Was ist denn bitte mit dem Wetter passiert? Gerade noch waren es knapp 30 Grad und wenn ich jetzt auf das Thermometer schaue, dann trifft mich der Schlag. Nur noch 15 Grad, grau in grau und Regen in Sicht. Aber ich habe das Gegenmittel, gegen dieses kleine Tief und das heißt: Burger essen! Burger gehen ja bekanntlich immer und was gibt es schöneres, als in ein herzhaftes (veganes) Pattie zu beißen. Ich mag mexikanisches Essen wirklich sehr gerne, da es so toll gewürzt ist und fast immer eine Avocado mit dabei ist. Die Frucht hat mich einfach so richtig um den Finger gewickelt, deshalb gibt es zu unserem Burger eine hausgemacht Guacamole on Top.

Viva vegan Mexiko! Olé!

Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept

Passend zu Thema Mexiko haben muss es natürlich auch scharf gewürzt werden, mit Chili. Meine Lieblingschilis sind Bird Eye Chilis, weil sie klein sind, demnach gut portionier bar und es in Punkto Schärfe so richtig in sich haben. Die Basis der Patties bilden Rote Kidneybohnen, rote Zwiebel, gemahlene Mandeln und Hafermehl. Dazu kommt Knoblauchpulver (oder frischer Knoblauch), geräuchertes Paprikapulver, Kreuzkümmel, etwas Gemüsebrühe, Hafermilch und gemahlener Leinsamen. Ein großes Thema bei veganen Patties ist immer noch die Bindung. Es gibt nichts schlimmeres als einen Abend mit Freunden oder der Familie und beim Servieren bricht der Burger komplett auseinander.

Hier meine Top 3 Bindemittel für vegane Burger Patties:

  • Hafermehl = hat hervorragende Saug- und Quelleigenschaften und sorgen deshalb für eine hervorragende Bindung. Hafermehl gibt es fertig zu kaufen, allerdings mahle ich es selbst mit meinem Food Processor. Hinweis bei Unverträglichkeiten: Es gibt auch glutenfreie Haferflocken in allen gut sortieren (Bio) Supermärkten.
  • Leinmehl = habe ich erst kürzlich entdeckt und wird aus den Samen der Leinpflanze hergestellt. Es ist reich an Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß. Bei der Herstellung werden die teilentölten Samen vermahlen und die Inhaltsstoffe dadurch besonders gut aufgeschlossen. Durch seine guten Quelleigenschaften passt es wunderbar für die Herstellung von Burger Patties.
  • Schwarze Bohnen = sorgen für eine tolle feste Substanz und haben einen besonders hohen Anteil an leicht verdaulichem Protein. Daneben enthalten Bohnen jede Menge Vitamine, unter anderem B1, B2 und B6. Dazu kommt reichlich Magnesium, Kalium, Eisen und Phosphor.

Ein weiteres Highlight dieses Burgers ist die haugemachte Guacamole, die wirklich im nu fertig ist. Eine reife Acocado, Tomate, rote Zwiebel, Limettensaft, Chili und Salz Pfeffer. Violà.

Viva la Veggie Burger

Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept

Perfekt als weitere Beilagen sind eine feurige Sauce, knusprige Maischips, Blattsalat, Tomaten und frische Zwiebelringe. Das war’s! Jetzt kann es eigentlich nur noch losgehen, bist Du bereit? Ach ja, ich habe den Burger noch nicht auf dem Grill getestet, solltest Du das tun, dann teile Deine Erfahrungen gerne ganz unten in den Kommentaren.

Der veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole ist:

  • Herzhaft
  • Einfach herzustellen
  • Feurig
  • Vielseitig
  • Feste Konsistenz
  • Extrem lecker

Was passt sonst noch zu diesem Burger? Rauchige Kokosnusschips, Süßkartoffel Wedges, selbst gemachte Burger Patties. Falls Du eine low carb Variante daraus machen möchtest, dann empfehle ich die Brötchen mit großen Salatblättern zu ersetzen.

Na hast Du Lust bekommen auf diesen feurigen, veganen Burger? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept

Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole

Unglaublich würzig-feuriger, veganer Burger mit einmaligem Aroma durch rote Kidneybohnen, gemahlenen Mandeln und Knoblauch. Getoppt mit frischen Salatblättern, Zwiebeln und leckerer Guacamole. Mexikanisch lecker, sättigend, einfach das perfekte, vegane Burger-Erlebnis.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: mexikanisch
Keyword: avocado, burger, guacamole, tex, vegan
Einheiten: 4 Patties (ca. 150g)
Kalorien: 446kcal

ZUTATEN

FÜR DIE PATTIES:

  • 15 g Kokosnussöl - 1EL
  • 110 g rote Zwiebel - fein gehackt (entspricht einer mittelgroßen Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe - fein gehackt oder 2 TL Knoblauchpulver
  • 240 g rote Kidneybohnen - abgetropft und gewaschen (entspricht einer Dose oder Glas mit 400g vor dem abtropfen)
  • 130 g Mandel - gemahlen (1 Tasse)
  • 25 g Leinmehl - 3 EL oder durch Hafermehl oder geschrotete Leinsamen ersetzen
  • 45 g glutenfreie Haferflocken - 1/4 Tasse oder bereits fertiges Mehl
  • 2 TL Kreuzkümmel - gemahlen
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Meersalz
  • Pfeffer nach Belieben
  • 30-60 ml Pflanzenmilch - 2-4 EL

FÜR DIE GUACAMOLE:

  • 1 reife Avocado - Kern entfernen, Fruchtfleisch herauskratzen
  • 1 mittelgroße Tomate - in Würfel geschnitten
  • 1 kleine - rote Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 60 ml Limettensaft - 4 EL oder Saft einer Limette
  • 1 Bird Eye Chili oder andere Chili nach Wahl
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • optional: frische Limettenscheiben zur Dekoration

TOPPINGS:

  • Rote Zwiebel - in Ringe geschnitten
  • Tomaten - in Scheiben geschnitten
  • Blattsalat
  • Mexikanische Burgersauce
  • Maischips

ANLEITUNG

  • Das Kokosnussöl in einer Bratpfanne auf mittlerer Temperatur schmelzen.
  • Zwiebel und Knoblauch dazugeben und 2-3 Minuten glasig dünsten.
  • Kidneybohnen, Mandeln, Leinmehl, Hafermehl, Kreuzkümmel, geräuchertes Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Hafermilch in einen Food Processor (z.B. MagiMix) geben und pulsieren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
    Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept
  • Abschmecken und je nach Belieben Meersalz und Pfeffer dazugeben. Die Konsistenz sollte fest, aber formbar sein, also weder zu trocken, noch zu breiig. Falls zu trocken, Schlückchen weise mehr Hafermilch, falls zu feucht, mehr Hafermehl dazugeben.
  • Zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben und abgedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellten. Die Patty-Masse sollte jetzt richtig schön fest sein.
    Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept
  • In der Zwischenzeit für die GUACAMOLE alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, abschmecken und beiseitestellen.
    Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept
  • Mittelgroße Pfanne erhitzen und ein wenig Kokosnussöl oder Bratöl erhitzen. Teig in 4 gleich große Portionen abtrennen und zu Burger Patties formen. Idealerweise eine Burger-Presse zu Hilfe nehmen.
  • Auf jeder Seite circa 3-7 Minuten anbraten, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht und die Patties schön durch sind.
    Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept
  • Dinkelbrötchen aufschneiden, mit Salatblättern belegen, Patty darauflegen, Guacamole darauf verteilen und mit den gewünschten Toppings garnieren. Genießen!
    Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole Rezept
  • Patties halten 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank, am besten frisch.
Nährwertangaben
Veganer „Tex Mex“ Burger mit hausgemachter Guacamole
Menge pro Portion (1 Pattie)
Kalorien 446 Kalorien aus Fett 252
% Tageswert*
Gesamtfett 28g 43%
gesättigte Fettsäuren 5g 25%
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 111mg 5%
Kalium 905mg 26%
Kohlenhydrate Gesamt 40g 13%
Ballaststoffe 13g 52%
Zucker 5g
Protein 15g 30%
Vitamin A 11.8%
Vitamin C 22.7%
Kalzium 14%
Eisen 24.1%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

NOTIZEN /HILFREICHES ZUBEHÖR:
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentar verfassen