Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.googletagmanager.com zu laden.

Inhalt laden

Zum Hauptinhalt springen
VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Spicy Blumenkohl Wings

Knusprig gebackene Blumenkohlwings, umhüllt in scharfer Sauce mit Cayenne Pfeffer

Spicy Blumenkohl Wings

Spicy Blumenkohl Wings oder einfach ein Versuch ganz normal weiter zu machen in diesen stürmischen Zeiten. Ich hätte ja nie gedacht, dass es wirklich so ausartet mit Corona. Am Anfang war es so ein Virus, der China lahmlegt und dann entwickelte es sich in rasender Geschwindigkeit zu etwas sehr Bedrohlichem. Zugegeben ändert sich für mich persönlich nicht sehr viel, weil ich die meiste Zeit von Zuhause aus arbeite. Allerdings sieht das für viele Menschen momentan ganz anders aus. Ich denke da nur an die vielen KrankenpflegerInnen und das Personal in den Krankenhäusern. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich am Anfang auch über Corona gelacht und mir gedacht, dass es ja so schlimm nicht sein kann. Wenn wir aber daran denken, wie viele Menschen Tag und Nacht für die Gesundheit anderer schuften, dann kann man es sich momentan auch mal Zuhause gemütlich machen. Danke an die Erfinder des Internets, denn dank ihnen können wir auch so wunderbar miteinander kommunizieren. Vielleicht nutzt Du es einfach als tolle Gelegenheit, dieses wunderbare neue Rezept auszuprobieren?

Spicy Blumenkohl Wings

Spicy Blumenkohl Wings
Spicy Blumenkohl Wings

Gerade erinnere ich mich zurück an einen Urlaub in Texas, dem Land der Trucks und des Fried Foods. Einmal bestellte ich (damals habe ich noch Fleisch gegessen) ein Basket mit Chicken Wings. Das Essen kam und ich dachte im ersten Moment, es sei die Portion für den ganzen Tisch. Leider falsch gedacht, es war einzig und allein meine Portion und ich war mir nicht sicher, ob ich lachen oder weinen sollte. Bei der Hälfte der Portion war für mich Schicht im Schacht und ich fühlte mich danach alles andere als gut. Dieses Problem hätte ich mit den heutigen Wings sicherlich nicht, denn eines kann ich Dir versprechen, die Kalorien musst Du bei diesem Gericht nicht zählen. Blumenkohl ist extrem kalorienarm und die Würze kommt einzig und allein aus den verwendeten Gewürzen.

Zunächst werden die Blumenkohl Röschen mit einem Back Teig ummantelt, aus Pflanzenmilch, Knoblauchgranulat, Salz, Chili, Mehl, Stärke, Backpulver und Öl. Dann kommen sie in den Ofen und werden gebacken. In der Zwischenzeit wird die scharfe Sauce zubereitet aus Öl, Cayenne, Pfeffer, Ahornsirup, Paprikapulver, Salbei, Knoblauchgranulat, Essig und einem Schuss Wasser. Die vorgebackenen Wings saugen die Sauce richtig schön auf und kommen danach wieder in den Backofen.

Als Dip mache ich eine schnelle Joghurtsauce dazu bestehend aus Kokosjoghurt, Zitronensaft, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Koriander. Das passt finde ich einfach wunderbar zu der Schärfe der Wings.

Vegane Chicken Wings, echt jetzt?

Spicy Blumenkohl Wings
Spicy Blumenkohl Wings

Klar gibt es auch die Möglichkeit, sich im Supermarkt fertige vegane Chicken Wings zu kaufen und einfach in den Ofen zu werfen. Allerdings finde ich die Blumenkohl Wings viel interessanter, weil die vollkommen natürlich sind und ganz ohne industrielle Verarbeitung auskommen. Ein ganz normaler, einfacher Blumenkohl wird meisterhaft verwandelt zu einem herzhaften, leckeren und gesunden Gericht für die ganze Familie. Blumenkohl ist:

  • reich an Ballaststoffen
  • Vitamin C
  • B-Vitamine
  • sehr kalorienarm mit 25 Kalorien auf 100g

Wer heute keine Lust auf Wings hat, der kann mit Blumenkohl noch viele andere tolle Sachen anstellen. Blumenkohl Reis selber machen mit Stir-Fry und Cashewbutter Tofu, Shawarma Bowl mit Blumenkohl, Creamy Korma Curry, einfaches Blumenkohl Curry.

Ideal passt dazu Reis, wirklich knusprige Pommes, Süßkartoffel Wedges oder ein frischer, leckerer Salat.

Spicy Blumenkohl Wings (vegane Chick Wings):

  • Kalorienarm
  • Aromatisch
  • Würzig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren veganen Ofengericht. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Spicy Blumenkohl Wings

Spicy Blumenkohl Wings

Aromatisch gebackene Spicy Blumenkohl Wings mit einem leckeren würzigen Joghurt Dip. Perfekt als veganes, sättigendes Hauptgericht mit einer Beilage wie Reis oder Pommes.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region deutsch
Kalorien 623
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

4 Portionen

FÜR DEN BLUMENKOHL:

  • 200 g Blumenkohl Strunk entfernt, in Röschen geschnitten

FÜR DEN BACKTEIG:

FÜR DIE SCHARFE SAUCE:

FÜR DEN JOGHURT-DIP:

  • 300 g cremigen Kokosnussjoghurt oder einen anderen pflanzlichen Joghurt nach Wahl
  • 15 ml Zitronensaft
  • 15 ml Ahornsirup
  • Frischen Pfeffer nach Belieben
  • 1 Hand voll frisches Korianderblatt grob gehackt
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben

ZUM SERVIEREN:

  • Petersilie nach Belieben

Anleitung
 

  • Backofen auf 200Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • FÜR DEN BACKTEIG Pflanzenmilch, Maisstärke, Dinkelmehl, Backpulver, Knoblauchgranulat, Salz, Bratöl und Bird Eye Chili in eine Schüssel geben und zu einen gleichmäßigen Teig verarbeiten.
    80 ml Pflanzenmilch, 22,5 g Maisstärke, 35 g Dinkelmehl, ½ TL Backpulver, 1 TL Knoblauchgranulat, ½ TL Salz, 15 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl, 1 Bird Eye Chili
  • Blumenkohlröschen in die Schüssel mit dem Teig geben und so lange mit sauberen Händen unterheben, bis alle Röschen gleichmäßig mit Teig überzogen sind.
    200 g Blumenkohl
  • Gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und in den Ofen schieben. 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit einmal mit einem Servierlöffel durchfahren und wenden.
  • In der Zwischenzeit DIE SCHARFE SAUCE vorbereiten. Tomatenketchup, Wasser, Öl, Ahornsirup, Apfelessig, Paprika Pulver, Cayenne Pfeffer, schwarzen Pfeffer, Salbei und Knoblauchgranulat in eine kleine Schüssel geben und verrühren.
    1 TL Knoblauchgranulat, ½ TL Salz, 15 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl, 1 Bird Eye Chili, 45 g Tomatenketchup, 15 ml Wasser, 15 ml Öl, 15 ml Ahornsirup, 15 ml Apfelessig, 1 TL Paprikapulver, ¼ TL Cayenne Pfeffer, ½ TL schwarzen Pfeffer, ½ TL Salbei, ½ TL Knoblauchgranulat
  • Zudem in der Zwischenzeit den JOGHURT DIP vorbereiten. DafürPflanzenjoghurt, Zitronensaft, Ahornsirup, frischen Pfeffer, Koriander, salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und verrühren. Beiseitestellen.
    300 g cremigen Kokosnussjoghurt, 15 ml Zitronensaft, 15 ml Ahornsirup, Frischen Pfeffer nach Belieben, 1 Hand voll frisches Korianderblatt, Salz nach Belieben, Pfeffer nach Belieben
  • Blumenkohl Wings nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehme und mit der scharfen Sauce übergießen. Mit einem Löffel oder Silikonschaber kräftig umrühren, bis die Sauce alle Wings überzogen hat.
  • Zurück auf das Backblech geben, noch einmal in den Ofen schieben und Hitze auf 180 Grad Umluft reduzieren. Weitere 10 Minuten backen und dann aus dem Ofen nehmen.
  • Wings auf einer Platte anrichten, mit Jogurt-Dip und Beilagen nach Wahl servieren und genießen!
    Petersilie nach Belieben
  • Am besten frisch!

Video

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 623kcalKohlenhydrate: 42gProtein: 8gFett: 46gGesättigte Fettsäuren: 15gNatrium: 444mgKalium: 228mgBallaststoff: 14gZucker: 14gVitamin A: 398IUVitamin C: 29mgKalzium: 77mgEisen: 3mg

8 Responses

  1. Das klingt total lecker, allerdings ist dieses Gericht nicht glutenfrei, da Dinkelmehl sogar mehr Gluten beinhaltet als Weizenmehl.

    Ich werde es mit glutenfreiem Universalmehl versuchen.
    Vielen Dank.

    1. Hallo Tine, da ist beim Einpflegen des Rezeptes ein Fehler passiert, ich ändere das gleich im Anschluss. Bei Verwenden von glutenfreiem Mehl nehme ich zusätzlich 1/2 TL Johannisbrotkernmehl … das sorgt für eine bessere Bindung am Blumenkohl … Alles Liebe und danke für den Hinweis 🙂 Caro

  2. Geschmacklich wirklich gut, aber leider sind sie nicht knusprig geworden.
    Von welcher Temperatur reduziere ich denn den Ofen auf 200°C wenn er vorher schon auf 200°C eingestellt ist?

    1. Hey 1337, vielen Dank für dein Feedback. Das mit der Ofentemperatur stimmt nicht ganz, da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Ich bessere das gleich mal aus. Falls du die Wings knuspriger haben willst, dann versuche die Backzeit nach dem Coating noch um ein paar weitere Minuten zu verlängern.

      Zwei weitere Methoden, um sie wirklich super crispy zu bekommen:
      – Zubereitung mit dem Airfryer
      – Frittieren in 1 Liter geschmacksneutralem Pflanzenöl

      Ich arbeite gerade noch einem weiteren „ultra crispy“ Rezept … lass dich überraschen.

      Alles Liebe,
      Caro

    2. Hallo, habe heute die Blumenkohl Wings ausprobiert – geschmacklich sensationell. Zwei Dinge, die ich fragen möchte:
      1. der Teig hat nicht gehalten und ist dann aufs Backblech gelaufen 🙁 vermutlich zu dünnflüssig, aber ich habe mich exakt ans Rezept gehalten – hast du mir einen Tipp?
      2. Portionen: du schreibst das Rezept mit 200 g Blumenkohl sei für vier – ähm das wären gerade Mal 50 g Blumenkohl pro Person – also wir hatten zusammen einen ganzen Blumenkohl mit knapp 800 g das scheint eher hinzukommen. Zudem ist mir das Verhältnis Blumenkohl zu Dip aufgefallen: sehr viel mehr Dip als Blumenkohl (300 g Joghurt, 200 g Blumenkohl), ist das Absicht?
      Herzliche Grüße von Anja

      1. Hallo Anja,

        vielen lieben Dank für dein Feedback. Beim Teig kann ich dir einen Tipp geben: Lass den Teig einige Minuten stehen, bevor du die Röschen damit überziehst. So kann er etwas aufquellen und es läuft nicht so viel auf’s Backblech. Ganz vermeiden lässt es sich sber nicht.

        Bezüglich des Blumenkohls ist es vielleicht etwas ungünstig, dass er als „Hauptgericht“ eingeornet ist, da 50g pro Person eher ein Snack ist. Ich schaue mir das das nochmal an und werde es gegegenfalls ändern.

        Ansonsten freut es mich, dass das Rezept geschmacklich gut angekommen ist.

        Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,

        Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung