Fudge Brownie Eis OMG! Yes, Yes, Yes! Ich brauchte dieses Eis so dringend, vor allem, weil ich keine Lust habe, es ständig im Supermarkt zu mega überteuerten Preisen zu kaufen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich das Eis von Ben&Jerrys liebe, allerdings finde ich den Preis echt krass. Wenn man mal überlegt, dass das „normale“ Eis aus Kuhmilch satte zwei Euro weniger kostet. Einfach der Wahnsinn, deshalb mache ich es am liebsten selbst. Dann weiß ich auch ganz genau was drin ist und kann den Gehalt an Zucker selbst bestimmen. Die Eissaison läuft ja langsam an und ich kann nicht erwarten, noch viel mehr Eissorten zu machen. Es bleibt also spannend.

Fudge Brownie Eis aka Ben & Jerry‘s

Vielleicht stellst du dir jetzt eben die Frage, ob das Eis genauso schmeckt wie das von Ben & Jerry’s. Die Antwort lautet: NEIN. Warum? Weil industriell hergestelltes Eis immer einen Tick anders schmeckt, vor allem weil verschiedene Zuckerarten und Emulgatoren verwendet werden. Die Zutatenliste bei B&J ist recht lang, bei unserer selbst gemachten Variante allerdings sehr überschaubar. Ehrlich gesagt finde ich, dass selbst gemachtes Eis um einiges besser schmeckt.

Fangen wir mit dem Brownie an, Hafermehl, glutenfreie Mehlmischung, Kokosblütenzucker, Kakao, Pflanzenmilch, Nussbutter, Vanille und Salz. Das wird zu einem feinen Teig verarbeitet und kommt ab in den Ofen. Für das Eis brauchen wir Pflanzensahne, Pflanzenmilch, Rohrohrzucker, Cashews, Kakao, Vanille und Xanthan Gum. Ab in den Mixer und gleich in die Eismaschine. Wer keine Eismaschine hat, der kann es auch einfach so einfrieren. Mehr zu den Methoden weiter unten.  

TIPP: Xanthan Gum ist ein natürliches Bindemittel, dass auch für Bio-Lebensmittel zugelassen ist. Ich habe es immer zuhause und vor allem unser Eis macht es richtig schön cremig.

6 Zutaten, einen Mixer, eine Eismaschine – fertig ist das Eis

Damit das Eis auch wirklich gelingt, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Der Mixer sollte unbedingt so stark sein, dass er die Cashews und die restlichen Zutaten zu einer feinen Flüssigkeit verarbeiten kann. Persönlich verwende ich einen Blendtec (Werbung, unbezahlt) und bin super happy mit dem Ergebnis.
  • Die Cashews sollten eingeweicht werden, wenn der Mixer nicht so gut ist (ich weiche sie nicht ein). Hier geht es zur Anleitung „Cashews richtig einweichen“.
  • Die Eismaschine sollte falls möglich zum Einsatz kommen (eine Anschaffung lohnt sich), denn nur so wird das Eis wirklich cremig. Natürlich geht es auch ohne, aber durch das fehlende „Rühren“ beim Einfrieren, wird das Eis mehr kristallig und nicht so cremig. Du kannst nachhelfen, indem Du immer wieder im Einfrierprozess manuell durchrührst. Geburtstag, Weihnachten, Namenstag? Lass dir einfach eine gute Eismaschine schenken. Ich habe dir meine Maschine unten verlinkt.

TIPP: einen Tipp habe ich noch, durch die Brownies verlängert sich der Auftauprozess ein wenig. Deshalb empfehle ich dir etwas extra Zeit mit einzuplanen. Nicht dass die Gäste länger als geplant warten müssen.

Schmeckt das vegane Eis wie „normale“ Eiscreme?

Meine Antwort ist ein klares „YES“ und aus meiner persönlichen Sicht schmeckt es noch viel besser, weil es unglaublich cremig ist und so intensiv nach Schokolade schmeckt. Die Fudge Brownie Stücke machen es super interessant und sorgen für maximales Eisvergnügen.

Kugeln portionieren und auf eine Eiswaffel oder direkt aus der Box löffeln. Dieses Eis sorgt für maximalen Fun

Das Fudge Brownie Eis ist:

  • Schokoladig
  • Cremig
  • Mit Brownie Stücken
  • Einfach herzustellen
  • Zartschmelzend

Wenn Du das Fudge Brownie Eis genauso liebst wie ich, dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Fudge Brownie Eis (nach Ben & Jerry’s)

Fudge Brownie Eis (nach Ben & Jerry’s)

Einfache Anleitung zur Herstellung eines Fudge Brownie Eis nach Art „Ben & Jerry’s) auf Basis von Cashews, Sahne- und Pflanzenmilch. Cremig, schokoladig und mit super fudgigen Brownie Stücken.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 10 Stunden
Arbeitszeit: 10 Stunden 45 Minuten
Gericht: Dessert
Land & Region: amerikanisch
Keyword: brownie, eis, fudge, sommer, vegan
Einheiten: 12 Kugeln
Kalorien: 284kcal

ZUTATEN

FÜR DEN BROWNIE:

FÜR DAS EIS:

TOPPINGS (optional):

ANLEITUNG

  • (optional) Cashews einweichen.
  • (optional) Eismaschine vorbereiten.
  • Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Brownie Form vorbereiten, (optional) einfetten und mit etwas Kakao ausstäuben.
  • FÜR DEN BRWONIE alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Der Teig sollte nicht zu fest sein und sich leicht in die Brownie Form giessen lassen (siehe Video). Falls zu flüssig, etwas mehr Mehl, falls zu fest etwas mehr Pflanzenmilch dazugeben.
    Fudge Brownie Eis (nach Ben & Jerry’s)
  • In die Brownie Form gießen und in den Ofen schieben. 20-25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen und Beiseitestellen.
  • FÜR DAS SCHOKOLADENEIS Alle Zutaten in einen Hochleitungsmixer geben und circa 2 Minuten auf höchster Stufe mixen, bis sich alles zu einer cremigen Flüssigkeit verwandelt hat.
  • Flüssigkeit in die Eismaschine gießen und nach Herstelleranleitung zu einem cremigen Eis verarbeiten.
  • Alternativ ohne Eismaschine in eine gefrierfeste Box gießen, abdecken und mindestens 6-10 Stunden einfrieren. Am besten 1 Mal pro Stunde mit einem Löffel durchrühren, damit das Eis etwas cremiger wird.
  • Mit einem Eisportionierer portionieren und den gewünschten Toppings garnieren und genießen!
  • Restliches Eis hält bis zu mehreren Wochen im Gefrierschrank.

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Fudge Brownie Eis (nach Ben & Jerry’s)
Menge pro Portion (1 Kugel)
Kalorien 284 Kalorien von Fett 144
% Tagesdosis*
Fett 16g25%
gesättigtes Fett 4g20%
Cholesterin 1mg0%
Natrium 131mg5%
Kalium 247mg7%
Kohlenhydrate 35g12%
Balaststoffe 3g12%
Zucker 27g30%
Protein 5g10%
Vitamin A 40IU1%
Kalzium 95mg10%
Eisen 2mg11%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

Kommentieren Sie den Artikel






Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein