Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Mürbe Plätzchen mit fruchtiger Füllung, verfeinert mit dunkler Kuvertüre
Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung, in Schokolade getaucht. Was könnte man sich Schöneres vorstellen? Ich bin auf jeden Fall begeistert, wie von so vielen weihnachtlichen Gebäckvariationen, die momentan auf der Tagesordnung stehen. Es macht mir eine große Freude, den Plan für die Weihnachtsrezepte zusammenzustellen. Warum? Weil alles weihnachtlich gewürzt ist und die Küche nach den herrlichen Düften riecht. Der Kaffee am Nachmittag ist dann das Highlight des Tages, am besten mit einem feinen, veganen Keks. Genauso einen backen wir heute zusammen. Bereit?

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung und dunkler Kuvertüre

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung
Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Ist denn schon wieder (vegane) Weihnachten? Noch nicht ganz, aber wir befinden uns auf der Zielgraden. Nur noch wenige Wochen und wir sitzen alle zusammen unter dem Weihnachtsbaum und schlemmen. Am ersten Weihnachtsfeiertag wird traditionell die Familie besucht und am Nachmittag die Plätzchen vernascht. Lust auf mehr Inspirationen zu weihnachtlichen und veganen Kekse? Dann klicke hier und du kommst direkt zu einer Zusammenfassung meiner liebsten Rezepte.

Wer es etwas aufwendiger mag, dem empfehle ich die Herstellung einer veganen Dinkelstollens. Den kann man über einige Wochen bis Weihnachten kühl und dunkel lagern. In der Zeit zieht er richtig schön durch und schmeckt einfach himmlisch.

TIPP: Bei Stollen immer ganz genau hinschauen. Es gibt viele traditionelle Stollenrezepte, die mit Schweineschmalz hergestellt werden, also nicht einmal mehr vegetarisch sind. Tierische Hilfsstoffe kommen ganz oft in Lebensmitteln vor und unterliegen in bestimmten Fällen nicht einmal der Kennzeichnungspflicht. Achte einfach immer auf das VEGAN LABEL.

Vegane Plätzchen und vegane Weihnachten ohne den bösen Wolf

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Es ist so schön, denn immer mehr Mythen verschwinden aus unserem Leben und Fakten verdrängen Märchen. Das Mythos über die vegane Ernährung ist, dass man zum Beispiel nicht genug Protein bekommt, aber stimmt das auch? Mehr Informationen dazu findest du in meinem Beitrag zur veganen Proteinpasta, Proteingericht aus dem Ofen oder Protein Burger.

Ein weiteres Thema war die vegane Ernährung für Kinder. Ich bin tatsächlich erleichert, dass die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sich endlich zu einer veganen und vegetarischen Kinderernährung bekannt hat. Hier geht es zu einem entsprechenden Artikel des Deutschen Ärtzeblatts. Diese leckeren, nussig-fruchtigen Plätzchen mit Schokolade sind übrigens auch sehr für Kinder geeignet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Backnachmittag? Gerade in Zeiten von Corona ist es sinnvoll, die einen oder anderen Aktivitäten in der Hinterhand zu haben. Beim Backen wird einem mit Sicherheit nicht langweilig.

Kommen wir aber zurück zu den Plätzchen. Leinsamen Ei, Dinkelmehl, Rohrohrzucker, Haselnüsse gemahlen, Backpulver, Bourbon Vanille, Margarine und Zimt. Dunkle vegane Kuvertüre und Marmelade zum Füllen. Das ist auch schon alles.

Veganes Weihnachtsgebäck

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Ich verwende zur Herstellung eine große Schüssel und knete den Teig mit meinen Händen. Der Teig sollte am Schluss gleichmäßig und fest, aber trotzdem formbar sein. Falls er einen Tick zu trocken ist, dann am besten noch einen Schuss Wasser hineingeben. Vorsichtig sein, da zu viel Flüssigkeit schnell einen gegenteiligen Effekt hat.

TIPP: Der Teig muss nicht unbedingt noch einmal in den Kühlschrank, bevor er ausgerollt wird. Viele Blogger raten das an, allerdings finde ich persönlich, dass es auch ohne diesen Schritt wunderbar funktioniert.

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Hier noch ein paar weitere Tipps & Tricks für den maximalen weihnachtlichen Back Spaß:

  • Ofen vorheizen
  • Eine Dauerbackmatte benutzen und dadurch sehr viel Backpapier sparen
  • Schokolade vorsichtig schmelzen über dem Wasserbad und nicht zu heiß. Ansonsten kann sie unschöne Flecken beim Abkühlen bilden
  • Kekse können recht weich werden, wenn man zu viel Marmelade einfüllt. Am besten im Kühlschrank lagern

Lust auf noch mehr Leckereien auf Deinem Plätzchenteller? Dann empfehle ich dir Vanillekipferl, Spitzbuben, Bärentatzen, Schoko-Zimt Kringel und Zimtsterne. Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung

Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung (40 Minuten)

Einfache, mürbe und vegane Haselnusstaler mit feiner Marmeladenfüllung. Weihnachtlich gewürzt mit Vanille und Zimt, verfeinert mit dunkler veganer Kuvertüre. Perfekt als Begleitung zur veganen heißen Schokolade am Nachmittag.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 12 Minuten
Arbeitszeit 42 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 113
Keyword haselnüsse, marmelade, plätzchen, schokolade, vegan, weihnachten

Utensilien

Zutaten

35 Plätzchen

FÜR DEN TEIG:

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 150 g Himbeermarmelade oder eine andere säuerliche Marmelade nach Wahl

ZUM VERZIEREN:

  • 200 g vegane Zartbitter-Kuvertüre geschmolzen

Anleitungen
 

  • Ofen auf 170 Grad (Heißluft) oder 150 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit einer Dauerbackmatte (oder Backpapier) auslegen.
  • Für den Teig Dinkelmehl, gemahlene Haselnüsse, Rohrohrzucker, Margarine, Stärke, Backpulver, Zimt und Bourbon Vanille in eine Schüssel geben. Mit den Händen oder so lange kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Das erfordert etwas Knetarbeit, bis sich die Margarine mit den restlichen Zutaten verbunden hat. Nicht entmutigen lassen. Alternativ eine Küchenmaschine mit Knethaken verwenden. Der Teig sollte eine gute Festigkeit haben und sich gut formen lassen (siehe Video). Falls der Teig zu weich ist, etwas mehr Mehl, falls zu fest, einen Schluck Pflanzenmilch dazugeben.
  • TIPP: Falls gewünscht 2 Stunden oder Nacht kühlstellen, damit der Teig wieder etwas fester wird. Ich habe ihn gleich weiterverarbeitet und konnte keinen Nachteil feststellen.
  • Teig zu einem großen Klumpen formen und ausrollen. Immer wieder mit etwas Mehl einstäuben, damit der Teigroller nicht kleben bleibt.
  • Mit einem Ausstecher nach Wahl Plätzchen ausstechen, solange bis der Teig komplett verbraucht ist.
  • In den Ofen schieben und 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Hinweis: Ich habe einen etwas größeren Plätzchen Ausstecher verwendet, am Schluss waren es 2 Bleche Plätzchen in der Summe.
  • Je ein Plätzchen nehmen und mit Himbeermarmelade einstreichen. Deckel darauflegen und beiseitelegen.
  • In der Zwischenzeit die vegane Kuvertüre vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und je die Hälfte eines fertigen Plätzchens eintauchen. Auf ein Abtropfgitter oder Backpapier legen und fest werden lassen.
    Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung
  • Gleich verschenken oder vernaschen und genießen!
    Haselnusstaler mit Marmeladenfüllung
  • Hält in einer gut verschließbaren Dose etwa 3 Wochen (wenn sie nicht vorher aufgegessen wurden).

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PlätzchenKalorien: 113kcalKohlenhydrate: 11gProtein: 2gFett: 7gGesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 54mgKalium: 30mgBallaststoff: 1gZucker: 5gVitamin A: 184IUVitamin C: 1mgKalzium: 14mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOK.

15 VEGANE
EIS REZEPTE