VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Veganer Schokoladenkuchen

Schneller, einfacher und leckerer Schokoladenkuchen mit glutenfreier Option
Veganer Schokoladenkuchen

Veganer Schokoladenkuchen ist der Klassiker schlechthin und ist super einfach in der Herstellung. Manchmal hilft einfach nur noch Schokolade, und zwar gegen alles. Schlechte Laune, negative Corona-News, unattraktive Dates oder Treffen mit unbeliebten Verwandten. Einfach ein dickes Stück Schokoladenkuchen mit Sahne essen und alles läuft auf einmal wieder wie geschmiert. Es lässt auch einen schnellen Tagtraum zu, währenddessen man die Gabel durch die dicke Schicht Schokolade bohrt. Wie wäre es, gerade an einem wunderschönen Strand zu liegen und dem Meeresrauschen zuzuhören oder in einem verwachsenen Garten auf einem Weingut in Italien zu sitzen und den Sonnenuntergang zu genießen. Yep, ein Stück Schokoladenkuchen lädt zum Träumen ein. Zumindest geht es mir so. Das vegane Sahnehäubchen als letzten Schliff, lässt sogar die letzten Kritiker dahinschmelzen. Meine Lieben, lasst uns gemeinsam loslegen mit diesem einfachen und genialen Schoko Kuchen.

Veganer Schokoladenkuchen

Veganer Schokoladenkuchen
Veganer Schokoladenkuchen

Unser heutiger Kuchen ist einfach, fluffig und schokoladig. Wer gerne auf Gluten verzichtet, ist ebenso goldrichtig, da es auch eine Option mit glutenfreier Mehlmischung gibt. Die Zutatenliste ist wie gewohnt einfach und überschaubar mit Dinkelmehl (oder glutenfreie Mehlmischung), Rohrohrzucker, Kakao, Backpulver, Bourbon Vanille und eine Prise Salz. Es geht weiter mit Pflanzenmilch, geschmolzener Margarine und geschmolzener dunkler Schokolade. Zuerst werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt und anschließend kommen die nassen dazu. Einmal mit einem Schneebesen oder Silikonspatel zu einem feinen Teig verarbeiten und in die Form füllen. In den Ofen schieben, backen und schon mal mit den Tagträumen beginnen.

TIPP: Wer glutenfreies Mehl oder Mehlmischung verwendet, bitte prüfen, ob bereits ein Bindemittel enthalten ist. Meistens handelt es sich dabei um Guarkernmehl oder Xanthan Gum. Falls ja, brauchst du dir keine weiteren Gedanken zu machen. Falls nein, dann empfehle ich dir  die Zugabe von 1 TL Guarkernmehl oder ¼ TL Xanthan Gum.

Einfacher veganer Schokoladenkuchen

Veganer Schokoladenkuchen
Veganer Schokoladenkuchen

Kleiner Tipp am Rande zum Thema Glutenfreie Ernährung ist eine Dokumentation von Arte, die ich gestern gesehen habe und äußerst spannend fand. Hier kommst du direkt auf den Beitrag.

Kommen wir zurück zu unserem klassischen Schokoladenkuchen. Ich backe ihn in einer Kastenform, du kannst ihn aber auch in einer Springform backen, wenn du möchtest. Mengenmäßig würde ich eine Springform mit 24cm Durchmesser verwenden. Im nächsten Schritt geht es auch schon weiter in den Ofen. Der Teig sollte gut aufgehen und schon beim Zusehen Freude machen.

Nach Ablauf der vorgegebenen Backzeit mache ich immer noch einen Stäbchen-Test, um festzustellen, ob der Kuchen auch wirklich durchgebacken ist. Das kann dir unangenehme Überraschungen ersparen, denn von außen lässt sich nun mal schwer erkennen, wie der Kuchen im Inneren aussieht. Der Teig kann sich auch immer unterschiedlich verhalten, je nachdem welches Mehl verwendet wurde. Sollte das Stäbchen trocken herauskommen, dann ist der Kuchen fertig. Falls noch etwas Teig daran kleben bleibt, dann solltest du die Backzeit um weitere 15 Minuten verlängern und noch einmal prüfen.

TIPP: Ich verlasse mich nie nur auf die reine Angabe der Backzeit, sondern mache immer noch zusätzlich den Stäbchentest. So kann ich sichergehen, dass der Kuchen auch wirklich durchgebacken ist.

Vegan Backen schnell und einfach

Mittlerweile findest du auf veganevibes.de schon eine große Auswahl an schokoladigen Versuchungen. Angefangen mit dem Brombeer Schokoladenkuchen, veganer Kirsch-Schokoladenkuchen, Schweizer Walnuss-Schoko Kuchen, weltbesten Cupcakes mit Schoko Frostig oder die Schoko-Torte.

Los geht’s mit diesem feinen Schokoladenkuchen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganer Schokoladenkuchen

Veganer Schokoladenkuchen

Einfacher, saftiger, veganer Schokoladenkuchen, überzogen mit dunkler, veganer Schokolade. Einfach und schnell hergestellt, innen fluffig und saftig, außen knackig dank der Schoko-Hülle. Perfekt für das nächste Kaffeekränzchen. Vegan, glutenfreie Option.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region deutsch
Kalorien 297
Keyword einfach, kuchen, schokolade, vegan

Inhaltsstoffe

12 Stück

FÜR DEN KUCHEN:

TOPPING:

Anleitung
 

  • Vegane Schokolade für den Teig vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und beiseitestellen.
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Kastenform (30cm) mit etwas Öl einfetten und Mehl ausstäuben (optional).
  • FÜR DEN KUCHEN Mehl, Rohrohrzucker, Kakaopulver, Backpulver, Bourbon Vanille und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig rühren, bis sich größere klumpen aufgelöst haben.
  • Anschließend Hafermilch, Öl, Apfelmark und geschmolzene Schokolade (100g) dazugeben und weiter rühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.
  • ALTERNATIV: Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben, flüssige Zutaten zuerst! (z.B. Blendtec) und mit dem Teigprogramm zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  • Der Teig sollte weder zu fest noch zu flüssig sein und sich einfach in die Backform umfüllen lassen. Falls zu fest, etwas mehr Mandelmilch, falls zu flüssig, etwas mehr Mehl dazugeben. Die Festigkeit kann von Mehlsorte zu Mehlsorte unterschiedlich sein.
  • In den Ofen schieben, 60 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter zum vollständigen Abkühlen geben (am besten mindestens eine Stunde).
  • In der Zwischenzeit Schokolade (150g) zum Überziehen über dem Wasserbad schmelzen und Kuchen gleichmäßig damit überziehen.
    Veganer Schokoladenkuchen
  • In Stücke schneiden, optional mit veganer Sahne garnieren und genießen.
    Veganer Schokoladenkuchen
  • Bis zu 3 Tage luftdicht verschlossen bei Raumtemperatur haltbar, im Kühlschrank bis zu 5 Tage.

Video

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 297kcalKohlenhydrate: 43gProtein: 5gFett: 12gGesättigte Fettsäuren: 9gNatrium: 35mgKalium: 113mgBallaststoff: 5gZucker: 22gVitamin A: 115IUVitamin C: 2mgKalzium: 59mgEisen: 2mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

8 Antworten

  1. werde den Schokokuchen mal ausprobieren. Doch was meinst du genau, wenn man kein Apfelmark hat, dann durch Öl ersetzen?
    Wozu ist denn das Apfelmarkt eigentlich gut?
    Gruß

    1. Hey Lexa, ich nehme das Apfelmark um Öl zu sparen. Ausserdem sorgt es für eine bessere Bindung. Es funktioniert aber auch ohne ganz gut! Im Zweifel könntest du noch ein Leinsamen-Ei dazugeben. Liebe Grüße, Caro

  2. Hallo caro, du hast insgesamt für das Rezept 250g Schokolade geschrieben. Kommen die 100g mit in den Teig?
    VG
    Sabine

    1. Hey Sabine, danke für dein Feedback. Ich habe das tatsächlich vergessen, bei den Zubereitungsschritten die geschmolzene Schokolade mit einzupflegen. Jetzt steht alles korrekt drin, 100g geschmolzene Schokolade kommt in den Teig und 150g zum Überziehen. Viele grüße und viel Spass beim Backen, Caro

      1. Danke, hab es mir schon gedacht, und den Kuchen gerade eben aus dem Ofen geholt. Riechen tut er schon super. Jetzt muss nur gleich noch die Schokolade obendrauf. VG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOK.

15 VEGANE
EIS REZEPTE