Kichererbsen Cookies

Herrliche Cookies mit Chocolate Chips, Kichererbsen und Hafermehl
Kichererbsen Cookies (vegan)

Kichererbsen und Cookies? Ja genau, so habe ich auch geschaut als ich das das erste Mal gehört habe. Ja, das geht und sogar sehr, sehr gut. Ich war gestern auf dem Geburtstagsessen meines Schwagers und die Runde hat ebenso große Augen gemacht. Kichererbsen kommen vielleicht mal in einem herzhaften Rezept vor, aber in Cookies? Da findest man doch normalerweise nur Weißmehl, Margarine und Zucker? Ich fand die Idee auf jeden Fall ziemlich gigantisch und habe mich vor einigen Tagen gleich mal ans Ausprobieren gemacht. Schmecken die Cookies dann nach Kichererbsen? Kann das wirklich funktionieren? All das hab ich für Dich ausprobiert und die Antworten findest Du weiter unten im Text.

Kichererbsen Cookies mit Chocoloate Chips

Kichererbsen Cookies (vegan)
Kichererbsen Cookies (vegan)

Kichererbsen, Hafermehl, Zucker, Öl, Natron, Apfelessig, Bourbon Vanille, Salz und Chocolate Chips. Das sieht nach einer ziemlich kurzen Inhaltsstoffliste aus und ist es auch. Ich verwende gerne Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose und habe hier gleich den ersten TIPP: Ich achte immer darauf, dass die Dosen oder Gläser BPA frei sind. Vielleicht stellst Du Dir jetzt die Frage, was BPA eigentlich ist und warum es schädlich sein kann.

Was ist eigentlich BPA?

Bispehnol A (BPA) ist ein umstrittener Stoff, der unter anderem für die Schraubdeckel von Konservendosen oder Gläser verwendet wird. Laut EU-Verordnung ist BPA für die Verwendung bei Lebensmittelverpackungen zugelassen, solange ein bestimmter Grenzwert eingehalten wird. Das Problem von BPA ist seine hormonähnliche Wirkung auf den Körper, wie sich bei Wissenschaftlichen Studien herausgestellt hat. BPA wird auch immer wieder mit Unfruchtbarkeit und anderen Hormonbedingten Krankheiten in Verbindung gebracht. Aus diesem Grund kaufe ich bewusst Gläser und Dosen, die frei von diesem Stoff sind. Ich habe Dir meinen Lieblingshersteller unten bei den Inhaltsstoffen verlinkt. *Werbung da Markennennung, aber keine Verbindung zum Unternehmen.

Jetzt aber kommen wir zurück zu den Cookies, denn schließlich geht es ja heute um diese süßen Sünden. Voraussetzung für die Herstellung des Teigs ist eine Küchenmaschine, damit die Kichererbsen richtig schön fein werden. Hier noch ein paar weitere Tipps und Tricks, damit die Cookies auch wirklich gut gelingen:

  • KICHERERBSEN: Ich verwende super gerne Kichererbsen fertig gekocht aus dem Glas oder Dose. Dennoch weiche ich sie vor der Verwendung noch einmal mindestens 30 Minuten in kaltem, klarem Wasser ein. Das verringert den intensiven Geruch des Kichererbsenwassers und hilft zudem Gasbildungen (Du weißt, was ich damit meine) zu verhindern.
  • KONSISTENZ: Die Konsistenz des Teiges ist ein wenig weicher, ja fast breiiger als bei einem „normalen“ Cookie Teig. Aber lass dich davon nicht abschrecken, die Cookies sind einfach einen Tick schwerer zu formen. Ich mache das mit angefeuchteten Händen und das funktioniert wunderbar.
  • AUSKÜHLEN LASSEN: ich verstehe ja, dass man diese leckeren veganen Kekse am liebsten gleich vom Backblech wegnaschen möchte. Allerdings lohnt es sich, die wirklich gut auskühlen zu lassen. Erst dann schmecken sie richtig gut und

WIE GESUND SIND KICHERERBSEN?

Kichererbsen Cookies (vegan)
Kichererbsen Cookies (vegan)

Nun stellt sich eigentlich nur noch die Frage, warum Kichererbsen eigentlich so gesund sind. Die kleinen Schönheiten werden ja auch oft „das Hühnchen der Veganer“ genannt und gehören zu meinen absoluten Favoriten, wenn es um vegane Küche geht. Sie sind eine gesunde Eiweißquelle, besonders reich an Vitamin K, Magnesium und Eisen und enthalten die essentiellen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Muss ich noch mehr dazu sagen? Nein? Dann lass und zusammen loslegen.

Zurück zu unseren Keksen passt übrigens ein Glas Mandelmilch, eine Karamell Latte oder eine heiße Tasse Tee.

Bist Du bereit für diese unglaublich leckeren Chocolate Chip Cookies mit Kichererbsen ? Sie sind:

  • Schnell gemacht
  • Extra-schokoladig
  • Reich an Nährstoffen
  • Außen knusprig
  • proteinreich
  • angenehm süß

Los geht’s mit diesen unglaublich leckeren veganen Cookies, ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Kichererbsen Cookies (vegan)

Chocolate Chip Cookies mit Kichererbsen

Kichererbsen Cookies vegan mit Chocolate Chips mit Hafermehl und dunklen Schokoladen Chips. Reich an wertvollem Protein und Ballaststoffen. Perfekt für die ganze Familie.
4.64 von 11 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Backzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden 30 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region amerikanisch
Kalorien 142
Keyword 30 Minuten, cookie, cookies, kichererbsen, vegan

Zutaten

14 Cookies
  • 265 g Kichererbsen abgetropft Kichererbsenwasser aufheben für andere Rezepte. 1 Dose oder Glas mit 400g,
  • 90 g Haferflockenmehl Haferflocken sind nicht per se glutenfrei, beim Kauf darauf achten, ich mahle meine Haferflocken im Hochleistungsmixer zu Mehl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 45 ml Brat- und Backöl oder ein anderes geschmacksneutrales und, hocherhitzbares Öl, gerne mit Apfelmark ersetzen für Öl freie Version
  • 1 TL Apfelessig
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Bourbon Vanille oder ½ TL Vanille Extrakt
  • Eine Prise Meersalz
  • 90 g Chocolate Chips

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen oder einer Dauerbackmatte auslegen.
  • FÜR DEN TEIG Kichererbsen, Haferflockenmehl, Zucker, Öl, Apfelessig, Natron, Bourbon Vanille und Meersalz in einen Mixer geben und zu einem feinen teig verarbeiten. Der Teig sollte weicher sein, als ein normaler Cookie Teig aber immer noch formbar. Siehe Video. Falls zu weich, mehr Mehl dazugeben, falls zu fest einen Schluck Pflanzenmilch.
  • Mit den Händen und einem Löffel 14 gleichmäßige Portionen abtrennen. Auf das Backblech legen, plattdrücken und zu Cookies formen. Hände feucht halten, das erleichtert das Arbeiten.
  • In den Ofen schieben und 20 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Genießen! Bis zu 5 Tage in haltbar. Unbedeckt bei Raumtemperatur werden sie trockener, in einer Box luftdicht verschlossen bleiben sie softer.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1CookieKalorien: 142kcalKohlenhydrate: 21gProtein: 3gFett: 6gGesättigte Fettsäuren: 1gCholesterin: 1mgNatrium: 46mgKalium: 79mgBallaststoff: 2gZucker: 12gVitamin A: 20IUVitamin C: 1mgKalzium: 20mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE