Mexican Style Pasta

Mexican Style Pasta (vegan)

Mexican Style Pasta ist eine Variation, die mich wirklich überrascht hat. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich zu Studienzeiten mit meinen Freunden zum Mexikaner gegangen bin. Fajitas waren das absolute Highlight und es hat extrem viel Spaß gemacht, sich die selber zu füllen. Damals noch vegetarisch, heute vegan und verpackt in einer Pasta. Momentan liebe ich die einfachen Gerichte und am liebsten verbringe ich die Abende zuhause auf der Couch. Es gibt halt mal so Phasen und ich finde, man sollte sie genießen. Die neue Serie, die wir schauen ist aber auch so spannend! Naja, ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Gericht den Pasta Alltag ein bisschen versüßen kann und vor allem richtig schön Abwechslung reinbringe.

Mexican Style Pasta! Yep und so lecker

Die Herstellung unserer heutigen Pasta erfolgt in zwei Schritten. Der erste ist das Pfannengemüse mit Kichererbsen und der zweite die Pasta mit einer cremigen Sauce. Für das Gemüse brauchen wir Zwiebel, frischen Knoblauch (oder Knoblauchgranulat), rote Paprika, gelbe Paprika (oder auch eine Grüne), Kichererbsen, Kreuzkümmel, Oregano, Basilikum, geräucherte Paprika, Bird Eye Chili (oder ein anderes Chili nach Wahl) und Salz.

Die Pasta wird gekocht und für die Sauce brauchen wir Tomaten, Cashew Creme (oder eine andere pflanzliche Sahne), Knoblauch (frisch oder Granulat), Senfsaat gemahlen (oder Dijon Senf), Hefeflocken und Salz. Das wird dann am Schluss unter das Pfannengemüse gemischt und schwupps, haben wir eine ultra leckere mexikanische Gemüsepfanne.

Hier meine Tipps für ein tolles Ergebnis:

  • Gemüse scharf anbraten, aber zwischendurch mit etwas Kochwasser der Nudeln abgießen, das machst die Paprika schön weich, ohne das Aroma zu verlieren. Ich verwende gerne einen Deckel während des Garens, damit die Hitze in der Pfanne bleibt.
  • Die Cashews weiche ich vorher nicht ein, weil ich einen sehr guten Hochleistungsmixer habe. Falls Du einen nicht so guten Mixer hast, empfehle ich dir die Cashews vorher einzuweichen. Die Verarbeitung ist dann wesentlich einfacher.
  • Kichererbsen können einen recht intensiven Eigengeschmack haben, vor allem wenn sie direkt aus der Dose kommen. Ich gieße sie deshalb gerne schon eine geraume Zeit vorher ab und lege sie noch einmal für 1-2 Stunden in kaltem Wasser ein. So werden die geschmacklich deutlich neutraler.

Let’s Taco about it

Weißt Du warum ich dieses Gericht doppelt liebe? Weil es nicht nur verdammt lecker ist, sondern auch voll mit gesunden Inhaltsstoffen ist. Vor allem die verwendeten Paprika bestechen mit einem Plus an Vitamin C. Das geht natürlich beim Kochen zum Teil verloren, ist aber immer noch beachtlich hoch.

Hier die Vorteile auf einem Blick, eine Portion dieses mexican Gerichts liefert Dir ungefähr:

  • 33 Prozent hochwertige pflanzliche Ballaststoffe
  • 30 Prozent hochwertiges, pflanzliches Protein
  • 58 Prozent Vitamin C
  • 19 Prozent Eisen und nur
  • 6 Prozent gesättigte Fette

*gerechnet auf einer 2000 Kalorien pro Tag Basis

Low Car, high Carb oder doch Lieber Keto?

Dieses Pasta eignet sich perfekt, wenn Du sportlich aktiv bist und Deine Glukose Speicher einmal richtig auffüllen möchtest. Für alle, die Angst vor Kohlenhydraten haben kommt hier noch eine sehr gute Nachricht. Studien zeigen, dass es gewichtstechnisch keinen Unterschied macht, ob Du eine high oder low carb diet machst, um Gewicht zu verlieren. Allerdings hat die low carb und vor allem die Keto Diät (Viel Protein, vor allem auch aus tierischen Quellen) einige entscheidende Nachteile. Sobald der Körper keinen Nachschub mehr an Kohlenhydraten bekommt, wechselt er in die sogenannte Ketogenese und bedient sich den zugeführten Proteinen und Fetten, um Energie herzustellen. Ausserdem leert er vorher seine Glucose Speicher und Du verlierst schlussendlich zwei wichtige Substanzen: Wasser und Muskelmasse. Zudem wirst Du sehr sensitiv gegenüber Kohlenhydraten und schon der Verzehr einen kleinen Banane, lassen Deine Blutzuckerwerte nach oben schießen und damit potentiell auch die Kilos. Deshalb setze ich auf gesunde, komplexe Kohlenhydrate zur Energiegewinnung. Bist Du dabei?

Perfekt passt zu unserer veganen Pasta ein tolles Parmesan Topping und wer er mit einer leckeren Nachspeise kombinieren will, dem empfehle ich die Mousse au Chocolate Tarte.

Die Mexican Style Pasta ist:

  • Angenehm scharf
  • Mexikanisch
  • Aromatisch
  • Sättigend
  • Schnell gemacht

Mit diesem leckeren Nudelgericht überzeugst Du jeden Veggie-Kritiker. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Mexican Style Pasta (vegan)

Mexican Style Pasta

Herrlich aromatisches, leicht scharfes und sättgendes Nudelgericht mit Paprika, Zwiebel und einer cremigen Sauce aus Cashews, Tomate und leckeren Gewürzen. Das perfekte Gericht, um Abwechslung in die veganen Pasta Gerichte zu bringen.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region mexikanisch
Kalorien 467
Keyword cashew, pasta, vegan

Utensilien

Zutaten

4 Portionen

FÜR DIE CASHEWCREME:

  • 1/3 Tasse Cashews
  • 1 ½ Tassen Wasser

FÜR DIE GEMÜSEPFANNE:

  • 15 ml Bratöl falls ölfrei durch Gemüsebrühe ersetzen
  • 1 Stück rote Paprika entkernt und in Streifen geschnitten
  • 1 Stück gelbe Paprika entkernt und in Streifen geschnitten
  • 1 Stück mittlere rote Zwiebel in ringe geschnitten
  • 2 Stück Knoblauchzehen geschält und gepresst, alternativ 1 TL Knoblauchgranulat
  • 4 Stück Champignons geputzt und in feine Scheiben geschnitten
  • 265 g Kichererbsen abgetropft – Kichererbsenwasser aufheben für andere Rezepte. 1 Dose oder Glas mit 400g
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • ½ TL Oregano alternativ gemischte italienische Kräuter
  • ½ TL Basilikum alternativ gemischte italienische Kräuter
  • 1 TL Paprika geräuchert
  • 1 Bird Eye Chili alternativ eine andere Chili oder Chilipulver nach Wahl
  • Salz nach Belieben

FÜR DIE PASTA:

  • 250 g Pasta nach Belieben entspricht einer halben Standard Packung
  • 1 Stück große Tomate in feine Würfel geschnitten
  • 1 Stück Knoblauchzehe geschält und gepresst alternativ 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • ½ TL Senfsaat gemahlen, alternativ 1 TL Dijon Senf
  • ½ TL Salz
  • 15 g Nährhefe Flocken
  • 30 ml Olivenöl falls ölfrei weglassen

TOPPING:

  • Frisches Basilikum nach Belieben

Anleitungen
 

  • Cashews entweder mindestens 6 Stunden in kaltes oder eine Stunde in heißes Wasser einweichen, falls Dein Mixer nicht sehr leistungsstark ist. Cashews für die PASTA anschließend in einen Hochleitungsmixer geben, Wasser dazu gießen und auf höchster Stufe zu einer feinen Creme verarbeiten. Beiseitestellen.
  • Für die GEMÜSEPFANNE Bratöl erhitzen, Zwiebel, Paprika rot und gelb, Champignons, und Kichererbsen hineingeben und einmal umrühren. Kreuzkümmel, Oregano, Basilikum, Paprika geräuchert, Bird Eye Chili und Salz dazugeben. Noch einmal umrühren, abdecken (muss nicht unbedingt sein aber empfehlenswert) und einige Minuten anbraten lassen.
  • Parallel Nudelwasser zum Kochen bringen und eine gute Prise Salz ins Kochwasser geben.
  • Mit dem Nudelwasser einmal die Gemüsepfanne ablöschen, damit das Gemüse schön weich wird (siehe Video).
  • Während die Gemüsepfanne vor sich hin köchelt die Pasta al dente kochen und abseihen. Zurück in den Topf geben, Tomaten, Cashewcreme, Knoblauch, Senfsaat, hefeflocken, Salt und optional Olivenöl dazugeben und einmal kräftig umrühren, bis sich alles verbunden hat. Erhitzen und kurz einköcheln lassen, dann wird die Sauce richtig schön sämig.
  • Zu den Gemüseüpfanne geben und einmal kräftig durchrühren, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat.
  • Auf Teller portionieren, mit frischem Basilikum oder Petersilie garnieren und genießen.
    Mexican Style Pasta (vegan)

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 467kcalKohlenhydrate: 61gProtein: 15gFett: 19gGesättigte Fettsäuren: 3gNatrium: 483mgKalium: 362mgBallaststoff: 7gZucker: 2gVitamin A: 246IUVitamin C: 3mgKalzium: 49mgEisen: 3mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.