VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Pizzateig mit frischer Hefe, getoppt mit veganem Käse und gegrillter Aubergine
Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola
Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Pizza mit gegrillter Aubergine und Rucola ist ein Rezept, das ich liebe. Warum? Weil es viele vegane Pizzaalternativen gibt, die nur mittelmäßig gut schmecken. Diese Kombination hat mich allerdings überzeugt und landet immer wieder auf meinem Teller. Besonders interessant finde ich die Schärfe des Rucolas, kombiniert mit der Milde der gegrillten Aubergine. Für mich persönlich ein Gedicht und ich hoffe natürlich, dass es dir genauso geht. Pizza ist immer eine gute Idee und ich liebe es, mit verschiedenen Belägen zu experimentieren. Heute widmen wir uns aber einzig und allein dieser leckeren italienischen Spezialität.

Pizza mit gegrillter Aubergine und Rucola

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola
Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Meine Eltern haben einen Pizzaofen, den mein Papa von Grund auf gebaut hat. Es hat eine Zeit lang gedauert, bis alles gut funktioniert hat. Die richtige Anheizmethode zu finden, ist definitiv eine Herausforderung. Es stellt sich die Frage nach dem richtigen Holz, wie lange vorher angeheizt werden muss und wie lange die Pizza braucht, bis sie perfekt durchgebacken ist. Mittlerweile haben meine Eltern den Dreh raus und wenn ich da bin, experimentiere ich sehr gerne mit veganen Pizza Rezepten.

Mit Auberginenscheiben habe ich schon öfter Tests gemacht. Einmal hab ich die Aubergine im Ofen vorgebacken und dann auf die Pizza gelegt. Kaum war diese im Holzofen, war sie auch schon komplett verkohlt. Tja, aus Versuchen lernt man und seitdem grille ich die Aubergine vorher in der Pfanne. Am besten ist eine Grillpfanne, es funktioniert aber jeden Panne nach Wahl. Die Pizza kommt quasi nur mit Tomatensauce und Käse belegt in den Ofen und der Rest wird später als Topping darauf gelegt.

Einfache vegane Pizza Rezepte

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Heute arbeite ich einmal wieder mit frischer Hefe, wobei es keinen Unterschied macht, ob du mit Trockenhefe oder der getrockneten Version arbeitest. Es kommt auf die Verarbeitung an, ob der Teig gelingt oder nicht. Wichtig ist, dass der Teig gut geknetet wird, um die Hefe zu aktivieren. Anschließend darf er gehen, am besten bei Raumtemperatur. Hier kommt es auf die Feinheiten an, denn Zugluft oder zu heiße (oder zu kalte) Temperaturen mag der Teig gar nicht und geht nicht auf. Dann wird nur noch ausgerollt, mit Tomatensauce und Käse belegt und los geht’s in den Ofen.

Falls du heute Luft auf ein andere Pizza-Variante hast, dann empfehle ich dir die folgenden Rezepte:

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Die Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola ist:

  • Aromatisch
  • Fluffig
  • Knusprig
  • Sättigend
  • Einfach zu machen

Bist Du bereit für diese leckere Pizza? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Pizza mit gerillter Aubergine und Rucola

Leckere, fluffige vegane Pizza mit gegrillter Aubergine und Rucola. Eine traumhafte Geschmackskombination und tolle Alternative für einen gelungenen Pizza-Abend mit Freunden und Familie.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gehzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region italienisch
Kalorien 730
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

2 Portionen

FÜR DEN TEIG:

  • 170 ml lauwarmes Wasser
  • 2 g frische Hefe oder 1/10 einer Packung frischer Hefe, ich verwende eine Gramm-Waage, alternativ ½ Packung Trockenhefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 250 g Mehl ich verwende Weizenmehl 1050, alternativ jedes andere Mehl (bei glutenfrei ½ TL Johannisbrotkernmehl dazugeben)

FÜR DEN BELAG:

  • 1 Stück Aubergine mittelgroß, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl zum Herausbraten oder Grillen
  • 200 g Tomatensauce nach Wahl ich verwende Pizzatomaten mit einer Prise Salz
  • 150 g veganen Pizzakäse nach Wahl
  • 2 Tassen frischen Rucola

Anleitung
 

  • FÜR DEN TEIG lauwarmes Wasser und Hefe in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder mit den Händen so lange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Olivenöl und Mehl nach und nach dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Abdecken und einen warmen (nicht heißen!) Ort ohne Zugluft eine Stunde gehen lassen.
    170 ml lauwarmes Wasser, 2 g frische Hefe, 1 EL Olivenöl, 1 TL Salz, 250 g Mehl
  • HINWEIS: Hefebakterien mögen es weder zu heiß noch zu kalt. Immer eine mittlere, warme Temperatur zum Gehen des Teiges wählen.
  • Während der Hefeteig geht, eine Grillpfanne erhitzen, Öl hineingeben und die Auberginenscheiben auf beiden Seiten scharf anbraten oder grillen. Sobald die Scheiben schön gebräunt sind, Pfanne abdecken. Auf diese Weise schmoren die Scheiben noch weiter und werden schön saftig und weich. Beiseitestellen.
    1 Stück Aubergine, 2 EL Bratöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • Teig nach den Gehzeit auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen noch einmal gut durchkneten. Der Teig sollte ein glatte, feste Konsistenz haben. In zwei gleiche Portionen aufteilen. Auf eine Unterlage geben und mit den Händen oder einem Teigroller zwei Pizzaböden ausrollen. Gegebenfalls ist hier etwas extra Mehl nötig.
  • Ofen jetzt auf 200 Grad Umluft oder Pizzastufe vorheizen.
  • Pizzaböden mit Tomatensauce einstreichen und mit reichlich veganem Käse bestreuen.
    200 g Tomatensauce nach Wahl, 150 g veganen Pizzakäse nach Wahl
  • In den Ofen schieben und 15-17 Minuten backen, bis die Ränder richtig schön knusprig gebräunt sind.
  • Mit den gegrillten Auberginenscheiben bedecken und reichlich frischen Rucola darüber geben. Genießen! Am besten frisch.
    2 Tassen frischen Rucola
  • Vorgebackene Pizzaböden können ohne Belag 1-2 Monate eingefroren werden.

Video

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 730kcalKohlenhydrate: 115gProtein: 19gFett: 20gGesättigte Fettsäuren: 7gmehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 1475mgKalium: 467mgBallaststoff: 7gZucker: 5gVitamin A: 459IUVitamin C: 7mgKalzium: 90mgEisen: 3mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE