Skip to main content
VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Veganes Linsen Fesenjan

ARTIKEL ENTHÄLT BEZAHLTE WERBUNG: Feines persisches Gericht vegan interpretiert mit Pardina Linsen, Walnüssen und Granatapfelsamen

Veganes Linsen Fesenjan

Veganes Linsen Fesenjan ist eine Kooperation mit der Firma Müller’s Mühle, die eine Vielzahl an Hülsenfrüchten in hervorragender Qualität anbietet. Ich habe mich für die Pardina Linsen entschieden und freue mich auf dieses einfache und raffinierte Rezept. Gerichte mit Linsen müssen nicht langweilig sein und bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Ich bin definitiv ein großer Linsenfan und freue mich, wenn ich verschiedene Sorten ausprobieren kann. Grüne Linsen, Beluga Linsen, Berglinsen oder wie hier, die feinen Pardina Linsen.  

Artikel enthält bezahlte Werbung

Veganer Linsen Fesenjan

Veganes Linsen Fesenjan
Veganes Linsen Fesenjan

Sprechen wir gleich einmal über die Hauptzutat dieses feinen Gerichtes und das sind die Pardina Linsen der Firma Müller’s Mühle. Sie haben eine braune Hülle mit gelbem Inneren und eignen sich ganz besonders für eine vegane Ernährungsweise. Die Pardina Linse ist kochstabil und bleibt bissfest, ohne u zerfallen. Sie ist reich an hochwertigem pflanzlichem Protein und eine sehr gute Eisenquelle. Zudem ist sie besonders ballaststoffreich und enthält wenig Fett. Die Linsensorte punktet mit einem hohen Anteil an Phosphor, Magnesium und Thiamin, bei gleichzeitig geringem Salzgehalt.

Pardina Linsen werden vorwiegend in Spanien angebaut und haben dort eine mehr als 800-jährige Tradition. Der Name Pardina stammt vom spanischen „pardo“ und bedeutet einfach nur „braun“. Die Amerikaner nennen sie ganz einfach „spanish brown lentils“. Das wichtigste Anbaugebiet der Pardina Linse liegt in der Tierra de Campos, auf der kastillanischen Hochebene. Neben Spanien wird die Linsensorte auch in den USA produziert und es werden jährlich um die 20.000 Tonnen der beliebten Linsensorte geerntet, Tendenz steigend.

Veganes Linsen Fesenjan

Die Firma Müller’s Mühle verarbeitet bereits seit 1893 hochwertige pflanzliche Rohstoffe mit Standort in Gelsenkirchen und bietet natürliche Kochzutaten für eine moderne Ernährungsweise auf pflanzlicher Basis. Die Produkte unterstützen eine gesunde Lebensweise und bieten zahlreiche ernährungsphysiologische Vorteile, da sie besonders protein- und ballaststoffreich sind. Mit den Produkten der Müller’s Mühle lassen sich ganz einfach pflanzenbasierte Gerichte kochen, für einen nachhaltigen Genuss und natürliche Lebensfreude.

Die besondere Qualität spiegelt sich auch bei der Verarbeitung der Produkte wider und ich bin äußerst zufrieden mit der Qualität der Hülsenfrüchte. Linsen sind neben anderen Hülsenfrüchten nicht nur lecker und vielseitig, sondern auch besonders nachhaltig. Sie haben kleine Knöllchen an ihren Wurzeln, an denen Bakterien sitzen, die Stickstoff aus der Luft in nährstoffreiche Verbindungen umwandeln können. Deshalb können sie auf besonders stickstoffarmen Böden wachsen und liefern dem Boden wichtige Nährstoffe. Mit dem Integrieren von Linsen in die Ernährung, tust du nicht nur Gutes für deine Gesundheit, sondern auch für die des Planeten.

Vegane Linsengerichte einfach und schnell

Veganes Linsen Fesenjan
Veganes Linsen Fesenjan

Das heutige Gericht kommt ursprünglichen aus dem persischen Raum und wird zumeist mit Hühnchen gekocht. Ich ersetze es ganz einfach durch diese wunderbaren Linsen. Sehr fein ist die Kombination aus gerösteten Walnüssen und dem Granatapfelsirup, der für eine fruchtig-herbe Note sogt. Das Kochen dieses Rezepts geht einfach und schnell von der Hand und es ist auch für Anfänger*innen sehr gut geeignet.

Ich serviere es mit Basmati Reis und toppe es mit frischen Granatapfelsamen und Petersilie. Falls du Reis nicht besonders gerne magst, kannst du es auch mit Quinoa, Hirse oder einem anderen Pseudogetreide deiner Wahl servieren. Für eine low-carb Version empfehle ich Blumenkohlreis als Beilage.

TIPP: Pardina Linsen müssen nicht eingeweicht werden. Einfach mit der drei- bis vierfachen Menge an Wasser kochen und nach 20-40 Minuten (je nach Grad der gewünschten Bissfestigkeit) sind sie fertig!

Falls du heute auf der Suche nach einem anderen schnellen und gesunden Rezept mit Linsen bist, dann habe ich folgende Vorschläge für dich:

Das vegane Fesenjan ist:

  • Aromatisch
  • Proteinreich
  • Ballaststoffreich
  • Sättigend
  • Einfach zu machen

Lust bekommen auf dieses gesunde, herzhafte Gericht mit herzhaften Linsen? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganes Linsen Fesenjan

Veganes Linsen Fesenjan

Lust auf ein herzhaftes Linsengericht mit orientalischem Flair? Dieses feine Fesenjan wird dich begeistern, mit gerösteten Walnüssen, Linsen, Granatapfelsirup und feinen Gewürzen. Traditionell persische Küche pflanzenbasiert interpretiert. Vegan, ballaststoffreich und voller Aromen.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region persisch
Kalorien 404
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

4 Portionen

ZUM SERVIEREN:

  • Basmati Reis
  • Frische Petersilie
  • Granatapfelkerne

Anleitung
 

  • TIPP: Wenn du die Linsen über Nacht einweichst, verkürzt du die Kochzeit von 30 auf 20 Minuten.
    Veganes Linsen Fesenjan
  • Backofen auf 175 Grad (Umluft) oder 195 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier oder einer Dauerbackmatte auslegen.
    Die Zutaten für das Fesenjan
  • Walnüsse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und in den Ofen schieben. 10 Minuten rösten. Im Auge behalten, um die Nüsse nicht zu verbrennen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In einen Mixer geben und zu einem groben Mehl verarbeiten. Beiseitestellen.
    100 g Walnüsse
    Mixen
  • In der Zwischenzeit den Granatapfelsirup herstellen (dieser Schritt entfällt, sollte fertiger Granatapfelsirup verwendet werden). Dafür eine Tasse Granatapfelsaft (250ml) in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitze auf mittlere Stufe zurückdrehen und circa 25-30 Minuten köcheln lassen, bis der Saft sich auf ungefähr ⅓ der ursprünglichen Menge reduziert hat. Hitze wegnehmen und beiseitestellen.
    3 EL Granatapfelsirup
    Veganes Linsen Fesenjan
  • Einen großen Topf bereitstellen, Olivenöl darin erhitzen. Zwiebel, Zwiebel, Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Kurkuma und Zimt dazugeben und umrühren. Linsen hineingeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich aber noch bissfest sind.
    15 ml Olivenöl, 1 Stück gelbe Zwiebel, ½ TL Salz, ½ TL Pfeffer, 30 g Tomatenmark, 1 TL Kurkuma, ½ TL Zimt, 600 ml Gemüsebrühe, 205 g Pardina Linsen
    Anbraten
  • Granatapfelsirup, Walnussmehl und Ahornsirup dazugeben, umrühren und abschmecken.
    3 EL Granatapfelsirup, 15 ml Ahornsirup
    Linsen kochen
  • Reste bis zu 4 Tage (ohne Reis) luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.
    Veganes Linsen Fesenjan

Video

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 404kcalKohlenhydrate: 41gProtein: 17gFett: 21gGesättigte Fettsäuren: 2gmehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 12gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 5gNatrium: 712mgKalium: 695mgBallaststoff: 18gZucker: 6gVitamin A: 460IUVitamin C: 4mgKalzium: 62mgEisen: 5mg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung