Hokkaido Kürbisse sind meine Lieblinge, denn sie sind wie ich finde geschmacklich die besten. Schon alleine die Farbe ist gigantisch und ich kann mich kaum sattsehen. Das Wetter war diesem Wochenende ja gigantisch und ich dachte mir, es wäre doch super einen tollen Cheesecake mit Kürbispüree zu machen. Gesagt getan.

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

Cheesecakes liebe ich schon lange und auch auf meiner Hochzeit hat es einen gegeben (damals noch ganz klassisch mit viel fettiger Mascarpone), aber heute mache ich das etwas gesünder und vor allem frei von tierischen Inhaltsstoffen. Dafür eigenen sich Cashewkerne besonders gut, denn sie sind weich und lassen sich besonders schnell einweichen. Außerdem sind sie unglaublich vielseitig und perfekt für die Herstellung von Käse, Eis und natürlich Cheesecakes.

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

Was macht Cashews eigentlich so gesund:

  • hoher Anteil von ungesättigten Fettsäuren
  • Vitamin A, B, D und E
  • sehr guter Magnesium- und Phosphorgehalt

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

Bei der Herstellung von rohen Cheesecakes sind vor allem gute Küchengeräte sehr wichtig. Ich habe am Anfang viel experimentiert und insgesamt zwei kleine Mixer und einen Pürierstab zerstört. Das heißt im Klartext, dass sich die Anschaffung eines Hochleistungsmixers definitiv lohnt, vor allem wenn Du Dich dauerhaft gesünder ernähren willst. Ich habe am Ende des Rezepts Links zu meinen Lieblingsgeräten platziert

(Wichtig: Das sind meine ganz persönlichen Empfehlungen und keine gesponserten Links.)

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

Sehr lecker dazu ist Kokosnusssahne als Topping, die ich Dir sehr dazu empfehle. Dieses Rezept ist einfach und braucht nur 10 Zutaten und ein bisschen Geduld.

Der vegane Kürbis Raw Cake ist :

  • Cremig
  • Reichhaltig
  • Kürbis-sig
  • Natürlich süß
  • Herbstlich gewürzt
  • Einfach herzustellen

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept

Los geht’s mit dieses cremigen Cheesecakes. Ich wünsche Dir viel Spaß beim „backen“ und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

veganer Kürbis Raw Cheesecake Rezept
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Veganer Kürbis Raw Cheesecake

Unglaublich leckerer veganer Cheesecake mit nur 10 Inhaltsstoffen. Cremig, reichhaltig, perfekt gewürzt und natürlich süß. Ideal für Sonntagskaffee oder Feiertage!
Gericht Dessert
Länder & Regionen amerikanisch
Vorbereitung 6 Stunden
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 6 Stunden 30 Minuten
Portionen 1 Stück
Kalorien 2150 kcal

Zutaten

KRUSTE:

  • 275 g Datteln gewogen vor dem Entsteinen ~20 Medjool Datteln
  • 180 g Walnüsse 180g
  • Eine Prise Meersalz

FÜLLUNG:

  • 180 g Cashewkerne 180g eingeweicht in sehr heißem Wasser
  • 30 ml Zitronensaft 2 EL
  • 73 ml Mandelmilch 1/4 Tasse + 1 EL
  • 45 ml Olivenöl 3EL
  • 63 g Kürbispüree* 1/4 Tasse + 1 EL
  • Eine Prise Salz
  • ¾ TL Kürbisgewürz **
  • Optional: 2 EL CHACA MUSCLE Power Proteinpulver
  • Optional: 1 TL Bourbon Vanillepulver gemahlen
  • Optional: ¼ TL Zimt gemahlen
  • *Für das Kürbispüree Ofen auf 175 Grad vorheizen einen Hokkaido-Kürbis halbieren und in einen Bräter geben. Eine kleine Mange Wasser hineingießen, bis der Boden bedeckt ist. Etwa 1- 1 ½ Stunden braten, bis der Kürbis vollständig weich ist. Herausnehmen und abkühlen lassen. Haut abziehen und Kernfleisch entfernen. Das Fruchtfleisch in einen Hochleistunsmixer geben und so lange mixen, bis ein cremiges Püree entstanden ist. Alternativ durch ein Haarsieb pressen. In ein Einmachglas geben und verschlossen im Kühlschank aufbewahren.
  • **Falls Du kein Kürbisgewürz Zuhause hast kannst Du Dein eigenes mischen: 2 TL Zimt, 2 TL Ingwer, 1 TL Muskat und ½ TL Nelken (alles gemahlen) vermischen und in ein kleines Gewürzglas geben.

FÜR DIE KOKOSNUSSSAHNE:

  • 400 ml Kokosnussmilch* Übernacht in den Kühlschrank gestellt (3 EL)
  • 28 g Puderzucker 1/4 Tasse
  • Optional: ½ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • *hier funktioniert nicht jede Kokosnussmilch da der Gesamtfettanteil stimmen muss. Ich habe mit der Kokosnussmilch von Alnatura (unbedingt über Nacht in den Kühlschrank stellen) sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn Du andere Marken kennst die gut funktionieren, dann schreibe mir gerne eine E-Mail.

Anleitung

  1. Die Cashews in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. NICHT abdecken und eine Stunde ziehen lassen.


  2. In der Zwischenzeit den Boden vorbereiten, dazu Datteln, Walnüsse und Meersalz in einen Hochleistungsmixer (hier nehme ich gerne meinen MagiMix /siehe Zubehör) und so lange mixen, bis eine gleichmäßige, geschmeidige Maße entstanden ist. Sollte das Mixer nicht so leistungsstark sein, empfiehlt es sich, zuerst die Dattel fein zu mixen und dann erst die Walnüsse im zweiten Schritt dazuzugeben.


  3. Den Boden einer Backform (20cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden. Die Dattel-Walnuss-Masse hineingeben und mit den Fingern in die Form drücken, bis ein gleichmäßig ebener Boden entstanden ist. Die Ränder können gerne ein wenig hochgedrückt werden. In den Gefrierschrank stellen.


  4. Sobald die Cashews fertig sind, abgießen und zusammen mit allen weiteren Zutaten für die Füllung in einen Hochleistungsmixer (hier nehme ich meinen Blendtec) geben und zu einer cremigen Maße mixen. Kuchenboden aus dem Gefrierschrank nehmen und die Füllung hineingießen. Glatt streichen, abdecken und wieder zurück in den Gefrierschrank geben. Mindestens 4-6 Stunden setzen lassen.


  5. Herausnehmen und Springform vorsichtig entfernen, bei Bedarf mit einem Messer am Rand entlang streichen, um den Cheesecake leichter aus der Form zu bekommen. Allerdings sollte er sich relativ leicht aus der Form lösen.


  6. 20 Minuten auftauen lassen, in Stücke schneiden und mit Kokosnusssahne servieren.


  7. Restliche Kuchenstücke im Gefrierschrank bis zu 10 Tage aufbewahren, am besten nicht im Kühlschrank, da der Cheesecake zu weich wird.


  8. Für die KOKOSNUSSAHNE, Rührschüssel 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dann Kokosnussmilch aus dem Kühlschrank nehmen und Dose öffnen. Mit einem Löffelvorsichtig die Creme abschöpfen (nicht das flüssige Kokosnusswasser) und in die gekühlte Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät cremig schlagen, Puderzucker und optional Vanille dazugeben und weiter schlagen.

    Sofort verwenden oder in den Kühlschrank stellen.


Rezept-Anmerkungen

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:

  1. MagiMix Mixer: http://amzn.to/2htYvcm
  2. Blentec Mixer: http://amzn.to/2wg0Cqa
  3. Springform 20cm: http://amzn.to/2wfcGrR
Nährwertangaben
Veganer Kürbis Raw Cheesecake
Menge pro Portion (2 Stück)
Kalorien 2150 Kalorien aus Fett 2952
% Tageswert*
Gesamtfett 328g 505%
gesättigte Fettsäuren 107g 535%
Natrium 180mg 8%
Kalium 4905mg 140%
Kohlenhydrate Gesamt 332g 111%
Ballaststoffe 38g 152%
Zucker 228g
Protein 74g 148%
Vitamin A 204.3%
Vitamin C 26.1%
Kalzium 59.5%
Eisen 189.2%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen