Vegane Haselnussmakronen

Feines, weihnachtliches Gebäck mit Haselnüssen, Rohrohrzucker auf Oblaten gebacken
Vegane Haselnussmakronen

Haselnussmakronen oder Makronen im Allgemeinen erinnern mich an meine Kindheit. Meine Mum hat an Weihnachten immer Makronen gebacken und ich durfte in der Küche helfen. Plätzchen waren bei uns in der Familie immer ein großes Thema. Ich kann mich noch erinnern, als meine Verwandten zu Besuch waren und der ganze Tisch voll mit kunterbunten Plätzchen war. Es war manchmal schon echt schwierig, sich zwischen den ganzen Leckereien zu entscheiden. Es soll ja Menschen geben, die keine Plätzchen, bzw. keine Süßigkeiten mögen? Ich gehöre da definitiv nicht dazu. Schon alleine der Duft, wenn das Weihnachtsgebäck im Ofen ist, haut mich einfach um. Die Röstaromen der Haselnüsse, einfach unwiderstehlich. Hast Du Lust auf Weihnachtsgebäck? Dann bleibt dran.

Vegane Haselnussmakronen

Vegane Haselnussmakronen
Vegane Haselnussmakronen

Dieses Rezept ist genau richtig für mich, schnell, einfach und lecker. Haselnüsse, Rohrohrzucker, warmes Wasser, etwas Öl und Stärke, das ist alles. Die Haselnüsse mahle ich selber in meinem Hochleistungsmixer, allerdings bekommst du sie auch fertig gemahlen in Bio-Qualität. Alles zu einem Teig verarbeiten und auf Oblaten verteilen. Dann noch mit einer Haselnuss verzieren und ab geht’s in den Ofen.

Vielleicht hast du schon mitbekommen, dass ich wieder eine neue Obsession habe und das ist Tapiokastärke. Die ist glutenfrei und antiallergen und somit ideal für die glutenfreie Küche. In diesem Rezept verwende ich das Produkt einmal wieder zur Bindung der Makronen. Da nicht jeder die Stärke zuhause hat, möchte ich ein paar weitere Tipps für glutenfreie Bindemittel geben:

  • Sojamehl, eignet sich besonders gut als Ei-Ersatz, weil es Lecithin beinhaltet. Das machte die Bildung einer Emulsion von Fett und Wasser möglich.
  • Johannisbrotkernmehl (1-2g pro 100g)
  • Gemahlene Flohsamenschalen (2-4g pro 100g)
  • Maisstärke, Kartoffelstärke, Pfeilwurzelmehl
  • Xanthan Gum (das kennt ihr bereits)
  • Chia und Leinsamen
  • Agar-Agar (besonders geeignet zum Gelieren)
Vegane Haselnussmakronen

Na, sind das genug Alternativen? Ich denke, da ist für jeden was dabei. Am besten Du probierst hier auch einmal für dich, was am besten passt. Ich bin momentan absoluter Fan von Tapiokastärke und verwende sie für sehr viele Zwecke. Allerdings ist sie auch nicht immer die richtige Wahl, da die manche Gerichte eher zu stark verdickt und die Lockerheit verloren gehen kann. Ich versuche weiterhin, für jedes Gericht eine Hand voll Optionen zu geben.

Vegane Makronen, ein Gaumenschmaus

Vegane Haselnussmakronen

Makronen gibt es in so vielen unterschiedlichen Varianten und ich denke, dass die bekanntesten immer noch die Kokosmakronen sind. Da habe ich auch schon ein einfaches Rezept auf meiner Seite, vielleicht magst du die mal ausprobieren? Ich bin mir sicher, dass mir in nächster Zeit vielleicht noch die eine oder andere coole Makronen Kombination einfallen wird. Falls du dir noch mehr Auswahl an Plätzchen wünschst, dann schau doch einmal hier vorbei. Auf der Seite mit 21 Plätzchen und mehr findest du alles für die Weihnachtsbäckerei.

TIPP: Immer noch nicht genug Weihnachtsrezepte? Dann abonniere meinen Newsletter und erhalte 2 kostenlose Booklets mit insgesamt 24 Weihnachtsrezepten.

Vegane Weihnachtsbäckerei

Bist Du bereit, die super einfachen, unwiderstehlichen Haselnussmakronen? Sie sind

  • Schnell gemacht
  • Süß
  • weich
  • Einfach
  • Nussig
  • Weihnachtlich

Für ein gemütliches Kaffeekränzchen empfehle ich dir ein leckeres heißes Getränk dazu. Pumpkin Spice Latte, cremige Immun Booster Latte oder den ultimativen Anti-Erkältungs Tonic.

Los geht’s mit diesen unglaublich leckeren veganen Haselnussmakronen, ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Vegane Haselnussmakronen

Haselnussmakronen vegan

Vegane Haselnussmakronen aus gemahlenen Haselnüssen und Rohrohrzucker, gebacken auf feinen Oblaten. Eine süße Versuchung, perfekt als vorweihnachtliches Gebäck oder zum Kaffee zwischendurch.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Gericht Süsses
Land & Region deutsch
Kalorien 80
Keyword 30 Minuten, haselnüsse, plätzchen, vegan, weihnachten

Utensilien

Zutaten

24 Stück
  • 200 g Haselnüsse gemahlen, ich mahle die Nüsse frisch in meinem Hochleistungsmixer
  • 100 g Rohrohrzucker wer es sehr süß mag etwas mehr Zucker verwenden
  • 2 EL Stärke ich verwende Tapiokastärke, alternativ Sojamehl oder einen anderen Eiersatz nach Wahl
  • 15 ml Brat- und Backöl oder ein anderes geschmacksneutrales Öl
  • 100 ml warmes Wasser
  • 20 Stück kleine Backoblaten
  • 20 Stück Haselnusskerne zum Verzieren

Anleitungen
 

  • Backofen auf 170 Grad Umluft (190 Grad Ober/ Unterhitze) aufheizen und ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackmatte auslegen.
  • Bei der Verwendung von ganzen Nüssen, Haselnüsse im Hochleistungsmixer fein mahlen.
  • Gemahlene Haselnüssse eine große Schüssel geben, zusammen mit dem Rohrohrzucker, Stärke, Wasser und Öl.
  • Mit den Händen oder einem Silikonspatel so lange mischen, bis sich alles gut verbunden hat.
  • Mit Hilfe eines Löffels kleine Häufchen auf die Backoblaten geben und vorsichtig zu den Enden hin ausstreichen. Je einen Haselnusskern in die Mitte der Makronen platzieren.
  • In den Ofen geben und 15-20 Minuten backen, bis die Makronen leicht bräunlich sind.
  • Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
    Vegane Haselnussmakronen
  • Zusammen mit einem Heißgetränk oder einfach so genießen!
    Vegane Haselnussmakronen
  • Luftdicht verschlossen bis zu 2 Wochen haltbar (falls sie so lange halten) oder einfach an der Luft in einem Plätzchenteller als Dauergebäck stehen lassen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 80kcalKohlenhydrate: 6gProtein: 1gFett: 6gGesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 1mgKalium: 62mgBallaststoff: 1gZucker: 5gVitamin C: 1mgKalzium: 11mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE