Buchweizen Granola stand schon lange auf meiner Liste, aber irgendwie habe ich es nie geschafft, es zu machen. Endlich ist es soweit und ich bin hin und weg, wie lecker es ist. Buchweizen ist ein Pseudogetreide und steht bei den Deutschen definitiv nicht auf Platz 1 der Lieblingsgetreide. Streng genommen ist es auch kein Getreide, sondern ein Pseudogetreide das von Natur aus glutenfrei ist. Hier zwischen Tür und Angel schreib ich jetzt ganz flink dieses Rezept und dann geht’s auch schon weiter nach Österreich zum Wandern. Momentan habe ich eher gemischte Gefühle, denn endlich ist es auch hier in Bayern mal schön sommerlich. Trotzdem, die Berge sind einfach wunderschön und ich freue mich drauf. Das Buchweizen Granola habe ich selbstverständlich schon eingepackt.  

Buchweizen Granola selber machen

Erst vor ein paar Tagen war ich in Berlin und einmal wieder in meinem Lieblingsladen „The Plant-base“. Die haben wirklich den besten Brunch in der ganzen Hauptstadt und ich war verliebt in das Granola. Das hat mich gleich dazu angespornt, mich auf die Suche nach dem besten Buchweizen Granola zu machen.

Haferflocken, gemischte gehackte Nüsse, Buchweizen, getrocknete Sauerkirschen, Ahornsirup, kokosblütenzucker, Zimt, Ingwer, Vanille und Salz. Einmal kräftig vermischen und dann ab in den Backofen.

TIPP: Beim Backen in Abständen von 10 bis 15 Minuten immer wieder mit einem Kochlöffel durch das Granola fahren, dann wird es richtig schön gleichmäßig geröstet.

Wie gesund ist eigentlich Buchweizen?

Buchweizen galt früher als Arme-Leute Essen, dabei ist es voller gesunder Inhaltsstoffe.

  • Mit etwa 10% Eiweiß ist es besonders interessant für vegan lebende Menschen, die auf eine ausreichende Versorgung achten. Die biologische Wertigkeit liegt höher als bei allen anderen Getreide- und Pseudogetreidearten. Das bedeutet, dass das Eiweiß vom Körper besonders gut aufgenommen wird.
  • Buchweizen ist reich an Magnesium, Kalium und Eisen.
  • Besonders reich an Vitamin E mit 2,1g auf 100g. Das Vitamin schützt unsere Zellen vor freien Radikalen und wirkt somit dem Alterungsprozesse entgegen.
  • Sehr reich an Lysin, einer Aminosäure, die für besonders stabile Knochen sorgt und auch für Sportler interessant, die Muskeln aufbauen möchten. 

TIPP: Buchweizen eignet sich auch wunderbar zum Keimen. Gekeimte Samen sind vom Körper leichter verdaulich, zudem werden wichtige Mineralien vom Körper besser aufgenommen.  

Für mich persönlich ist dieses Buchweizen Granola ein Allrounder beim Frühstück oder Snacken. Manchmal genehmige ich mir einfach eine Hand voll vor oder nach dem Training. Am liebsten mische ich es aber unter Kokosnussjoghurt und esse es mit frischen Früchten. Ein Genuss!

Ideal zu diesem Buchweizen Granola passt eine hausgemachte und cremige Barista Milch. Beim Topping ist deine Kreativität gefragt. Bananenscheiben, Kokosnussjoghurt, Früchte, Beeren, Superfoods oder dunkle Schokolade Drops. Perfekt als Snack zwischendurch, oder als kleines, feines Geschenk den Kollegen der gerade für einen Halbmarathon trainiert?

Das vegane Buchweizen Granola ist:

  • Natürlich gesüßt
  • Nussig
  • Crunchy
  • Zimtig-vanillig
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem crunchigen Traum, mit dem du richtig schön Energie tanken kannst. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Buchweizen Granola

Buchweizen Granola

Sehr leckeres und gesundes Buchweizen Granola mit Haferflocken und Nüssen. Abgerundet mit feiner Vanille, Zimt und Ingwer. Natürlich ölfrei, zuckerfrei und glutenfrei.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Frühstück
Land & Region: amerikanisch
Keyword: buchweizen, frühstück, granola, vegan
Einheiten: 15 Portionen
Kalorien: 212kcal

ZUTATEN

Toppings:

ANLEITUNG

  • Den Ofen auf 160Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier oder einer Dauerbackmatte auslegen.
  • Eine große Schüssel bereitstellen. Buchweizen, Haferflocken, gemischte Nüsse, getrocknete Sauerkirschen, Ahornsirup, Kokosblütenzucker, Zimt, Ingwer, Vanille und Salz hineingeben und mit einem Löffel so lange vermischen, bis sich alles gut verbunden hat.
    Buchweizen Granola - Die Zutaten
  • Die fertige Mischung gleichmäßig über das Backblech verteilen und im Ofen 30 Minuten backen. Alle 10 Minuten mit einem großen Löffel durchfahren, damit verteilt sich die Hitze besser und das Granola röstet gleichmäßiger.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Mit frischer Pflanzenmilch, Kokosnussjogurt und Früchten und optionalen Toppings garnieren. Genießen!
  • In einem luftdicht verschließbaren Gefäß bis zu 2 Wochen bei Raumtemperatur aufbewahren.

VIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben
Buchweizen Granola
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 212 Kalorien von Fett 72
% Tagesdosis*
Fett 8g12%
gesättigtes Fett 1g5%
Natrium 48mg2%
Kalium 229mg7%
Kohlenhydrate 32g11%
Balaststoffe 4g16%
Zucker 9g10%
Protein 6g12%
Vitamin C 1mg1%
Kalzium 33mg3%
Eisen 2mg11%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

2 Kommentare

  1. Hammer-Rezept! Bisher habe ich mein Granola immer mit Kokosöl gemacht. Jetzt weiß ich dass das nicht nötig ist damit es ordentlich knuspert! Danke für das Rezept!
    TIPP: Je ene halbe Tasse Sonnenblumen- und Kürbiskerne machen es noch sättigender (wandern 😘). Liebe Grüße aus Norddeutschland

    • Hey Eveline, ja genau richtig! Ich hab auch noch ein paar Rezepte mit Kokosöl auf der Seite, allerdings bin ich in letzter Zeit eher in Richtung „ölfrei“ unterwegs und ich kann dir sagen, dass dieses Granola auch „ohne“ super knusprig wird. Lieben Dank für das nette Kommentar und noch einen schönen Tag dir, Caro

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein