Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

Leckerer und einfacher indischer Salat mit Gemüse, Kichererbsen und erfrischendem Kokosnuss-Chutney. Ein leckeres, vollwertiges Gericht für Liebhaber von aromatischen, veganen Gerichten.
Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

Tikka, was ist das eigentlich? Ich kannte bisher immer nur Tikka Masala. Eigentlich kommt Tikka von Tikka Masala und das ist eine spezielle Zubereitung mit Curry-Gewürzen. Ich wollte das ganze einmal abwandeln, das Fleisch natürlich weglassen und einen leckeren Salat daraus zaubern. Vielleicht ist ja die eine oder andere Leserin oder Leser dabei, die sich im Speziellen mit der indischen Küche auskennen und genau sagen könne, was Tikka ursprünglich bedeutet? Gerade jetzt im Spätsommer wünscht man sich die eine oder andere „leichte“ Speise, die dennoch voller gesunder Inhaltsstoffe ist. Hoher Nährstoffdichte, geringe Energiedichte, das ist die Ernährung, die sich viele moderne Menschen wünschen. Das ist für mich persönlich der größte Vorteil einer vollwertigen, veganen Ernährung. Wir sind ja leider nicht mehr den ganzen Tag draußen unterwegs, wie unsere Vorfahren. Eine gut gefüllte Gewürzschublade hilft und dabei und die wollen wir heute einmal voll auskosten.

Tikka Masala, oder Tikka Salat? Let’s get it on!

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney
Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

Unser Gericht setzt sich im Wesentlichen aus zwei Komponenten zusammen, dem Ofen-gerösteten Gemüse und einer süchtig-machenden Sauce. Fangen wir mit dem Gemüse an. Ich verwende Blumenkohl, rote Zwiebel, Süßkartoffel und Kichererbsen. Die werden kurz in einer großartigen Tikka Marinade aus Zitronensaft, Ingwer, Knoblauch, Bird Eye Chili, Salz, Paprika Pulver, Curry Pulver, Koriander Pulver, Tapioka Stärke, Wasser und Öl mariniert. Anschließend kommt das Gemüse in den Ofen und schmort dort gemütlich vor sich hin, während wir in der Zwischenzeit das Chutney herstellen.

Fehlt nur noch unser Kokosnuss Chutney aus Kokosnussmus, Wasser, Bird Eye Chili, frischem Korianderblatt, Ingwer, Salz, Kokosnusszucker, Senfsamen und etwas Cayenne Pfeffer. Das wird alles zusammen in einem Mixer zu einem unwiderstehlichem Salatdressing verarbeitet und ist sozusagen die Krönung unseres heutigen Rezeptes. Das Chutney kannst du selbstverständlich für viele weitere Gerichte verwenden, unter anderem Pizzas, Wraps, Reisgerichte und Sandwiches.

TIPP: Wenn du kein Kokosnussmus zuhause hast, dann kannst du es ganz einfach aus Kokosnussflocken herstellen. Alternativ kannst du die Kokosnussraspeln (30g) zusammen mit 120ml heißem Wasser einmal kräftig aufmixen und anschließend 5 Minuten quellen lassen. Alle weiteren Zutaten dazugeben und noch einmal auf höchster Stufe mixen, bis sich alles zu einer cremigen Sauce verbunden hat.

Was ist eigentlich Tapioka Stärke?

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

In letzter Zeit verwende ich immer wieder gerne Tapioka Stärke. Deshalb wollte ich in diesem Beitrag einmal kurz darauf eingehen, was das eigentlich genau ist und welche Vorteile sie für die vegane Ernährung bietet.

Tapioka ist eine pflanzliche Speisestärke, die aus der Wurzel des Manioks gewonnen wird. Sie wurde schon von den Mayas angebaut und zeichnet sich durch einen neutralen Geschmack aus. Sie eignet sich für die Herstellung von süßen und herzhaften Gerichten. Tapioka ist besonders interessant für Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit. Sie ist zudem frei von Allergenen und ist demnach auch für Allergiker eine Punktlandung. Neben der Stärke gibt es auch Tapioka-Perlen, die man in den beliebten Bubble-Tea Getränken findet.

Tapioka wird aus den bräunlichen Wurzelknollen des Manioks gewonnen. Die Wurzelknollen der tropischen Strauchpflanze bestehen zu 35 Prozent aus Stärke, welche später zu Tapioka weiterverarbeitet werden.

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

TIPP: Du findest Tapioka bereits in einigen meiner Rezepte, wie zum Beispiel Mylky Way Vanille Eisriegel, vegane Mac and Cheese (instant) oder veganem Mozzarella.

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney:

  • Indisch
  • würzig
  • Aromatisch
  • Vollwertig
  • einfach gemacht

Na, hast Du Lust bekommen auf diesen leckeren, veganen und vollwertigen Salat? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

Salat mit Tikka Gemüse und Kokosnuss Chutney

Leckerer und einfacher indischer Salat mit Gemüse, Kichererbsen und erfrischendem Kokosnuss-Chutney. Ein leckeres, vollwertiges Gericht für Liebhaber von aromatischen, veganen Gerichten.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht
Land & Region indisch
Kalorien 289
Keyword chutney, gemüse, glutenfrei, salat, tikka, vegan

Zutaten

3 Portionen

FÜR DAS GEMÜSE:

  • 200 g Blumenkohl Strunk entfernt, in Röschen geschnitten
  • 1 Stück mittlere Süßkartoffel Schale geputzt und in Würfel geschnitten
  • 265 g Kichererbsen abgetropft – Kichererbsen Wasser optional aufheben für andere Rezepte. 1 Dose oder Glas mit 400g
  • 80 g rote Zwiebel geschält und in grobe Stücke geschnitten
  • 2 Tassen gemischte Blattsalate nach Belieben zum Servieren am Schluss

FÜR DIE MARINADE:

  • 30 ml Zitronensaft alternativ Limettensaft verwenden
  • 2 EL frischen Ingwer fein gerieben, alternativ 1 TL Ingwerpulver
  • 2 Knoblauchzehen geschält und gepresst oder ganz fein geschnitten, alternativ 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1-2 Bird Eye Chili oder ein anderes Chili nach Wahl
  • 1 TL Curry Pulver
  • 2 TL Paprikapulver ich verwende 1 TL geräucherte Paprika und 1 TL Paprikapulver süß
  • 1 TL Koriander getrocknet oder 2 EL frisch
  • 2 EL Tapioka Stärke alternativ Maisstärke oder eine andere Stärke nach Wahl
  • 45 ml Wasser
  • 15 ml Brat- und Backöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl nach Wahl

FÜR DAS KOKOSNUSS CHUTNEY:

TOPPINGS:

Anleitungen
 

  • Ofen auf 215 Grad Umluft (190 Grad Ober- Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit einer Dauerbackmatte oder Backpapier auslegen.
  • FÜR DAS GEMÜSE Blumenkohl, Süßkartoffel, Kichererbsen und rote Zwiebel in eine große Schüssel geben. Beiseitestellen.
  • FÜR DIE MARINADE: Zitronensaft, frischen Ingwer, Knoblauchzehen oder Knoblauchgranulat, Bird Eye Chili, Curry Pulver, Paprikapulver, Koriander, Tapiokastärke, Wasser und Öl in einen Mixer geben und auf mittlerer Stufe zu einem feinen Dressing verarbeiten. Beiseitestellen. Alternativ mit einer Schüssel und einem Stabmixer arbeiten arbeiten.
  • Hinweis: Am besten mit einem kleineren Mixbehälter arbeiten, ansonsten könnte sich das Messer durchdrehen. Große Mixbehälter von Hochleistungsmixern brauchen ein gewissen Füllvolumen, um arbeiten zu können. Alternativ einfach einen Stabmixer verwenden.
  • MARINADE zum Gemüse geben und einmal durch durmischen, bis sich die Marinade gut mit dem Gemüse verbunden hat. Auf das Backblech geben, gleichmäßig verteilen und in den Ofen schieben. 30 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit das KOKOSNUSS CHUTNEY VORBEREITEN. Dafür Kokosnussmus, heißes Wasser Bird Eye Chili, frisches Korianderblatt, Ingwer, Kokosblütenzucker, Senfkörner, Salz und Cayenne Pfeffer in einem Mixer geben und zu einem cremigen Dressing verarbeiten. Je nach Belieben, mehr oder weniger Wasser dazugeben.
  • Hinweis: Alternativ mit einem Stabmixer arbeiten. Falls das Dressing zu flüssig ist, ¼ TL Xanthan Gum dazugeben nd noch einmal aufmixen. Abschmecken und beiseitestellen.
  • Salate auf Teller aufteilen, Ofengemüse darauf verteilen und mit Dressing verfeinern. Mit Toppings nach Wahl garnieren und genießen!
  • Am besten frisch genießen. Restliches Gemüse und Chutney (ohne Salat) in luftdichten Behältern bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 289kcalKohlenhydrate: 35gProtein: 10gFett: 14gGesättigte Fettsäuren: 6gNatrium: 98mgKalium: 599mgBallaststoff: 9gZucker: 8gVitamin A: 446IUVitamin C: 44mgKalzium: 68mgEisen: 4mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE