Vegane Dominosteine

Weihnachtlicher Klassiker mit Lebkuchenteig, Marmeladen-Gelee und Marzipan
Vegane Dominosteine (glutenfrei)

Vegane Dominosteine, vergiss einfach alles was du jemals auf meinem Blog zum Thema einfache, schnelle Rezepte gelesen hast. Ich hatte Dominosteine auch lange nicht auf dem Schirm, bis mich die Anfrage einer lieben Leserin (Leserwunsch) auf Instagram erreicht hat. Sie erkundigte sich, ob ich denn eine Idee für eine einfache Variante des Klassikers habe. Natürlich lass ich mir die Herausforderung nicht nehmen und hab mich an die Entwicklung gemacht. Eins muss ich vorab sagen, das Rezept ist wirklich toll geworden. Allerdings haben zwei Dinge leiden müssen, meine Geduld und mein Rücken. Ich hätte die kleinen quadratischen Leckereien einfach nicht direkt am niedrigen Fototisch überziehen sollen, sondern auf meiner Arbeitsplatte. Bis zu einem Hexenschuss ist es zum Glück nicht gekommen, aber die Verspannung lassen grüßen. Das Ergebnis war es aber mehr als wert! Lass uns zusammen loslegen.

Vegane Dominosteine Rezept  

Vegane Dominosteine (glutenfrei)
Vegane Dominosteine (glutenfrei)

Dominosteine fand ich immer schon lecker und gehören für mich unbedingt zu Weihnachten. Im Supermarkt muss man aber immer genau hinsehen, denn manchmal ist zwar die Schokolade vegan, allerdings findet man dann doch wieder ein Ei oder Honig im Gebäck. In Zeiten von Corona, wo man öfter mal Zuhause ist, kann man schon mal eine Reihe Dominosteine selber machen. Es lohnt sich definitiv, denn du bestimmst was drin ist und kann sogar ein schönes Geschenk darauf zaubern.  

Ganze vier Schritte benötigt die Herstellung des beliebten Adventsgebäcks. Die Herstellung des Lebkuchenteiges, einer Schicht Gelee aus Marmelade, Marzipan und ein Überzug aus Schokolade.

  • Schritt 1: Für den Boden brauchen wir vegane Margarine, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Leinsamenei, Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Lebkuchengewürz
  • Schritt 2: Marmelade mit Hilfe von Agar-Agar gelieren und fein pürieren
  • Schritt 3: Marzipan ausrollen, ich verwende fertiges Marzipan, es gibt aber auch Anleitungen zur Herstellung von hausgemachtem Marzipan. Hier greife ich allerdings lieber zu fertigem veganen Marzipan zurück.
  • Schritt 4: Mit Schokolade überziehen, die ich mit 1-2 EL Öl verdünne. Damit wird die Schokolade richtig schön weich.

Klingt gar nicht so wild, oder? Finde ich auch nicht. Es gibt ein paar Dinge zu beachten und dann gelingen die Dominosteine auch ganz sicher.

unverzichtbarer Klassiker für deine vegane Weihnachtszeit

Vegane Dominosteine (glutenfrei)
Vegane Dominosteine (glutenfrei)

Bevor wir zum Trouble Shooting kommen, noch eine gute Nachricht für alle die gerne glutenfrei Backen. Das Herstellen des Teiges gelingt auch wunderbar mit glutenfreien Mehl. Ich mische immer noch 1 TL Johannisbrotkernmehl für eine bessere Bindung mit unter.

Was gibt es sonst noch zu beachten und was kann schiefgehen? Hier meine Top Tipps.

  • Die richtige Form: Ich verwende eine quadratische Backform mit einem Durchmesser von 24cm. Es funktioniert natürlich auch jede andere Backform, das Ergebnis kann allerdings mit anderen Formaten etwas abweichen. Immer gut einfetten oder Packpapier verwenden, damit sich der flache Teig leicht aus der Form lösen lässt.
  • Nicht verunsichern lassen: Wenn du die Teigschicht in der Form ausstreichst, denkst du dir vielleicht, das kann doch nicht alles sein. Der Boden ist wirklich dünn und bedeckt gerade einmal die Backform. Das ist auch genauso gewollt. Lass dich hiervon nicht aus der Ruhe bringen.
  • Marmeladen Gelee: Hier arbeiten wir mit Agar-Agar und das ist auch gar nicht schwer, wenn man es richtig macht. Dosierung immer nach Verpackungsanleitung. Bei mir waren es 2g auf die 420g Marmelade. Unter Rühren aufkochen lassen und die Hitze dann schnell wieder wegnehmen, ansonsten kann es sehr schnell anbrenne. Agar-Agar muss aufgekocht werden und geliert beim Abkühlen. Wichtig: Ich mache immer eine Gelierprobe, in dem ich einen EL Gelee entnehme, es auf einen kleinen Teller ausstreiche und in den Kühlschrank stelle. Nach einigen Minuten kontrolliere ich, ob es richtig geliert. Falls ja, dann ab auf den Kuchenboden. Fall nicht, kannst du Agar-Agar wieder aufkochen, nachdosieren mit mehr Flüssigkeit oder Agar-Agar bis es passt.
  • Die Marzipan-Schicht: lässt sich am besten zwischen zwei Bögen Backpapier ausrollen: ich skizziere mir das Format mit einem Stift auf dem Backpapier, damit ich so ungefähr die richtige Größe ausrolle. Das Marzipan dann auf das Gelee platzieren und mit den Händen auseinanderziehen, bis es perfekt passt.
  • Das Überziehen mit Schokolade: ist etwas kniffelig, vor allem wenn der Überzug perfekt sein soll. Mein TIPP: Schokolade nie zu heiß werden lassen, sonst verliert die Kakaobutter ihr Struktur und bildet beim Abkühlen Flecken. Um das zu vermeiden, erhitze ich zunächst 2/3 der Schokolade in einem Wasserbad nicht über 42Grad. Anschließend nehme ich sie weg von der Hitze und rühre das restliche Drittel unter. Das Abkühlen sollte auch schonend, am besten bei Raumtemperatur erfolgen.

So meine Lieben, das waren meine Tipps und Tricks. Die kleinen Leckereien sind wirklich unwiderstehlich und machen sich wunderbar als Geschenk. Mein Vater hat über What‘s App schon 2x nach Nachschub verlangt. Das kann nur Gutes bedeuten.

Vegane Dominosteine (glutenfrei)

Bist Du bereit, die super leckeren, unwiderstehlichen Dominosteine? Sie sind

  • Unwiderstehlich
  • Süß
  • weich
  • Einfach
  • Nussig
  • Weihnachtlich

Perfekt dazu passen meine weiteren 21 Rezepte für Plätzchen und mehr. Ein Heissgetränk dazu ist aus meiner Sicht ein Muss. Probier’s doch mal mit meiner Pumpkin Spice Latte, cremige Immun Booster Latte oder den ultimativen Anti-Erkältungs Tonic.

Los geht’s mit diesen unglaublich leckeren veganen Dominosteinen, ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Vegane Dominosteine (glutenfrei)

Vegane Dominosteine

Vegane Dominosteine aus einem leckeren Teigboden mit weihnachtlichen Gewürzen. Gefüllt mit feinemMarmeladen-Gelee und Marzipan. Ideal für den vorweihnachtlichenPlätzchenteller.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Arbeitszeit 5 Stunden
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 53
Keyword lebkuchen, marzipan, vegan, weihnachten

Utensilien

Zutaten

60 Steine

FÜR DEN LEBKUCHENTEIG:

  • 1 Stück Leinsamenei oder einen anderen Ei-Ersatz nach Wahl
  • 30 g Margarine zimmerwarm
  • 50 ml Ahornsirup
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 80 g Dinkelmehl Weizenmehl oder glutenfreie Mehlmischung (+ 1 TL Johannisbrotkernmehl zu besseren Bindung bei glutenfrei)
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 420 g Aprikosenmarmelade entspricht ungefähr einem handelsüblichen großen Glas (ich habe die Eigenmarke Alnatura Konfitüre "Marille" benutzt *unbezahlte Markennennung
  • 2 g Agar Agar Pulver
  • 400 g vegane Marzipanrohmasse gibt es saisonal bei DM oder im Internet

FÜR DEN SCHOKOLADENGUSS:

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 (Ober/ Unterhitze) aufheizen und eine rechteckige Backform (24x24cm) vorbereiten.
  • FÜR DEN LEBKUCHENTEIG Leinsamen Ei, Margarine, Ahornsirup und Rohrohrzucker in einer Küchenmaschine kurz aufschlagen. Dinkelmehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Lebkuchengewürz dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Bitte nicht abschrecken lassen, dass es so wenig Teig ist. Die Masse reicht, um den Boden der Form damit zu bedecken.
  • Teig in die Form geben und mit einem Silikonspatel ausstreichen, bis der Boden gleichmäßig bedeckt ist.
  • In den Ofen geben und 20 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt.
  • In der Zwischenzeit DIE FÜLLUNG ZUBEREITEN. Dafür Marmelade in einen Topf geben, Wasser und Agar-Agar unterrühren und aufkochen. Dabei ständig Rühren und nach dem Aufkochen Hitze wieder wegnehmen. Mit einem Zauberstab fein pürieren, sollten größere Stücke in der Marmelade sein.
  • TIPP: Das Abwiegen von 2g ist relativ schwierig bei einer normalen Küchenwage, bei mir war es circa ½ TL.
  • WICHTIG: Jetzt Gelierprobe machen, dafür 1 EL abschöpfen und auf einen Teller geben. In den Kühlschrank stellen und nach 5 Minuten kontrollieren, ob die Flüssigkeit zufriedenstellend geliert ist. Ansonsten noch einmal erhitzen und nacharbeiten. Weiter Tipps & Tricks findest du oben im Text.
  • Aprikosen-Gelee kurz abkühlen lassen und auf den Kuchenboden verteilen.
  • Für das Marzipan Backform auf ein Backpapier legen und mit einem Stift nachzeichnen. Siehe Video.
  • Marzipanmasse zwischen die beiden Backpapiere legen und mit einem Teigroller ausrollen, bis die vorgezeichnete Form ausgefüllt ist. Überstehende Ränder abschneiden und auf das Gelee in die Kuchenform legen. Mit den Händen auseinanderziehen, bis sie perfekt in die Form passt.
  • In den Kühlschrank stellen und mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht durchziehen lassen.
  • Nach der Ziehzeit aus dem Kühlschrank nehmen und parallel die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Weitere TIPPS dazu oben im Text.
  • Den Kuchen in kleine Quadrate schneiden mit den Massen 2x2cm. Hier kommt es darauf an, wie groß deine Dominosteine sein sollen.
  • Mit Schokolade überziehen und auf einem Abtropfgitter oder einem Backpapier fest werden lassen.
    Vegane Dominosteine glutenfrei veganes Rezept 01 - vegane Rezepte
  • Zusammen mit einem Heißgetränk oder einfach so genießen!
    Vegane Dominosteine (glutenfrei)
  • Luftdicht verschlossen bis zu 2 Wochen haltbar (falls sie so lange halten).

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1SteinKalorien: 53kcalKohlenhydrate: 6gProtein: 1gFett: 3gGesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 9mgKalium: 39mgBallaststoff: 1gZucker: 4gVitamin A: 162IUVitamin C: 1mgKalzium: 8mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

5 Antworten

  1. Hallo Caro,

    ich probiere gerade die Dominosteine aus. Kann es sein, dass die Marmelade etwas zu viel ist? Ein handelsübliches Glas ist bei mir 250 g und die Menge sieht nicht weniger aus als in deinem Video. Ich habe jetzt mal alles zusammen gesucht, was ich habe und 320 g genommen und es hat locker gereicht. Oben im Text schreibst du auch von 300 g. Daher habe ich mich etwas über die 450 g gewundert 🙈
    Bin gespannt, wie es ihr am Ende schmecken.
    Liebe Grüße Julia

    1. Hey:) Nein es sind tatsächlich 420g …entsprechendend einem grossen Handelsüblichen Glases… Viel Spaß beim Backen &lg Caro… NACHTRAG: Ich hab noch mal in meinen Notizen nachgeschaut. Es waren genau 420g der Alnatura Eigenmarke “Marille” *Werbung da Markennennung … hab das im Text noch abgeändert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE