WERBUNG


Einmal Pasta Alfredo bitte! Was? Sie haben die nur mit Sahne? Nein Danke, dann mach ich mir doch meine eigene Pasta. So könnte eine Szene in einem ganz normalen Restaurant aussehen, denn es ist gar nicht so einfach vegane Gerichte zu finden.  Genau aus diesem Grund liebe ich es momentan zuhause zu essen, denn hier habe ich die genaue Kontrolle was in meinen Teller kommt. Heute ist es eine leckere Pasta mit super-cremiger Alfredo Sauce auf Basis von Cashews. Kann es noch cremiger werden? Ich denke nicht.

Leckere vegane Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons? Unbedingt her damit!

Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept

Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept

Was macht dieses Gericht aus? Es ist einfach und genial zugleich. Vor allem wenn Du etwas möchtest, was schnell geht und satt macht. Bei der Pasta hast Du die Qual der Wahl, angefangen von regulären Hartweizen-Spaghetti, über eiweißreiche Buchweizenpasta, bis hin zu Zoodles aus Zucchini ist alles erlaubt. Welche Pasta magst Du am liebsten und aus welchen Gründen? Sag mir gerne Deine Meinung ganz unten in den Kommentaren.

Weiter geht’s mit der Sauce auf Basis von Cashews. Hier möchte ich gleich noch einmal auf die Wichtigkeit eines richtig guten Hochleistungsmixers eingehen. Gleich vorab: Ich werde von keinem Hersteller gesponsored, lediglich möchte ich meine Erfahrungen direkt aus der veganen Küche mit dir teilen. Cashews sind sehr weiche Nüsse und lassen sich sehr gut mixen. Dennoch macht der Mixer den Unterschied, denn ein leistungsschwacher Mixer wird nie die Cremigkeit erreichen, wie ein richtig guter Vitamix oder Blendtec Mixer! Der Vorteil bei diesen Geräten ist, dass Du Dir das Einweichen der Nüsse sparst. Den Link zu meinen Top Lieblings-Gerät findest Du ganz unten auf der Seite.

Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept

Hol Dir den veganen Italiener nach Hause mit dieser genialen Cashew-Alfredo

Zurück zur Cashewsauce, die schnell gemacht und voller gesunder Inhaltsstoffe ist. Nährhefe, Cashews, Knoblauchgranulat, Meersalz, veganer Parmesan, Mandelmilch, Muskat und ein bisschen Chili. Parallel wird das Gemüse gebrutzelt, Spinat, Champignons und Zwiebel. Yum! Dann heißt es nur noch mischen und fertig ist die vielleicht leckerste Pasta der Welt!

Interessant sind auch die wertvollen Nährstoffe in Cashew Nüssen:

  • Enthalten viele Vitamine der B-Gruppe (Niacin B3, Panthontensäure B5, und Thiamin B1)
  • Reich an wertvollen, pflanzlichen Proteinen
  • Enthält Tryptophan, eine Vorstufe des Glückshormons Serotonin
  • Reich an Eisen, Magnesium, Zink, Phosphor und Kalium

Sehr gut zu dieser leckeren veganen Pasta passt veganer Parmesan und ein grüner Salat.

Die Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) ist:

  • Herzhaft
  • Proteinreich
  • Sättigend
  • Cremig
  • Schnell gemacht

Na, Hast Du Lust bekommen, auf diese cremige und gesunde Pasta? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

4.5 von 6 Bewertungen
Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept
Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten)
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
20 Min.
Gesamt
30 Min.
 
Herzhafte, cremige Pasta mit einer Sauce auf Basis von Cashews. Leckeres Gemüse sorgt für eine tolle herzhafte Note. Al dente gekochte Pasta rundet das Rezept ab, getoppt mit veganem Parmesan und frischen Kirschtomaten.
Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: italienisch
Portionen: 2 große Portionen
Kalorien: 1047 kcal
Zutaten
FÜR DIE PASTA:
  • 300 g Spaghetti gerne auch glutenfrei alternativ: Buchweizenpasta oder Zoodels
  • 1 EL Olivenöl 15ml weglassen, wenn Du auf Öl verzichten möchtest
  • Eine gute Prise Meersalz
FÜR DAS GEMÜSE:
  • 150 g braune Champignons geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 100 g frischen Spinat gut gewaschen und grob geschnitten
  • 1 rote Zwiebel geschält und gehackt (120g)
FÜR DIE ALFREDO SAUCE:
  • 150 g rohe Cashews je nach Mixer eingeweicht * (1 ¼ Tassen)
  • 250 ml Mandelmilch (1 Tasse) oder eine andere Pflanzenmilch
  • 9 g Nährhefe 3 EL
  • 1 TL Knoblauchgranulat oder 2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt
  • ½ TL Meersalz
  • 1 EL veganen Parmesan 5g + mehr zum Toppen
  • 1 Bird Eye Chili oder Chili Pulver nach Belieben
  • ¼ TL Muskat gerieben
  • Pfeffer nach Belieben
ZUM SERVIEREN:
Anleitung
  1. Pasta nach Verpackungsanleitung kochen.


  2. In der Zwischenzeit FÜR DAS GEMÜSE eine Pfanne auf mittlere Hitze erhitzen und Öl hineingeben. Zwiebel und Champignons dazugeben und 2-3 Minuten anschwitzen. Spinat dazugeben und einige Minuten mitdünsten, bis das Gemüse weich, aber immer noch knackig ist.


    Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept
  3. FÜR DIE ALFREDO SAUCE alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und so lange mixen, bis sich alles zu einer cremigen Sauce verbunden hat. Abschmecken und zu dem gebratenen und gedämpften Gemüse geben. Gut verrühren bis sich alles verbunden hat.


    Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten) Rezept
  4. Pasta auf zwei Teller verteilen, Alfredo Sauce darüber geben, mit veganem Parmesan und Kirschgarnieren und genießen!


  5. Sauce hält bis zu 3 Tage im Kühlschrank oder 1 Monat im Gefrierschrank. Idealerweise im Dampfgarer oder nach Zugabe von etwas Wasser im Topf erhitzen.


Rezept-Anmerkungen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:

Nährwertangaben
Pasta Alfredo mit Spinat und Champignons (30 Minuten)
Menge pro Portion (1 große Portion)
Kalorien 1047 Kalorien aus Fett 324
% Tageswert*
Gesamtfett 36g 55%
gesättigte Fettsäuren 6g 30%
Natrium 168mg 7%
Kalium 1517mg 43%
Kohlenhydrate Gesamt 146g 49%
Ballaststoffe 11g 44%
Zucker 12g
Protein 40g 80%
Vitamin A 93.8%
Vitamin C 23.9%
Kalzium 12.7%
Eisen 50.4%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Caro, kann es sein dass du dich im Rezept vertan hast? Du schreibst oben von Mandelmilch aber im Rezept steht nichts davon? Würde das gerne kochen. Kannst du da kurz Auskunft geben bitte. Liebe Grüße

    • Hallo Janina, danke für dein Kommentar und sorry, da hat sich tatsächlich der Fehlerteufel eingeschlichen. In die Sauce müssen 250ml Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch) rein… Ich passe es gleich an! Ganz vielen lieben Dank für den Hinweis und ich hoffe, ich bin nicht zu spät mit meiner Antwort. Liebe Grüße & noch einen schönen Abend, Caro

Kommentar verfassen