Dattel-Pekan Pralinen – vegan

Vegane Pralinen aus Datteln, gerösteten Pekannüssen und dunkler Schokolade
Dattel-Pekan Pralinen

Vegane Pralinen sind für mich ein absolutes Highlight. Im Bio-Supermarkt findet man schon die einen oder anderen Angebote, allerdings muss man die Zutatenliste schon immer sehr genau studieren, damit sich nicht doch das Butterreinfett oder Milchpulver hineingeschlichen hat. Sobald diese Hürde geschafft und das Vegan-Label nicht mit dem Vegetarisch-Label vertauscht wurde, ist man schon fast am Ziel. Dabei ist die Herstellung von veganen Pralinen aus Datteln wirklich einfach und bereiten einzigartige Genussmomente. Na, hast du Lust mit mir Pralinen zu rollen? Dann lass uns loslegen.

Datteln und Pekannüsse – eine heiße Kombination

Dattel-Pekan Pralinen
Dattel-Pekan Pralinen

Wie du vielleicht schon weißt, bin ich ein großer Fan von Pralinen. Schokolade, Datteln und Nüsse haben es mir besonders angetan. Dabei habe ich meistens keine Lust, lange in der Küche zu stehen, denn es sollte so einfach wie möglich sein. Dieses Rezept ist unglaublich schnell und einfach gemacht und quasi im Handumdrehen fertig.

Ich habe mich einmal wieder für Pekannüsse entschieden. Sie sind zwar etwas teurer als manche anderen Nüsse, aber in der Großpackung kann man den Preis ordentlich nach unten drücken.

TIPP: Angebrochene Nüsse immer luftdicht verschlossen in einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Raum lagern. Bei mir halten sie dann nach der Öffnung noch mehrere Wochen.

Vegane Pralinen kaufen

Selbstverständlich kannst du Rohkost-Pralinen oder vegane Pralinen auch fertig kaufen. Ehrlich gesagt finde ich die hausgemachten immer noch einen Tick besser. Datteln, Pekannüsse, Salz und dunkle Schokolade. Das waren auch schon die Zutaten. Kurz und knackig, so wie ich es liebe.

TIPP: Ich verwende immer Medjool Datteln oder Königsdatteln, weil sie super weich sind und nicht faserig sind. Sollten deine Datteln eher trocken sein, dann empfehle ich sie über Nacht in Wasser einzulegen und erst dann zu verwenden. Alternativ eine Stunde in heißes Wasser einlegen, abgießen und dann verwenden.

Dattel-Pekan Pralinen

Was gibt es bei der Herstellung der veganen Pralinen sonst noch zu beachten?

Die Herstellung der Pralinen ist wirklich einfach, es gibt aber immer den einen oder anderen Fallstrick.

Hier meine Top Tipps und Tricks:

  • Wie oben bereits beschrieben, sollten die Datteln weich sein, ansonsten lassen sie sich nicht gut verarbeiten. Lieber einen Tick mehr Geld investieren und mit Medjool Datteln arbeiten, hier gibt es im Internet gute Angebote
  • Der Mixer ist wie immer allesentscheidend. Ich verwende meinen MagiMix und würde dir ebenso einen Mixer mit S-förmigen Messer guten Motor empfehlen. Ein Hochleistungsmixer eignet sich für diesen Fall nicht, hier würde die Maße einfach nur verkleben
  • Beim Rollen der Pralinen Hände leicht anfeuchten, so vermeidest du das Kleben an den Handinnenflächen
  • Fertig gerollte Pralinen vor dem Überziehen mit Schokolade im Kühlschrank lagern, so wird die Schokolade schneller fest
  • Ein Abtropfgitter lohnt sich, allerdings kannst du auch eine Dauerbackmatte verwenden

Passend zu den Pralinen ist ein wärmendes Heiß Getränk wie eine vegane goldene Milch, heiße Schokolade oder Pumpkin Spice Latte.

Dattel-Pekan Pralinen

Die Dattel-Pekan sind:

  • weich
  • knackige Schokohülle
  • Röstaromen
  • Natürlich gesüßt
  • Schnell gemacht

Los geht’s mit diesem Traum aus Datteln und Schokolade. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachrollen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Dattel-Pekan Pralinen

Dattel-Pekan Pralinen (4 Zutaten)

Extrem leckere, natürlich gesüßte, vegane Pralinen aus gerösteten Pekannüssen, Datteln und knackiger Schokolade. Perfekt als kleiner Snack zum Kaffee oder Dessert. Schokoladig, nussig, ballaststoffreich und ölfrei.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Gericht Süsses
Land & Region deutsch
Kalorien 138
Keyword glutenfrei, pekannüsse, pralinen, vegan

Zutaten

12 Stück
  • 120 g Pekannuss-Hälften WICHTIG: Davon 12 Stück nach dem Rösten wegnehmen zur Verzierung der Pralinen
  • 300 g Medjool Datteln entkernt, falls zu trocken, über Nacht in kaltes oder 1 Stunde in heisses Wasser einlegen
  • Eine kräftige Prise Salz
  • 100 g dunkle vegane Schokolade

Anleitungen
 

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  • Pekannüsse auf dem Backblech verteilen und 10-12 Minuten rösten. Aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Datteln in den Food Processor geben und zu einer feinen Paste verarbeiten. Im Idealfall ohne Wasser arbeiten. Falls die Masse zu hart ist, Datteln VORHER in Wasser einlegen. Siehe oben!
  • 12 Stück der gerösteten Pekannusskerne beiseitelegen, zur späteren Verzierung der Pralinen.
  • Die restlichen Pekannüsse direkt in den Mixer geben, Salz dazugeben und zu einem glatten, klebrigen Teig verarbeiten.
  • In 12 gleiche Teile aufteilen und zu Kugeln formen. Die Aufteilung kann exakt mit einer Waage oder grob nach Augenmaß erfolgen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen. Nicht zu heiß werden lassen.
  • Dattel-Pekannuss Kugeln mit Schokolade überziehen, auf ein Abtropfgitter legen (oder Backpapier) und je eine Pekannuss darauflegen und leicht andrücken.
    Dattel-Pekan Pralinen
  • Fest werden lassen und Genießen!
    Dattel-Pekan Pralinen
  • Restliche Pralinen in eine wieder verschließbare Box geben und bei Raumtemperatur bis zu 7 Tage aufbewahren, im Kühlschrank luftdicht verschlossen bis zu 2 Wochen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 138kcalKohlenhydrate: 20gProtein: 1gFett: 7gGesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 1mgKalium: 215mgBallaststoff: 3gZucker: 17gVitamin A: 43IUVitamin C: 1mgKalzium: 23mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE