Knuspriger Tofu mit Gemüse süß & sauer, jetzt wird’s spannend, denn ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr ich darauf gewartet habe. Ehrlich gesagt, habe süß-saure Gerichte schon immer gerne gegessen, allerdings haben mir die Zusatzstoffe, die in vielen Restaurants verwendet werden, nicht so gepasst. Wenn man das Glück hat und in Berlin wohnt, dann kann man sich natürlich über zahlreiche Restaurants freuen, die wirklich gute Qualität anbieten und noch vegan kochen. Das Privileg haben wir hier leider nicht, denn im Umkreis von 10km gibt’s nicht mal einen guten asiatischen, chinesischen oder sonstigen exotischen Laden. Oh Mann, jetzt muss ich gerade an die hervorragende vegane Ente denken, die mein Mann in Berlin gegessen hat. Falls Du Interesse hast, meine Berlin Tipps findest Du auf meinen Instagram Account @veganevibes in den Stories. Jetzt aber geht’s los mit einem richtig leckeren Gericht, versprochen.

Gemüse süß-sauer ein Gedicht

Eigentlich ist es wirklich nicht schwer dieses Rezept. Reis kochen, Tofu pressen, Sauce zusammenmischen, Gemüse schnibbeln und dann alles irgendwie zusammenfügen. Wie es genau geht, findest Du natürlich wie immer in der Rezeptbeschreibung. Ich finde den Tofu mit süß-sauerem Gemüse einfach spannend. Damit kann man beweisen, dass Tofu gar nicht so schlecht schmeckt, wie ihm sein Ruf vorauseilt. Ich kann mich noch erinnern, als ich als Studentin im Bioladen meiner Mum gearbeitet hab. Damals gab es auch schon eine ziemlich gute Auswahl an Tofusorten, aber ich hatte auch immer das Vorurteil, dass Tofu nicht schmecken kann. Seitdem ich vegan bin, kann ich nur sagen: Fehlanzeige! Tofu schmeckt genauso gut, wie Du ihn zubereitest. Mein Motto „Make Tofu great again“.

Chinesisch vegan essen? Im Handumdrehen, versprochen

Für die süß-saure Sauce brauchen wir Tomatenpüree, Rohrohrzucker, Ananassaft, Reisessig, Tamari (oder eine andere Sojasauce nach Wahl), Garam Masala und Maisstärke. Das Garam Masala kannst Du auch selber zusammen mischen, oder eine andere chinesische Gewürzmischung nach Wahl verwenden.

Das Stir Fry könnte einfacher nicht sein, Knoblauch, Ingwer, Paprika, Blumenkohl, Karotten, Ananasstücke, ein bisschen Wasser zum andünsten.

Tofu mein Liebe des Lebens

Was darf auf keinen Fall fehlen? Basmatireis und eine Portion pflanzliches Protein und das bekommen wir zum Beispiel aus Tofu. Crispy Tofu? Der passt auf jeden Fall hervorragend zu diesem Gericht, alternativ funktionieren auch Kichererbsen, Tempeh oder eine andere vegane Proteinquelle.

TIPP: Eine Portion Samen und Kerne über das Gericht streuen. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam und Hanfsamen sind absolute Nährstoffbooster. Alternativ eigen sich auch frische Sprossen.

Falls Dir heute nicht nach süß-sauer zumute ist, dann wäre vielleicht ein schönes Curry genau das Richtige? Massaman Curry, Masala Curry oder ein Palak Curry? Du hast die Qual der Wahl.  

Der knusprige Tofu mit Gemüse süß-sauer ist:

  • Chinesisch
  • Süß-sauer
  • Aromatisch
  • Proteinreich
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren veganen Gericht, das dich und deine Freunde ganz sicher vom Hocker hauen wird. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Gemüse süß & sauer

Gemüse süß-sauer

Einfaches veganes Hauptgericht mit tollen süß-sauren Aromen, viel Gemüse und einer extra Ladung Protein aus Tofu. Zusammen mit Reis, Quinoa oder einer anderen Beilage, ein ideales Gericht um die ganze Familie, Freund und Bekannte happy zu machen.
4.8 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: asiatisch
Keyword: 30 Minuten, glutenfrei, laktosefrei, tofu, vegan
Einheiten: 3 Portionen
Kalorien: 257kcal

ZUTATEN

  • 15 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Ölfalls ölfrei einfach weglassen und mit Wasser dünsten
  • 10 g Ingwergeschält und gerieben, alternativ 2 TL Ingwerpulver
  • 6 g Knoblauchzehengeschält, gepresst oder klein gehackt, 2 Zehen oder 1 TL Knoblauchgranulat
  • 200 g Blumenkohl Röschenin grobe Stücke geschnitten
  • 1 Paprikagelb, in Streifen geschnitten, alternativ rote oder grüne Paprika nehmen
  • 2-3 mittelgroße Karotten in Scheiben geschnitten
  • 300 g Ananasin Stücke geschnitten aus dem Glas, abgießen und Saft für die Sauce aufheben
  • 50-150 ml Wasseroptional zum Dünsten

FÜR DIE SÜSS-SAUER SAUCE:

  • 1 ½ TL Maisstärkezum Eindicken
  • 100 ml AnanassaftSaft den Du vorher abgegossen hast
  • 15 g Tomatenmarkalternativ 2-3 getrocknete Tomaten, ganz fein geschnitten
  • 45 g Rohrohrzuckeroder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl
  • 60 ml Reis Essigalternativ Apfelessig oder einen anderen milden Essig verwednen
  • 30 ml Tamarioder eine andere Sojasauce nach Whal
  • 1 TL Garam Masala * selber mischenalternativ ein andere chinesische Gewürzmischung nach Wahl

ZUM SERVIEREN:

  • Frisches Korianderblatt
  • Basmatireis
  • Quinoa
  • Frisch gebackenes Naan Brot
  • Kerne und Samen nach Belieben
  • Chili Schoten

ANLEITUNG

  • Falls Reis oder Quinoa serviert wird, nach Verpackungsanleitung kochen.
  • Eine Portion knusprigen asiatischen Tofu zubereiten. Alternativ Kichererbsen, Tempeh oder Seitan verwendenund mit dem Gemüse in der Pfanne anbraten.
  • In der Zwischenzeit eine große Pfanne erhitzen. Öl, Ingwer und Knoblauch kurz anschwitzen.
  • Blumenkohl, Paprika, Karotten und Ananas dazugeben und einmal kräftig umrühren. Mit etwas Wasser aufgießen, abdecken und 10 Minuten dünsten.
  • In der Zwischenzeit die süß-saure Sauce zubereiten. Schüssel bereitstellen, Tomatenmark, Ohrohrzucker, Ananassaft, Reis Essig, Tamari, Garam Masala und Maisstärke zusammenmischen und über das Gemüse gießen. Kurz einköcheln lassen, bis die Sauce leicht eindickt.
  • Knusprigen Tofu und andere Beilagen auf Tellern portionieren, süß-saures Gemüse dazu und genießen!
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren innerhalb von 1 Monat verbrauchen.

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Gemüse süß-sauer
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 257 Kalorien von Fett 54
% Tagesdosis*
Fett 6g9%
gesättigtes Fett 4g20%
Natrium 650mg27%
Kalium 817mg23%
Kohlenhydrate 53g18%
Balaststoffe 5g20%
Zucker 35g39%
Protein 4g8%
Vitamin A 7098IU142%
Vitamin C 48mg58%
Kalzium 41mg4%
Eisen 1mg6%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

* Garam Masala Pulver selber machen: 1 EL Kreuzkümmel, 1 ½ TL Koriander, 1 ½ TL Kardamom, 1 ½ TL schwarzer Pfeffer, 1 TL Zimt, ½ TL Nelken, ½ TL Muskat. Alle gelisteten Gewürze gemahlen kaufen oder im Mörser zu einem gleichmäßigen Pulver verarbeiten. In ein verschließbares Behältnis geben und nach Belieben verwenden.
**Kalorienberechnungen ohne Reis und knusprigen Tofu
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

4 Kommentare

  1. Das Rezept ist wirklich ein Traum! Habe es ausprobiert und war total begeistert. Selten so ein leckeres süß-sauer Gericht gegessen! 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein