Momentan bin ich mir nicht ganz sicher, ob es tatsächlich Januar ist oder vielleicht doch schon April? Schnee, Regen, Graupel, Bewölkt, Sonne? Egal, ich brauche nur eins: mehr Sonne! Wenn ich die schon nicht bekommen kann, dann will ich zumindest etwas ähnliches in meinem Teller. Ein gold-gelb leuchtendes Curry mit vielen gesunden Zutaten. Herrlich gewürzt und vor allem mit ganz viel Kurkuma, meinem aktuellen Lieblingsgewürz. Ich habe einfach das Gefühl, dass es mir im Winter zu mehr guter Laune verhilft. Ok, vielleicht bilde ich mir das auch ein, aber egal, Hauptsache es hilft.

Ein veganes Curry geht einfach immer

einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat
einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat

Mittlerweile kennst Du mich ja schon ein bisschen und weißt, dass ich ein Freund von einfachen Dingen bin. Komplizierte Dinge haben wir im Leben schon meistens genug. Für das Curry brauchst Du etwas Öl, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chili Schoten, Curry Paste, Kokosnussmilch, Kurkuma, Curry Pulver, Ahornsirup, Tamari, Blumenkohl, Kichererbsen und Spinat. Bei den Beilagen hast Du die Qual der Wahl, Reis, Blumenkohlreis, Quinoa oder einfach pur mit frischem Naan Brot.

Für alle, die nicht viel Zeit zum Kochen haben gibt es super gute Nachrichten. Für das Gericht brauchst Du nur maximal 30 Minuten. Zutaten vorbereiten, schnippeln, alles in eine große Pfanne packen, Deckel darauf und schon mal den Tisch decken.

Du kriegst Besuch? Dieses Curry werden Deine Freunde lieben

einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat
einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat
einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat

Besonders wenn ich Freunde erwarte und ich für mehrere Personen koche, finde ich dieses Gericht genial. Es ist leicht zuzubereiten und mit den richtigen Beilagen wird auch jeder satt. Du kannst auch verschiedene Beilagen dazu anbieten, Reis, Quinoa und Naan. Deine Gäste werden sich wie im Himmel fühlen.

Die Kokosnussmilch sorgt dank ihres natürlichen Fettgehalts für eine schöne Cremigkeit und sorgt dafür, dass die Aromen der Gewürze noch zusätzlich verstärkt werden. Wer keine Kichererbsen im Haus hat, kann auch Linsen oder weiße Bohnen nehmen. Die Hülsenfrüchte sorgen dafür, dass Du eine gute Portion pflanzliches Protein zu Dir nimmst und eine Menge gesunder Ballaststoffe. Wow, ich würde sagen unser heutiges Curry ist eine runde Sache.

Hier noch ein kleiner Tipp wie Du den Nährstoffgehalt von jedem Gericht auf eine ganz einfache Art und Weise aufwerten kannst. Samen und Kerne! Neben Pfeffer und Salz steht bei mir auf dem Tisch mittlerweile immer eine kleine Auswahl an Samen und Kernen. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam und Hanfsamen sind meine absoluten Must Haves. Einfach als Topping über Dein Essen streuen und voilá!

Das einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat ist:

  • Indisch
  • Aromatisch
  • Cremig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren veganen Curry, das Du unter 30 Minuten fertig hast. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat

Einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat (30 Minuten)

Cremiges, unglaublich aromatisches Blumenkohl Curry mit Spinat, das Du in unter 30 Minuten fertig hast. Extra cremig durch Kokosnussmilch, mit einer extra Portion Kichererbsen für einen natürlichen Boost an Ballaststoffen und Protein.
4.5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: indisch
Keyword: 30 Minuten, blumenkohl, spinat, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 394kcal

ZUTATEN

  • 15 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl1 EL
  • 55 g rote Zwiebelgehackt, ½ Zwiebel
  • 6 g Knoblauchzehengeschält, gepresst oder klein gehackt, 2 Zehen
  • 10 g Ingwergeschält und gerieben, 2 EL
  • Eine Chili Schote nach Belieben oder 1 Bird Eye ChiliSamen entfernen für weniger Schärfe
  • 45 g rote oder grüne Curry Paste3 EL
  • 400 ml Kokosnussmilch aus der Doseentspricht einer Dose
  • 2 TL Curry Pulver
  • 2 TL Kurkuma
  • ½ TL schwarzen Pfeffererhöht die Aufnahme des Kurkumins im Kurkuma
  • 15 ml Ahornsirup1 EL
  • 30 ml Tamari2 EL
  • 200 g Blumenkohlröschenin grobe Stücke geschnitten, 2 Tassen
  • 265 g Kichererbsen – abgetropft*1 Dose oder Glas mit 400g, alternativ Linsen oder weiße Bohnen
  • 60 g Spinatgewaschen und grob geschnitten, 2 Tassen

ZUM SERVIEREN:

  • Frisches Korianderblatt
  • Basmatireis
  • Quinoa
  • Frisch gebackenes Naan Brot
  • Kerne und Samen nach Belieben
  • Chili Schoten

ANLEITUNG

  • Falls Reis oder Quinoa serviert wird, nach Verpackungsanleitung kochen.
  • In der Zwischenzeit eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kurz anschwitzen, bis die Zwiebeln leicht glasig sind. Chili dazugeben und umrühren.
  • Mit Kokosnussmilch ablöschen, einmal umrühren.
  • Alle restlichen Zutaten (außer den Spinat) dazugeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen.
  • Kurz vor Ablauf der Kochzeit Spinat unterrühren und zusammenfallen lassen.
  • Nach Ablauf der Kochzeit kurz abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Auf zwei Teller portionieren, mit den gewünschten Beilagen servieren und genießen!
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren innerhalb von 1 Monat verbrauchen.
Nutrition Facts
Einfaches Blumenkohl Curry mit Spinat (30 Minuten)
Amount Per Serving (1 Portion)
Calories 394 Calories from Fat 243
% Daily Value*
Total Fat 27g 42%
Saturated Fat 22g 110%
Cholesterol 0mg 0%
Sodium 465mg 19%
Potassium 704mg 20%
Total Carbohydrates 30g 10%
Dietary Fiber 7g 28%
Sugars 8g
Protein 10g 20%
Vitamin A 63.9%
Vitamin C 39.5%
Calcium 10.2%
Iron 37%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hinterlasse ein KOmmentar
Dein Name