Einfaches Gericht mit knackigem Gemüse, knusprigem Tofu und einer cremig-würzigen Erdnusssauce.

Yeah, endlich wieder Schnee! Unsere Huskies freuen sich wie verrückt und sie sind einfach nicht mehr aufzuhalten. Ehrlich gesagt habe ich es persönlich auch eher lieber weiß als grau. Umso mehr freue ich mich heute auf einen Ausflug in den Wald mit dem Scooter. Huskies vorne hingeschnallt und Go! Eine wahre Freude für die beiden, die am 5. Januar schon ein Jahr alt geworden sind. Wo ist nur die Zeit geblieben? Bei dieser winterlichen Stimmung und Kälte habe ich mich einmal wieder nach einem tollen, asiatisch angehauchten Gericht gesehnt. Pad Thai! Das wollte ich schon so lange machen und jetzt endlich ist es so weit.

VEGANES PAD THAI BABY!

Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce

Wohlgemerkt ist das Pad Thai in diesem heutigen Beitrag kein authentisches Rezept, sondern angelehnt an das Original. Bei unserer veganen Version kommen vor allem keine Eier zum Einsatz. Zudem habe ich es mit etwas mehr Gemüse aufgepeppt und statt gewöhnlichen Nudeln, nehme ich Buchweizenpasta aus Vollkornmehl.

Aber lass uns doch einfach loslegen mit der Zutatenliste. Für die Veggies brauchen wir Chili Schoten (frisch oder Bird Eye getrocknet), Frühlingszwiebel, Rotkohl, rote Paprika, Karotten, Grünkohl, Ingwer und etwas Bratöl. Die cremige Sauce besteht aus Erdnussbutter, Limettensaft, Tamari, Bird Eye Chili und Ahornsirup. Jetzt fehlt nur noch der Tofu, den wir mit Tamari, Bird Eye Chili, Ahornsirup und etwas Kurkuma marinieren.

ASIATISCH GESUND VEGAN – was will man(n) mehr?

Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce

Buchweizen in da House

Dieses Gericht hat mich echt umgehauen, vor allem weil es so einfach ist und so unglaublich gut schmeckt. Beim Gemüse kannst Du je nach Vorliebe variieren, hier einfach mal schauen was Dein Kühlschrank zu hergibt. Ganz spannend finde ich auch die Buchweizennudeln dazu, die einfach mal ein bisschen Abwechslung bringen. Für alle die sich noch nicht so richtig mit Buchweizen beschäftigt haben, hier die wichtigsten Informationen zu diesem interessanten Getreide:

  • reich an hochwertigem Eiweiß, B-Vitaminen und Mineralstoffen
  • besonders reich an B1 (Thiamin) für ein gut funktionierendes Nervensystem
  • reich an Flavonoiden (sekundären Pflanzenstoffen) die sich sehr positiv auf die Gesundheit der Gefäße auswirken kann
  • glutenfrei, also auch für Menschen mit Zöliakie besonders geeignet

Solltest Du keine Lust auf Erdnussbutter haben, eignen sich hier auch alle möglichen anderem Nussbuttersorten. Angefangen mit Mandelmus, Cashewnussmus, Haselnussmus, bis hin zu Sonnenblumenbutter. Was auch immer hier Deine liebste Variante ist.

Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce:

  • Asiatisch
  • Aromatisch
  • Ballaststoffreich
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren, würzigen Pad Thai, das Du in 35 Minuten fertig hast. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce

Pad Thai mit cremiger Erdnussauce

Cremiges, unglaublich aromatisches Pad Thai, das Du in 35 Minuten fertig hast. Die cremige Sauce aus Erdnussbutter, Chili und Tamari passt einfach wunderbar zu dem herrlich knackigen Gemüse. Ein schnelles Gericht für jeden Tag, das unglaublich lecker ist und an den nächsten Asien-Urlaub erinnert.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: asiatisch
Keyword: erdnuss, glutenfrei, laktosefrei, pad thai, thai, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 207kcal

ZUTATEN

FÜR DEN TOFU:

  • 125 g Tofutrockengepresst* und in Würfel geschnitten
  • 15 ml Tamarioder eine andere Sojasauce
  • 1 Bird Eye Chili oder ein anderes Chili Pulver nach Wahl
  • ½ TL Kurkumasorgt für eine schöne gelbliche Farbe
  • Optional: Eine Prise Pfefferverbessert die Absorption des Kurkumin im Kurkuma

FÜR DAS GEMÜSE:

  • 15 ml Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • 1 frische Chili nach Beliebenfür eine mildere Variante weglassen
  • 2 Knoblauchzehengepresst oder sehr fein geschnitten, 2 TL
  • 180 g fein geschnittener Rotkohl
  • 120 g rote Paprikaentspricht einer mittelgroßen Paprika
  • Ein kleines Bund Frühlingszwiebelgrob geschnitten
  • 310 g Karottenmit einem Sparschäler in Streifen geschnitten
  • 1 Hand voll Grünkohlgrob gehackt
  • 6 g frischen Ingweroder ½ TL getrocknet

FÜR DIE CREMIGE ERDNUSSBUTTER SAUCE:

ZUM SERVIEREN:

ANLEITUNG

  • Tofu aus der Verpackung nehmen, in ein sauberes Küchentuch wickeln und circa 5 Minuten beschweren. Auswickeln, in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Tamari, Chili und (optional) Kurkuma marinieren und beiseitestellen.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
  • Buchweizennudeln nach Verpackungsanleitung al dente Kochen. Beiseitestellen.
  • FÜR DAS GEMÜSE eine große Pfanne erhitzen, zunächst das Öl, Chili und Knoblauch anschwitzen und dann das restliche Gemüse hineingeben. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten dünsten und immer wieder umrühren.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
  • Eine zweite Pfanne erhitzen (alternativ in der großen Pfanne Platz schaffen) und den Tofu hineingeben. Von allen Seiten anbraten.
  • In der Zwischenzeit FÜR DIE CREMIGE ERDNUSSBUTTER SAUCE alle Zutaten in einen Mixer geben (alternativ per Hand arbeiten) und alles gut verrühren, bis eine cremige Sauce entstanden ist.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
  • Sauce über das Gemüse und den Tofu geben und alles gut verrühren. Buchweizennudeln dazugeben und einmal alles vermischen, bis alles gleichmäßig mit der cremigen Sauce überzogen ist.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
  • Abschmecken, mit Sesam, Schwarzkümmel, Erdnüssen und Koriandergrün verfeinern und servieren.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
  • Reste 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Eingefroren innerhalb von 1 Monat verbrauchen.
    Pad Thai mit cremiger Erdnusssauce
Nutrition Facts
Pad Thai mit cremiger Erdnussauce
Amount Per Serving (1 Portion)
Calories 207 Calories from Fat 99
% Daily Value*
Total Fat 11g 17%
Saturated Fat 4g 20%
Cholesterol 0mg 0%
Sodium 961mg 40%
Potassium 531mg 15%
Total Carbohydrates 20g 7%
Dietary Fiber 4g 16%
Sugars 10g
Protein 9g 18%
Vitamin A 283.6%
Vitamin C 87.1%
Calcium 9.4%
Iron 9.6%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

Hinweis: Kalorienberechnung ohne Nudeln!
* Für das Trockenpressen Tofu in ein sauberes Küchentuch oder Küchenrolle einwickeln und mit einem schweren Gegenstand beschweren (ich nehme hier immer meinen Mörser). 5 Minuten stehen lassen, dann auswickeln und verarbeiten.
 
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hinterlasse ein KOmmentar
Dein Name