Heute hatte ich mal wieder so richtig Lust auf etwas Paniertes. Vielleicht hast Du ja den veganen Fischburger schon ausprobiert? Seitdem bin ich ein wenig süchtig nach „Paniertem“ und wollte aber mal keinen Tofu, sondern Gemüse dafür verwenden. Gesagt, getan, habe ich gleich mal eine Aubergine aus dem Kühlschrank geholt und in Scheiben geschnitten. Nachdem die letzten Tage ja top Wetter war, konnte ich dieses leckere Gericht draußen auf dem Balkon genießen, zusammen mit einem Klassiker, den ich sehr regelmäßig mache: Pasta Alfredo mit einer herrlich cremigen Sauce aus Cashews. So kann die Woche doch richtig schön starten, oder?

200 vegane Rezepte, let’s celebrate!

Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)

Ich kann es gar nicht glauben, aber das ist tatsächlich schon mein 200stes Rezept. Krass! Als ich angefangen habe, war das unvorstellbar. Damals wusste ich auch noch nicht, wie unglaublich facettenreich die vegane Küche ist. Dabei fühle ich mich immer noch, als wäre ich total am Anfang und könnte noch Millionen neue Sache entdecken. Ich hoffe auf jeden Fall, dass Du schon das eine oder andere tolle Rezept für Dich entdecken konntest und schon meinen Newsletter abonniert hast?

Aubergine Liebe meinen Lieben

Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)

Kommen wir zu unserem heutigen Rezept, der knusprig gebackenen Aubergine. Ich liebe diese Frucht so sehr, weil sie sehr kalorienarm und vielseitig ist. Beim Herausbacken verschlingt sie allerdings gerne relativ viel Öl, deshalb ist es wichtig eine richtig gute Pfanne zu haben. Falls Du auf der Suche nach einer neuen, guten Pfanne bist, habe ich Dir meine neue unten verlinkt (kein sponsoring). Wenn Du allerdings ganz und gar ohne Öl backen möchtest, dann kannst Du die Auberginenscheiben auch im Ofen backen. Einfach kurz vorher in der Pfanne anbraten, dann bekommen sie sich so eine tolle goldbraune Oberfläche.

Bei der Verarbeitung macht es Sinn, eine kleine Station aus drei Schalen bereit zu stellen. Nummer 1 mit einer Mehlmischung, Nummer 2 mit einer Milchmischung und Nummer 3 mit Brotkrümel. So hast Du alles schnelle und zackig verarbeitet und los geht’s in die heiße Pfanne.

Perfekt dazu passt eine cremige Cashew-Pasta, Tomatenketchup als Beilage und viel veganen Parmesan. Kleiner Tipp: Die Auberginenscheiben lassen sich perfekt am Vortag panieren und im Kühlschrank lagern.

Für alle die glutenfrei Essen, habe ich unten ein paar Tipps bei den Inhaltsstoffen eingebaut. So gelingt auch eine glutenfreie Panade im Handumdrehen.

Die knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta

  • Herzhaft
  • Knusprig
  • Innen saftig
  • Einfach herzustellen
  • Extrem lecker

Na, hast Du Lust bekommen auf dieses leckere, vegane Gericht? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)

Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)

Knusprig gebratene, panierte Auberginenscheiben, serviert mit cremiger Cashew-Pasta. Unkompliziertes, schnelles Gericht für alle Tage und die ganze Familie. Lässt sich sehr gut vorbereiten, auch glutenfrei möglich.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Keyword: 30 Minuten, aubergine, pasta, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 230kcal

ZUTATEN

FÜR DIE PANANDE:

    Schritt 1: Mehlmischung

    • 80 g Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung
    • 15 g Maisstärke
    • Eine Prise Meersalz

    Schritt 2:

    Schritt 3: Paniermehl

    FÜR DIE AUBERGINE:

    • 500 g Aubergineentspricht einer mittelgroßen Aubergine
    • 45-90 ml Brat- und Backöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl

    ZUM SERVIEREN:

    • Pasta nach Beliebenich habe 250g dazu gekocht, Alternativ Gemüse-Spiralnudeln
    • Eine Portion Cashew-Alfredo
    • Petersilie nach Belieben
    • Bio-Tomatenketchup

    ANLEITUNG

    • Eine Portion Cashew Alfredo vorbereiten.
    • Pasta nach Verpackungsanleitung kochen. Beiseitestellen.
    • Panierstation aufbauen. Für jeden Schritt einen kleinen tiefen Teller oder Schale bereitstellen. Für Schritt 1 alle Zutaten einmal gut durchmischen. Beiseitestellen.
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • Für Schritt 2 Mandelmilch und Stärke einmal gut verquirlen. Beiseitestellen.
    • Für Schritt 3 Paniermehl mit den Gewürzen gut vermischen und Beiseitestellen.
    • Aubergine in etwa 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Beiseitestellen.
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • Für das Panieren jede Auberginenscheibe einmal in Mehl wenden, gut andrücken. Durch die Mandelmilchmischung ziehen und anschließend in der Panade wälzen.
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • Eine beschichtete Pfanne erhitzen und 1-2 EL Öl hineingeben. Auberginenscheiben in die heiße Pfanne legen und auf jeder Seite goldbraun backen. Bei mir hat es je Seite etwas 3 Minuten gedauert.
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • So lange wiederholen, bis alle Auberginenscheiben goldbraun gebacken sind.
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • Auf Tellern anrichten und zusammen mit der Cashewpasta, Petersilie und Tomatenketchup servieren, genießen!
      Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    • Auberginenscheiben halten 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank.
    Nutrition Facts
    Knusprig panierte Aubergine mit cremiger Pasta (30 Minuten)
    Amount Per Serving (1 Portion)
    Calories 230 Calories from Fat 108
    % Daily Value*
    Total Fat 12g 18%
    Saturated Fat 0g 0%
    Cholesterol 0mg 0%
    Sodium 44mg 2%
    Potassium 286mg 8%
    Total Carbohydrates 25g 8%
    Dietary Fiber 6g 24%
    Sugars 4g
    Protein 4g 8%
    Vitamin A 0.6%
    Vitamin C 3.3%
    Calcium 4.9%
    Iron 7.2%
    * prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

    NOTIZEN / ZUBEHÖR

    Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Bitte hinterlasse ein KOmmentar
    Dein Name