Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Eine vegane Schokoladentorte, die auch noch ultra lecker ist? Ja, genau das machen wir heute. Erst kürzlich hatte ich einmal wieder eine Diskussion über das Thema Gluten-Unverträglichkeit und ob das nicht einfach nur Einbildung ist. Meine Antwort war da ziemlich pragmatisch, einfach mal konsequent weglassen und nach 3 Wochen wieder essen. Wenn dein Körper darauf reagiert und Symptome zeigt, dann ist es wahrscheinlich, dass du eventuell eine Unverträglichkeit hast. Ansonsten kann es auch nur Einbildung sein, darin sind wir Menschen ja Spitzenreiter. Wenn du mit Gluten fein bist, dann spricht auch nichts dagegen, es zu konsumieren. Aus meiner Sicht am besten in Form eines biologischen, vollwertigen Getreides. Ansonsten lass dich gerne überraschen, von diesem leckeren Kuchen, der ganz ohne Öl und Gluten auskommt. Lass uns loslegen.

Vegane Schoko Torte – glutenfrei, ölfrei – schmeckt

Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)
Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Zunächst einmal machen wir die beiden Böden, die ich in Springböden mit 20cm Durchmesser backe. Hafermehl, Buchweizenmehl, glutenfreie Mehlmischung, Kakaopulver, Kokosblütenzucker, Rohrohrzucker. Einmal gut vermischen, damit sich Klumpen im Mehl auflösen können. Für die nassen Zutaten Pflanzenmilch, Backpulver, Apfelessig vermischen und warten bis es schäumt.

TIPP: Die Pflanzenmilch sollte nie zu kalt sein, ansonsten kann sie nicht mit der Säure und Lauge aus Backpulver und Essig reagieren. Falls du sie direkt aus dem Kühlschrank nimmst, dann kurz in einem Milchtopf auf handwarm erwärmen. Bitte auch nicht zu heiß werden lassen, das wäre auch kontraproduktiv.  

In die Flüssigkeit kommt dann noch Ahornsirup, Apfelmus und geschmolzene dunkle Schokolade, Bourbon Vanille und eine Prise Salz. Zum Schluss alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Hier darauf achten, dass nicht zu lange gerührt wird, ansonsten rührst du die Triebkraft des Teiges wieder heraus und er kann nicht gut aufgehen.

Vegane Schokoladentorte im Sommer, Herbst, Frühling und Winter?

Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)
Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Ich will dir nicht zu viel versprechen, aber ich habe mich in diese Torte buchstäblich verliebt. Die Schichten aus saftigem, schokoladigem Teig mit der cremigen Schoko-Füllung ist einfach ein Traum. Wenn du dann noch ein Stück direkt aus dem Kühlschrank isst, dann kann ich dich nur noch beglückwünschen. Was kann schiefgehen, bei der Herstellung? Lieber vorher gut informieren, als nachher eine Enttäuschung zu erleben.

  • Die Konsistenz des Teiges ist entscheidend. Je nach Mehl kann der Teig manchmal etwas zu flüssig oder zu fest werden. Werfe gerne einen Blick ins Video, dort zeige ich die ideale Konsistenz des Teiges.
  • Teig nach Ablauf der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, sobald er fertig gebacken ist, dann kommt das Holzstäbchen sauber heraus.
  • Tortenböden immer gut auskühlen lassen, sollten die noch zu warm sein, dann zerläuft das Frosting. Ich plane mir beim Tortenbacken immer genug Zeit ein.
  • Frosting einige Zeit im Kühlschrank fest werden lassen und erst dann auf dem Torte verteilen.

TIPP: Falls du nicht glutenfrei backen möchtest, dann kannst du das Mehl 1:1 mit Dinkel- oder Weizenmehl und Maisstärke ersetzen.

Ansonsten gibt es zu dieser leckeren Torte nicht mehr besonders viel zu sagen, außer dass wir jetzt unbedingt loslegen sollten. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)

Einfache, saftige und schokoladige Torte mit einem cremigen Frosting aus Schokolade und Kokoscreme. Ein Traum für alle Schoko-Fans, glutenfrei und ölfrei.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 274
Keyword glutenfrei, kuchen, ölfrei, schoko, vegan

Utensilien

Zutaten

10 Stück

FÜR DIE TORTENBÖDEN:

  • 90 g Hafermehl ich mahle mein Hafermehl selbst aus ganzen Haferflocken im Hochleistungsmixer, alternativ ein anderes glutenfreies Mehl nach Wahl verwenden
  • 90 g Buchweizenmehl alternativ Reismehl oder ein anderes glutenfreies Mehl
  • 30 g Maisstärke oder mehr glutenfreies Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 50 g Kokosblütenzucker oder mehr Rohrohrzucker
  • 100 g RohRohrzucker oder einen anderen Zucker nach Wahl
  • 310 ml Pflanzenmilch ich verwende Hafermilch
  • 3 TL Backpulver
  • 7,5 ml Apfelessig oder Zitronensaft
  • 30 ml Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel nach Wahl, alternativ mehr Rohrohrzucker
  • 30 g Apfelmus oder eine zerdrückte, reife Banane *schmeckt dann etwas nach Banane
  • 70 g dunkle vegane Schokolade geschmolzen
  • ¼ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Xanthan Gum (optional) sorgt für eine bessere Bindung des glutenfreien Teiges, alternativ 1 TL Johannisbrotkernmehl

FROSTING:

  • 150 g vegane dunkle Schokolade
  • ½ Tasse Kokosnusscreme der feste Teil einer Dose Kokosnussmilch, TIPP: eine Nacht vorher in den Kühlschrank stellen, so lässt sich die Creme besser abschöpfen
  • 30 ml Ahornsirup
  • ¼ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und zwei Springformen mit 20cm Durchmessern mit Backpapier auslegen (Böden) und (optional) die Seiten mit etwas Margarine einstreichen.
    Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)
  • FÜR DIE TÖRTENBÖDEN zunächst die trockenen Zutaten, Hafermehl, Buchweizenmehl, Maisstärke, Kakaopulver, Kokosblütenzucker und Rohrohrzucker in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Bei diesem Schritt lösen sich kleine Klumpen auf. Beiseitestellen.
  • In einer zweiten Schüssel Pflanzenmilch in eine große Schüssel geben, Apfelessig und Backpulver dazugeben. Kurz umrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt leicht schäumen.
  • Apfelmus, Ahornsirup, geschmolzene Schokolade und Prise Salz dazugeben und einmal gut verrühren.
  • Zu den trockenen Zutaten geben und so lange verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.
  • Konsistenz des Teiges prüfen, er sollte sich leicht in die Form füllen lassen, aber nicht zu flüssig sein (siehe Video). Falls zu flüssig mehr Mehl, falls zu fest mehr Pflanzenmilch dazugeben.
  • Ganz zum Schluss das Xanthan Gum unterrühren, das sorgt für eine bessere Bindung des Teiges und ist optional.
  • In die Formen geben und glattstreichen.
  • In den Ofen geben und 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit das FROSTING herstellen. Dafür die geschmolzene Schokolade zusammen mit der Kokosnusscreme, Ahornsirup und Salz in eine Schüssel geben und so lange Rühren, bis sich alles gut verbunden hat. In den Kühlschrank stellen und so lange fest werden lassen, bis die Törtenboden fertig gebacken und vollständig ausgekühlt sind.
  • Nach Ablauf der Backzeit der Tortenböden mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Falls das Holzstäbchen „sauber“ herauskommt, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Tortenböden vorsichtig aus den Springformen lösen und vollständig auskühlen lassen.
  • Einen Boden auf eine Kuchenplatte geben und circa die Hälfte des Frostings darüber verteilen. Den zweiten Boden darauflegen und mit dem restlichen Frosting einstreichen. Idealerweise noch eine Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Nach Belieben verzieren, in Stücke schneiden und genießen!
    Schoko Torte (glutenfrei, ölfrei)
  • Bis zu 3 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 274kcalKohlenhydrate: 49gProtein: 4gFett: 10gGesättigte Fettsäuren: 5gCholesterin: 1mgNatrium: 119mgKalium: 168mgBallaststoff: 3gZucker: 32gVitamin A: 64IUKalzium: 99mgEisen: 3mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

4 Antworten

  1. 5 stars
    Wow!
    So einfach und doch so genial.
    Die Kokoscreme hat eine zart schmelzende Konsistenz, die Böden schmecken auch genial.
    Die Kombination super.

    Meine „Änderungen“
    Reismehl statt Buchweizenmehl
    Kartoffelstärke statt Maisstärke
    Banane statt Apfelmus
    Zucker, nur Rohrzucker bzw. Rohrzucker

    Zum Teil hatte ich die Originalzutaten nicht zu Hause, aber ich wollte das Rezept unbedingt ausprobieren.

    Alles Liebe
    Karin

  2. Hallo, ich hätte eine Frage. Ich würde diese Torte auch gerne ausprobieren. Erhält man die notwendigen Zutaten in regulären Lebensmittelgeschäften und Bioläden oder müssen bestimmte Dinge online bestellt werden.

    MfG

    Fabian

    1. Hallo Fabian, die Zutaten solltest du in jedem Supermarkt bekommen. Ich habe sie auch bei uns in der Gegend gekauft 🙂 Xanthan Gum wahrscheinlich nicht, aber das musst du auch nicht unbedingt verwenden. Falls du kein Hafermehl bekommst, dann verwende gerne ein anderes glutenfreies Mehl deiner Wahl. Viel Spass beim Backen und alles Liebe, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.