Veganer Bienenstich

Der Klassiker aus Hefeteig, Pudding-Sahne Füllung und karamellisierten Mandelplättchen
veganer Bienenstich

Veganer Bienenstich ist ein wahr gewordener Traum für mich. Ich habe diesen Kuchen als Kind geliebt und dachte immer, dass es wirklich irgendetwas mit Bienen zu tun hat. Als mich dann die Realität als Erwachsene eingeholt hat, musste ich feststellen, dass es quasi nichts mit einem richtigen Bienenstich zu tun hat. Die einzige Verbindung ist der Honig, den man ursprünglich zum Karamellisieren der oberen Schicht verwendet. Den kann man ganz einfach mit Rohrohrzucker in Verbindung mit einem kleinen Teil Ahornsirup ersetzen, der übrigens von Natur aus eine karamellige Note hat. Ich kann dir an dieser Stelle versprechen, dass ein Stück dieser veganen Torte zusammen mit einem Kaffee oder Tee ein wahrer Seelenschmeichler ist. Die Zubereitung? Sagen wir mal so, nicht superschnell, aber auch kein Hexenwerk. Lass uns loslegen!

Einfacher veganer Bienenstich

veganer Bienenstich
veganer Bienenstich

Die Herstellung des Bienenstichs erfolgt in 3 Schritten, die einfach und schnell erledigt sind. Zunächst ist der Hefeteig an der Reihe. Geschmolzene Margarine, Pflanzenmilch, Dinkelmehl, Rohrohrzucker, Trockenhefe und eine Prise Salz in eine große Backschüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Ich arbeite hier gerne mit den Händen, du kannst aber auch jederzeit eine Küchenmaschine mit Knethaken verwenden. Abdecken, Gehenlassen und weiter zu Schritt zwei.

Für die Puddingcreme stellen wir zuerst einen Pudding her, mit Pflanzenmilch, Vanillepuddingpulver und Zucker. Das Vanillepuddingpulver könnte man auch noch selber herstellen, in dem man 40g Maisstärke und ¼ TL Bourbon Vanillepulver vermischt. Sobald die Puddingcreme fertig ist, fülle ich sie in eine Schüssel um und ab geht’s in den Kühlschrank. Die vegane Sahne schlage ich auch schon jetzt und stelle sie zusammen mit dem Pudding in den Kühlschrank.

TIPP: Ich kann dir aktuell zwei vegane Sahnen empfehlen, die gut fest werden und nicht verlaufen. In diesem Rezept verwende ich die vegane Sahne von SOYATOO, bei der Maulwurftorte die von der Marke BEDDA. Geschmacklich liegt meiner Meinung nach eindeutig SOYATOO vorne, das ist allerdings mein persönliches Empfinden. Falls du noch mehr Festigkeit hineinbringen möchtest, dann empfehle ich die Zugabe von Sahnesteif oder Xanthan Gum.

Original Bienenstich – vegan

veganer Bienenstich
veganer Bienenstich

Fehlt nur noch das Topping aus Margarine, Sahne, Rohrohrzucker und gehobelten Mandeln. Das wird alles zusammen kurz eingekocht und dann direkt auf dem Hefeteig verteilt, bevor der in den Ofen kommt. Während der Backzeit bin ich schon immer happy, weil alles so schön duftet.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen und in der Mitte durchschneiden. Die Puddingcreme mit der Sahne vermischen und den Hefeteig damit füllen. Den Teigdeckel mit den karamellisierten Mandeln schneide ich schon vor, bevor ich sie auf die Pudding-Sahne Creme lege. Grund hierfür ist, dass der Hefeteig etwas fester und schwer zu schneiden ist. Beim Portionieren drückst du schnell die Füllung zusammen und sie quillt von allen Seiten heraus. Das sieht nicht besonders schön aus und du willst doch schließlich Eindruck schinden.

TIPP: Falls du aus dem Bienenstich eine glutenfreie Variante zaubern möchtest, dann ersetze das Dinkelmehl durch eine glutenfreie Mehlmischung, etwas Mandelmehl und Xanthan Gum. Die genauen Verhältnisse findet du unten bei den Rezeptangaben.

Einfach vegan Backen

Schon sind wir fertig mit diesem leckeren, deutschen Kuchen-Klassiker. Kommen wir noch zu den Tipp& Tricks, damit der Bienenstich auch mit Sicherheit gelingt.

  • Hefe und Milch beim Verarbeiten nie zu heiß werden lassen, im lauwarmem Bereich arbeiten. Zu extreme Temperaturen können die Hefe zerstören.
  • Teig beim Gehenlassen an einen Ort Stellen, der keinem Zug ausgesetzt ist. Hefeteig mag beim Gehen weder zu heiße oder zu kalte Temperaturen und vor allem keinen Luftzug. Am besten abgedeckt an einen halbschattigen Platz stellen.
  • Sahne frühzeitig schlagen und am besten 1-2 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen, bevor sie weiterverarbeitet wird.
  • Das gleiche gilt für die Puddingcreme, die auch komplett auskühlen muss, bevor sie mit der Sahne zusammengemischt wird.
  • Das Topping aus Zucker, Sahne und Mandelplättchen ein paar Minuten einköcheln lassen, bis etwas Flüssigkeit verdampft ist. Erst dann auf dem Hefeteig verteilen und backen. Wenn es noch zu flüssig ist, dann kann es beim Backen auslaufen und am Boden des Backofens verbrennen (weiß ich aus eigener Erfahrung). Einmal eingebrannt, lässt es sich nur sehr mühsam wieder entfernen.
  • Springform gut einfetten und den Boden mit Backpapier auskleiden. So lässt sich der Kuchen nach dem Abkühlen ganz einfach aus der Form lösen.
  • Kuchen-Deckel in 10 vorschneiden, das erleichtert das Portionieren.

Falls dir heute nach einer anderen Torten-Variation ist, dann empfehle ich dir meine glutenfreie Schoko-Torte, fruchtige Ananas Torte oder Schwarzwälder Kirschtorte. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

veganer Bienenstich

veganer Bienenstich

Veganer Bienenstich aus Hefeteig, Pudding-Sahne Füllung und einem Topping aus karamellierten Mandelplättchen. Perfekt für alle die beim veganen Kaffeekränzchen Eindruck schinden wollen. Suchtgefahr garantiert. Vegan, (glutenfreie Option) und laktosefrei.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhe/Kühlzeit 2 Stunden 45 Minuten
Arbeitszeit 4 Stunden
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 382
Keyword creme, kuchen, laktosefrei, sahne, torte, vegan

Utensilien

Zutaten

10 Stück

FÜR DEN HEFETEIG:

  • 60 g vegane Margarine geschmolzen
  • 150 ml Pflanzenmilch ich verwende eine Soja-Vanille Milch, es funktioniert aber jede andere Pflanzenmilch
  • 325 g Dinkelmehl oder ein anderes Mehl nach Wahl, OPTION: für eine glutenfreien Hefeteig, 275g glutenfreie Mehlmischung, 50g Mandelmehl und 1 TL Xanthan Gum verwenden
  • 50 g Rohrohrzucker oder einen anderen Zucker nach Wahl
  • 1 Packung Trockenhefe oder ½ Würfel Frischhefe

FÜR DIE PUDDING-SAHNE CREME:

  • 400 ml Pflanzenmilch ich verwende eine Soja-Vanille Milch, es funktioniert aber jede andere Pflanzenmilch
  • 1 Packung Vanille-Puddingpulver alternativ 40g Maisstärke mit ¼ TL Bourbon Vanille mischen
  • 50 g Rohrohrzucker oder einen anderen Zucker nach Wahl
  • 300 ml vegane Sahne
  • optional 1 Packung Sahnesteif, oder ½ TL Xanthan Gum für eine bessere Festigkeit

FÜR DAS MANDEL TOPPING:

  • 60 g vegane Margarine geschmolzen
  • 50 ml pflanzliche Sahne
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 100 g Mandelplättchen

Anleitungen
 

  • Eine Springform mit 24cm Durchmessern mit Backpapier (Boden) auslegen. Seiten mit etwas Pflanzenöl oder Margarine einfetten. Beiseitestellen.
  • Sahne (optional mit Sahnesteif oder Xanthan Gum) steif schlagen und zurück in den Kühlschrank stellen, das ist wichtig damit sie fest werden kann.
  • Für DIE PUDDING CREME 6 EL (90ml) der Pflanzenmilch mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Restliche Milch (310ml) zum Kochen bringen und die Puddingpulver-Zucker-Milch Mischung einrühren, bis ein etwas festerer Pudding entstanden ist. In eine verschließbare Schüssel oder Box geben und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Die Puddingcreme und Sahne lassen wir nun auskühlen und vermengen wir zu einem späteren Zeitpunkt.
  • FÜR DEN HEFETEIG Dinkelmehl, vegane Margarine (geschmolzen), Pflanzenmilch, Rohrohrzucker und eine Packung Trockenhefe in eine große Backschüssel geben. Mit den Händen vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Abdecken und bei Raumtemperatur eine Stunde gehen lassen.
  • HINWEIS: Hefeteige mögen keine direkte Sonneneinstrahlung oder Zugluft.
  • Hefeteig nach der Gehzeit aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Oberfläche kurz kneten und in eine Runde Form mit 24cm Durchmessern formen. In die Springform legen und mit den Händen sanft nach unten drücken. Noch einmal abdecken und für weitere 15 Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit Backofen auf 180 Grad Umluft (oder 200 Grad Ober- Unterhitze) vorheizen.
  • FÜR DAS MANDELTOPPING einen kleinen Topf auf den Herd stellen. Vegane Margarine, pflanzliche Sahne und Rohrohrzucker bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Mandelplättchen einrühren und ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Masse leicht eingedickt ist.
    veganer Bienenstich
  • HINWEIS: Das Eindicken ist wichtig, falls die Masse zu flüssig ist, kann sie aus der Springform auf den Boden des Backofens auslaufen und einbrennen. Das riecht sehr unangenehm und lässt sich nur schwer entfernen.
    veganer Bienenstich
  • Hefeteig abdecken und DAS MANDELTOPPING noch heiß auf dem Teig verteilen. Vorsicht heiß, am besten mit einem Löffel oder Silikonschaber arbeiten.
  • In den Ofen Schieben und 30 Minuten backen.
  • Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Sobald der Hefeteig ausgekühlt ist (wirklich ausgekühlt, ansonsten schmilzt die Puddingcreme), die Sahne und Puddingcreme aus dem Kühlschrank nehmen und in eine große Schüssel geben. Mit einem Schneebesen sanft unterheben, bis eine homogene Creme entstanden ist.
  • Ausgekühlten Hefeteig einmal waagrecht in der Mitte durchschneiden und die untere Hälfte zurück in die Springform legen. PUDDING-SAHNE CREME darüber verteilen und glattstreichen.
  • Obere Hälfte des Hefeteiges (mit den karamellisierten Mandelplättchen) in 10 gleichgroße Stücke vorschneiden (siehe Video) und einzeln wieder zurück auf die Pudding-Sahne-Creme legen. Das erleichtert später das Portionieren, weil der karamellisierte Deckel recht hart zu schneiden ist und die Puddingcreme herausdrücken würde.
  • Mindestens zwei Stunden kühl stellen, aus der Form lösen, in Stücke schneiden, und genießen!
  • Bis zu 2 weitere Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
    veganer Bienenstich

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 382kcalKohlenhydrate: 45gProtein: 8gFett: 18gGesättigte Fettsäuren: 3gTransfette: 1gNatrium: 135mgKalium: 223mgBallaststoff: 6gZucker: 19gVitamin A: 680IUVitamin C: 4mgKalzium: 108mgEisen: 2mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOK.

15 VEGANE
EIS REZEPTE