Mach doch mal gefüllte Paprika, sagte mir mein Mann so zwischen Tür und Angel. Er hatte tatsächlich auch noch recht, denn in unserem Kühlschrank schlummerten herrlich bunte Paprika. Ach ja, noch ein ganz anderes Thema, meine Lieben! Der Regenwald im Amazonas brennt und es ist wirklich schrecklich das in den Medien zu verfolgen. Ich möchte es mir gar nicht im Detail ausmalen, wie viele Pflanzen und Tiere unwiederbringlich zerstört werden. Den aktuellen Quellen nach, werden viele Feuer bewusst gelegt, um Flächen für den Anbau für Tierfutter oder Weideflächen für Rinder zu gewinnen. Wenn Du aktiv werden möchtest, dann verzichte bewusst auf Fleisch und spende an die richtigen Organisationen. Ich habe Dir ganz unten eine Quelle verlinkt, die seriös arbeitet. Jeder Euro zählt!

Paprika, gefüllt? Lecker, lecker, lecker

Gefüllte Paprika mit Quinoa
Gefüllte Paprika mit Quinoa

Eine Sache vorab: Das Füllen und Backen von Paprika dauert eine Weile. Aus diesem Grund ist es sicherlich kein Rezept, das Du mal schnell in 15 Minuten fertig hast. Deshalb gibt es zwei Wege, sich dafür zu entscheiden und richtig glücklich damit zu sein:

  • VORBEREITEN: Du kannst die Füllung zum Beispiel am Vorabend vorbereiten, die Paprika damit füllen und in den Kühlschrank stellen.
  • EINFACH CHILLEN: Zum Beispiel an einem Samstag, Sonntag oder an jedem beliebigen Tag, an dem Du Zeit hast, einfach die Seele baumeln lassen und in Ruhe kochen.

Für unser heutiges Gericht brauchen wir nur wenige Zutaten, Quinoa, Gemüsebrühe, Paprika, Zwiebel, schwarze Bohnen, Champignons, Tomatenmark, Knoblauch, Kreuzkümmel, italienische Kräuter, Salz und Pfeffer. Optional gibt es noch ein bisschen veganen Käse obendrauf (die Marke, die ich verwendet habe, ist bei den Zutaten verlinkt). Alternativ schmeckt auch mein veganer Parmesan sehr gut!

Sind vegane Käse eigentlich gesund?

Gefüllte Paprika mit Quinoa
Gefüllte Paprika mit Quinoa

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Es ist ja momentan eine riesen Diskussion am Start, ob man Ersatzprodukte überhaupt konsumieren sollte. Dazu kommen Dokumentationen, die alle Fleisch- und Käseersatzprodukte regelrecht verteufeln. Ich bin der Meinung, das Maß macht’s! Manchmal ist es eben lecker, seine Pizza oder in unserem Fall die Paprika mit etwas „Schmelzkäse“ zu überbacken, auch wenn der vielleicht nicht bio ist und Aromen beinhaltet. Beim Burger gibt eine ähnliche Diskussion, da die künstlichen Patties ja auch nicht so gesund sein sollen. Persönlich bin ich der Meinung, dass man versuchen sollte, so viel wie möglich frisch zu kochen mit möglichst unverarbeiteten Zutaten. Wenn es dann aber mal zwischendurch ein Burger sein darf, dann gerne ein Beyond Meat oder etwas ähnliches. Die Herstellung dieser Patties ist wesentlich umweltfreundlicher und 100% ohne Tierleid. Also, Ersatzprodukte ja, aber in Maßen.

Ich liebe vegane Ofengerichte

Du wirst staunen, wie satt dieses gefüllten Paprika machen. Quinoa und Bohnen sind nicht nur lecker, sondern sorgen dafür, dass auch dem letzten Funken Hungergefühl der Gar ausgemacht wird. Passend dazu ist ein frischer, gemischter Salat mit einem tollen Balsamico Dressing. Wenn eine Nachspeise gewünscht wird, dann vielleicht so ein leckeres Schoko-Dessert?

Die gefüllten Paprika mit Quinoa sind:

  • Aromatisch
  • Deftig
  • Würzig
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesem leckeren gefüllten Paprikaschoten. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Gefüllte Paprika mit Quinoa

Gefüllte Paprika mit Quinoa

Überbackene Paprika mit einer leckeren Füllung aus Quinoa, Champignons und schwarzen Bohnen, abgerundet mit italienischen Kräutern. Perfekt als veganes, sättigendes Hauptgericht oder als Beilage zu Gegrilltem. Eignet sich super zum Vorbereiten am Vorabend.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: deutsch
Keyword: glutenfrei, hauptspeise, laktosefrei, paprika, quinoa, vegan
Einheiten: 4 Portionen
Kalorien: 372kcal

ZUTATEN

  • 168 g Quinoa oder Reisheiß gewaschen
  • 500 ml Gemüsebrühealternativ Wasser allerdings verliert es an Geschmack
  • 4 großegelbe, orange oder rote Paprika, längs durchgeschnitten, Kerngehäuse entfernt
  • 15 ml Brat- und Backöl
  • 1 rote Zwiebelfein gehackt
  • 38 g Tomatenmark
  • 150 g Champignonshalbiert und in Scheiben geschnitten
  • 400 g Tomatenstücke aus der Dose oder Passata
  • 265 g schwarze Bohnenabgetropft und gut gewaschen
  • ½ TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL italienische Kräuter*
  • 1 Bird Eye Chili oder ein anderes Chili Pulver nach Geschmack.
  • Salz nach Belieben
  • Schwarzer Pfeffer nach Belieben

Zum Überbacken:

ANLEITUNG

  • Quinoa und Gemüsebrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Sobald es kocht, Hitze etwas zurückdrehen und 20 Minuten köcheln lassen. Jetzt sollte keine Flüssigkeit mehr vorhanden und der Quinoa schön fluffig sein.
  • Ofen auf 190 Grad vorheizen und eine große Auflaufform bereitstellen.
  • Die halbierten Paprika mit der offenen Fläche nach oben in die Auflaufform legen.
  • Für die Füllung eine große Pfanne mit dem Bratöl erhitzen. Zwiebel darin glasig anbraten. Tomatenmark und Champignons dazugeben.
  • Tomatenstücke und Bohnen dazugeben. Mit Knoblauch, Kreuzkümmel, italienischen Kräutern, Chili, Salz und Pfeffer würzen und einmal gut durchrühren, bis sich alles verbunden hat.
  • Quinoa unterrühren. Abschmecken und nach Bedarf nachwürzen.
  • Mit einem Löffel die Füllung in die Paprika Hälften füllen. Gut voll machen und immer mal wieder nach unten drücken.
  • (optional) veganen Schmelzkäse darüber geben.
  • Wichtig! Etwas Wasser (circa 50mauf den Boden der Auflaufform gießen, so kann nichts anbrennen.
  • In den Ofen geben und 45 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und servieren.
  • Hält 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank. Wieder aufwärmen im Dampfgarer oder 20 Minuten im Ofen bei 175 Grad Umlauft.
Nährwertangaben
Gefüllte Paprika mit Quinoa
Menge pro Portion (1 Portion)
Kalorien 372 Kalorien von Fett 63
% Tagesdosis*
Fett 7g11%
gesättigtes Fett 1g5%
Natrium 613mg26%
Potassium 1375mg39%
Carbohydrates 65g22%
Balaststoffe 14g56%
Zucker 12g13%
Protein 16g32%
Vitamin A 1361IU27%
Vitamin C 111mg135%
Kalzium 77mg8%
Eisen 6mg33%
* prozentualer Anteil des täglichem Tagesbedarfs ca. 2000kcal

NOTIZEN / ZUBEHÖR

*Italienische Kräuter – DIY 2 EL Basilikum, 2 EL Oregano, 1 EL Rosmarin, 1 EL Thymian, 1 TL Salbei
Dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @VEGANEVIBES oder Nutze tag #veganevibes!

2 Kommentare

  1. Hi Caro, das Rezept sieht wirklich super gut aus, werde ich direkt Zuhause ausprobieren! Hast du eine Idee für eine gute Beilage?
    LG, Sarah

    • Hey Sarah, das freut mich sehr! Wir haben dazu keine Beilage gegessen, aber da die Füllung wirklich extrem sättigt, würde ich tatsächlich etwas leichtes dazu empfeheln. Einen gemischten Salat zum Beispiel, getoppt mit ein paar Kernen und Samen. Fermentiertes Gemüse oder Kimchi passt auch ganz gut. Viel Spass beim Nachkochen und sag gerne Bescheid, ob es geschmeckt hat 🙂 LG und noch einen tollen Tag, Caro

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein