einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

Kichererbsen ist das Hühnchen der Veganer, habe ich erst letzte Woche gehört. Ganz ehrlich, das mag zwar in Bezug auf die Nährstoffe und den hohen Eiweißgehalt stimmen, aber Kichererbsen sind nun mal Kichererbsen. Ich liebe sie und kann mir ein Leben ohne sie einfach nicht mehr vorstellen. Ja, ich gebe zu, das ist eine Liebeserklärung. Zu gut schmecken Gerichte mit Kichererbsen:

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

Dieses Gericht liebe ich besonders, weil es so schnell geht und super satt macht. Die Gewürze sind unglaublich aromatisch und geben dem Gericht eine ganz individuelle Note. Seit dem ich vegan bin, habe ich auch immer Garam Masala* im Haus.

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

Selbstverständlich darf auch die Beilage nicht fehlen. Sehr gut dazu schmeckt Reis, dabei macht es keinen Unterschied ob Du Dich für Langkornreis oder Basmati entscheidest. In letzter Zeit versuche ich immer mehr auf ungeschälten Vollkornreis zurück zu greifen, allerding ist mein Mann nicht so einfach zu überzeugen. Er liebt hellen Basmati Reis und in unserem Dampfgarer wird er auch noch besonders fluffig. Ok, er hat immer seine typische Entschuldigung parat, denn ein paar Prozent der Basmati Mischung besteht aus Wildreis. Yuhuuu, es ist doch gesund, da freut sich aber einer.

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

Nun aber zurück zu diesem genialen Kichererbsen-Kokosnuss Curry. Dank der Kartoffeln und Kokosnussmilch ist es unglaublich cremig. Dazu kommen noch leckere Champignons, die dem Gericht noch einen Geschmacks-Boost geben. Na, wie wäre es heute Abend mit einem Curry-Date?

einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry Rezept (30 Minuten!)

Das vegane Kichererbsen-Kokosnuss Curry ist:

  • Indisch
  • Aromatisch
  • Cremig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren veganen Curry, das Du unter 30 Minuten fertig hast. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Einfaches Kichererbsen-Kokosnuss Curry

Cremiges, unglaublich aromatisches Kichererbsen-Kokosnuss Curry, das Du in unter 30 Minuten fertig hast. Extra cremig durch Kokosnussmilch, geschmacklich abgerundet mit leckeren Champignons und Kartoffeln und einer Gewürzmischung die Dich umhauen wird.
4.84 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region indisch
Kalorien 689

Zutaten

2 Portionen
  • 1 EL Kokosnussöl
  • 426 g Kartoffel geschält und in Viertel geschnitten (entspricht 2 mittelgroßen Kartoffeln)
  • 265 g Kichererbsen abgetropft* (1 Dose)
  • 55 g rote Zwiebel gehackt
  • 70 g Champignons geputzt und in grobe Scheiben geschnitten
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 15 ml Ahornsirup
  • 1 TL Garam Masala** gemahlen
  • 2 TL Curry Pulver gemahlen
  • 1 TL Kardamom gemahlen
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • ½ TL Muskat gemahlen
  • ½ TL Meersalz gemahlen
  • ½ TL schwarzen Pfeffer gemahlen
  • Optional: 1-2 Lorbeerblätter

ZUM SERVIEREN:

  • frische Petersilie
  • Basmatireis
  • Quinoa

Anleitungen
 

  • Falls Reis oder Quinoa serviert wird, nach Verpackungsanleitung kochen.
  • In der Zwischenzeit eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Kichererbsen und Zwiebel kurz anschwitzen, bis die Zwiebeln leicht glasig sind.
  • Alle restlichen Zutaten dazugeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten mit halb abgedeckt köcheln lassen.
  • Nach Ablauf der Kochzeit kurz abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Auf zwei Teller portionieren, mit den gewünschten Beilagen servieren und genießen!
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren innerhalb von 1 Monat verbrauchen.

Notizen

*Kichererbsenwasser aufbewahren zur Herstellung von Aquafaba
**Garam Masala Gewürzmischung kannst Du ganz einfach selber machen:
3 EL (24g) Kreuzkümmel, 2 EL (16g) Knoblauchpulver, 2 EL (16g) Paprikapulver, 2 TL Koriander, 2 TL Kardamom, 1 TL Zimt, ½ TL Nelken und eine Messerspitze Cayenne Pfeffer. Alles Gewürze in gemahlener Form. Alternativ die ganzen Samen im Mörser zu Pulver verarbeiten. In einem Gewürzglas luftdicht verschlossen aufbewahren.

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 689kcalKohlenhydrate: 60gProtein: 17gFett: 46gGesättigte Fettsäuren: 38gNatrium: 766mgKalium: 1661mgBallaststoff: 12gZucker: 6gVitamin A: 135IUVitamin C: 29mgKalzium: 161mgEisen: 15.6mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.