanden? Ich meine es ernst, kommentiert gerne ganz unten auf der Seite.

Dieser gewaltige Schokoladen-Brownie ist auf jeden Fall die Erlösung für alle schokoladenhungrigen Menschen auf dieser Welt. Cremig, Fluffig, super schokoladig und nussig in einem. Wie wäre es denn in Kombination mit einer Kugel Vanilleeis?

einfacher veganer gluten-freies Brownie Rezept

Dieser Brownie ist sehr einfach herzustellen, benötigt nur 10 Zutaten und ist in unter 45 Minuten fertig. Dabei sind die Köstlichkeiten auch noch ein gutes Stück gesünder, als die Backwaren aus dem Supermarkt:

  • Natürlich gesüßt mit Ahornsirup und Kokosblütenzucker anstatt mit weißem Zucker
  • Glutenfreie Mehlmischung anstatt helles Weizenmehl
  • Einen Teil des Mehles ersetzt durch Mandelmehl, um den Proteinanteil zu erhöhen

Yummy! Und jetzt möchte ich auch gar nicht mehr so viele Worte verlieren, denn es soll endlich losgehen, oder? Die einfachen, veganen glutenfreien Brownies sind:

  • Reichhaltig
  • Cremig
  • Schokoladig
  • Knackig dank Nüssen & Schokoladendrops
  • Unglaublich lecker

einfacher veganer gluten-freies Brownie Rezept

einfacher veganer gluten-freies Brownie Rezept

Brownies passen einfach immer und zu jeder Jahreszeit. Stelle Dir einfach folgendes Dessert vor: Ein Stück warmer Brownie mit einer Kugel Vanilleeis und heißen Kirschen? Oder einfach in Kombination mit einer heißen Chai-Latte? Lecker!!!

Los geht’s mit diesem unglaublich leckeren Brownie, ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Einfacher veganer glutenfreier Brownie

10 Zutaten, veganer, glutenfreier Brownie die natürlich gesüßt sind. Reichhaltig, cremig, fluffig, getoppt mit Pekannüssen und Schokoladendrops.
4.82 von 11 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region amerikanisch
Kalorien 261

Zutaten

9 Brownies

FÜR DEN TEIG:

  • 14 g Leinsamenmehl + 75ml Wasser ergibt 2 Leinsamen Eier (2 TL + 5 TL)
  • 112 g Kokosnussöl geschmolzen (½ Tasse) (alternativ: vegane Margarine)
  • 96 g Kokosnusszucker (½ Tasse) oder Rohrzucker
  • 60 ml Ahornsirup (¼ Tasse) oder Agavensirup
  • 1 TL Bourbonvanille gemahlen
  • ¾ TL Weinstein Backpulver
  • ¼ TL Meersalz
  • 48 g Kakaopulver (½ Tasse)
  • 120 g glutenfreie Mehlmischung (¾ Tasse)
  • 27,5 g Mandelmehl (¼ Tasse)
  • Optional: 33g Pekannüsse (⅓ Tasse)
  • Optional: 60g vegane dunkle Schokoladendrops

Anleitungen
 

  • Leinsameneier in einer kleinen Schüssel ansetzen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Den Ofen auf 180Grad vorheizen und eine Brownie Backform (20x20cm) mit etwas Kokosnussöl einfetten und mit Kakaopulver ausstäuben (optional).
  • Leinsameneier dazugeben und weiter rühren.
  • Backpulver, Meersalz und Kakaopulver dazugeben und weiter rühren.
  • Glutenfreie Mehlmischung und Mandelmehl dazugeben und so lange weiter vermischen, bis sich alles zu einem gleichmäßigen Teig verbunden hat.
  • Optional mit Pekannüssen und Schokoladendrops bestreuen.
  • In die Backform geben, in den Ofen schieben und 20 Minuten backen bis die Ecken trocken sind und die Mitte nicht mehr feucht, sondern durchgebacken ist.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • 10. In 9 Stücke schneiden und aus der Backform nehmen. Genießen!
  • 11. Reste in einer luftdicht verschließbaren Box bei Raumtemperatur aufbewahren. Im Gefrierfach bis zu einem Monat.

Notizen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:
  1. Brownie Backform: http://amzn.to/2jFv7Va
  2. Rührschüssel Set: http://amzn.to/2jFvSO0

Nährwertangaben

Portion: 1BrownieKalorien: 261kcalKohlenhydrate: 27gProtein: 3gFett: 16gGesättigte Fettsäuren: 11gNatrium: 80mgKalium: 85mgBallaststoff: 1gZucker: 14gKalzium: 34mgEisen: 0.8mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

2 Antworten

  1. Hallo Caro, warum verwendest du Kokosnussöl statt heimisches Rapsöl?
    Und warum grundsätzlich Glutenfreies Mehl? Die meisten Menschen können Gluten ohne Probleme verwerten…
    Dies zusammen ist nicht unbedingt ‚Be Healthy‘,

    1. Hey Anonymous (deinen Namen hast Du leider nicht angegeben), ich habe 2 verschiedene Brownie Rezepte auf der Seite. Einen mit glutenfreiem Mehl und einen mit Dinkelmehl. Du hast Recht, die meisten Menschen können Gluten problemfrei verwerten. Deshalb biete ich bei vielen Rezepten immer 2 Optionen an … einmal mit meiner glutenfreien Mehlmischung und einmal mit „normalem“ Mehl.

      Wegen Deiner Anmerkung zum Öl: Der Beitrag zum glutenfreien Brownie ist schon ein wenig älter (November 2017). Zu der Zeit habe ich relativ viel mit Kokosöl gemacht. Ausserdem hat es den Vorteil, dass es beim Abkühlen fest wird, was bei vielen Rezepten ein Vorteil sein kann. Auch ich lerne ständig dazu und da Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, verwende ich bei den neuen Rezepten ausschliesslich Brat- und Backöl, das aus heimischen Sonnenblumen- und Rapsöl besteht.

      Vielen Dank nochmal für Deine Fragen & liebe (unbekannte) Grüße,

      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.