veganes Spekulatius Tiramisu

Der italienische Klassiker neu interpretiert mit weihnachtlichen Gewürzen und Spekulatius
veganes Spekulatius Tiramisu

Spekulatius Tiramisu ist mein persönliches Highlight der Saison. Cremig, Knusprig und weihnachtlich. Alles in einem Glas und so lecker. Ich freue mich jetzt schon, wenn endlich Weihnachten ist und ich in all den veganen Leckereien schwelgen kann. Mein Menü steht und beginnt mit einem feinen Rote-Beete Carpaccio, gefolgt von einem leckeren Proteinbraten, abgerundet mit diesem herrlichen Tiramisu. Schnell geht es auch noch, weil der Boden nicht gebacken wird, sondern auch Spekulatius Keksen besteht. Das Einzige, was ein wenig Zeit beansprucht ist das Karamellisieren der Äpfel. Aber das ist eigentlich auch im Handumdrehen erledigt. Wer hat Lust bekommen au dieses leckere und einfache Dessert? Auf in die Küche und los geht’s!

Spekulatius Tiramisu Rezept – einfach und schnell

veganes Spekulatius Tiramisu
veganes Spekulatius Tiramisu

Die feine Nachspeise besteht aus drei wesentlichen Komponenten, karamellisierten Äpfeln, einer hausgemachten Mascarpone Creme und Spekulatius Keksen. Das wird alles aufeinandergeschichtet und am Schluss mit einer dicken Schicht Kakao verfeinert. Was könnte man sich mehr wünschen? Stimmt, einen Plätzchen-Teller, nach dem die Nachspeise verdrückt ist. Süßes geht bekanntlich immer.

Die Herstellung ist einfach und schnell, die Zutaten solltest du in jedem gut sortierten Supermarkt oder Onlineshop bekommen. Was ich dir empfehlen kann ist ein guter Mixer. Ich verwende einen Blendtec, der die Cashews auch ohne Einweichen zu einer richtig festen, leckeren Mascarpone verarbeitet. Das Modell, das ich benutze, findest du in meinem Shop. Hier empfehle ich ausschließlich Produkte, die ich selbst getestet und für gut befunden habe.

Für das Karamellisieren des Zuckers verwende ich eine beschichtete Pfanne. Hast du vielleicht Erfahrungen mit gusseisernen Pfannen, die du mit der Community teilen kannst? Das wäre super. Lasst uns zusammen helfen, Tipps geben und gegenseitig unterstützen.

Spekulatius Tiramisu ohne Ei

veganes Spekulatius Tiramisu
veganes Spekulatius Tiramisu

Vielleicht stellst du dir jetzt die Frage, warum du dich genau für dieses Tiramisu entscheiden solltest? Der Unterschied zu einem „normalen“ Tiramisu ist das fruchtige aus den Äpfeln und das Krunch-ige aus den Spekulatius. Ich mag das super gerne und kann nur jedem empfehlen, dieses Kombination einmal auszuprobieren.

Gibt es sonst noch etwas, was Du beachten solltest?

  • Karamellisieren: der Zucker wird heiß bei Schmelzen, auf keinen Fall anfassen. Das kann zu Verbrennungen führen.
  • Äpfel: Viele Blogger schälen die Äpfel, das mache ich nicht, weil die Schale sehr gesund ist und ich ausschließlich Bio-Äpfel verwende. Konventionelle Äpfel würde ich schälen.
  • Cashews & Xanthan Gum: Die Cashews müssen nicht unbedingt eingeweicht werden. Wenn Dein Mixer nicht so leistungsstark ist, oder Du einfach Zeit und Lust dazu hast, dann findest Du hier eine Anleitung zum Einweichen. Xanthan Gum ist ein natürliches Verdickungsmittel und sorgt dafür, dass die Mascarpone richtig schön cremig wird. Ich empfehle es in vielen Gerichten und habe Dir in der Zutatenlist das Produkt verlinkt, das ich verwende.
  • Spekulatius: Falls du keine gekauften Kekse verwenden möchtest findest du hier ein Rezept zum Selbermachen.

Was passt noch zu unserem veganen Tiramisu? Für dein Weihnachtsmenü ist es ein herrlicher Abschluss, der deine Gäste begeistern wird. Für weitere weihnachtliche Ideen lade Dir gerne das kostenlose E-Book mit vielen einfachen Rezeptideen herunter. Nur noch für kurze Zeit!

Das vegane Spekulatius Tiramisu ist:

  • weihnachtlich
  • Cremig
  • Natürlich gesüßt
  • fruchtig
  • Einfach gemacht

Heute keine Lust auf Spekulatius? Dann probiere mein roh-veganes Tiramisu, einfaches Tiramisu oder die Tiramisu Torte.

Du liebst gesunde Desserts genauso wie ich? Dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Wenn Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

veganes Spekulatius Tiramisu

Veganes Spekulatius Tiramisu

Weihnachtliches Tiramisu aus feiner Cashew-Mascarpone, karamellisierten Äpfeln und knusprigen Spekulatius Plätzchen. Vegan, laktosefrei und getoppt mit feinem Kakao.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Arbeitszeit 4 Stunden 20 Minuten
Gericht Dessert
Land & Region italienisch
Kalorien 406
Keyword apfel, dessert, einfach, kakao, tiramisu, vegan

Zutaten

6 Portionen

FÜR DIE KARAMELLISIERTEN ÄPFEL:

  • 400 g Äpfel säuerliche Note, Kerngehäuse entfernt, in grobe Stücke geschnitten
  • 2 EL RohRohrzucker oder einen anderen Zucker nach Wahl
  • 60 ml Zitronensaft
  • ½ TL Zimt gemahlen

FÜR DIE VEGANE MASCARPONE

  • 200 g Cashewkerne nach Belieben eingeweicht *nicht notwendig bei einem starken Mixer
  • 250 g Pflanzenjoghurt alternativ Pflanzenmilch (250ml) Hinweis: Mit Joghurt bekommt die Creme eine angenehme Säure.
  • 80 ml Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel nach Wahl
  • 15 ml Zitronensaft gerne etwas Abrieb der Zitronenschale (oder Orangenschale falls zur Hand)
  • ¼ TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Xanthan Gum

SONSTIGE ZUTATEN:

  • 150 g vegane Spekulatius
  • 150 ml Espresso maximal lauwarm oder am besten kalt

TOPPING:

  • Kakaopulver roh, nach Belieben
  • Optional für einen weihnachtlichen Geschmack 1 TL Zimt eine Prise Nelken und Muskat dazugeben

Anleitungen
 

  • FÜR DIE KARAMELLISIERTEN ÄPFEL Zucker in eine Pfanne geben und unter Hitze schmelzen. Möglichst wenig rühren, sondern einfach warten bis der Zucker flüssig ist. Apfelstücke dazugeben, verrühren und 3 Minuten unter Rühren mit dem Karamell verschmelzen lassen. Hitze wegnehmen, beiseitestellen und abkühlen lassen.
  • Für die MASCARPONE alle Zutaten (außer Xanthan Gum) in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer feinen Creme verarbeiten. Am Schluss (optional) Xanthan Gum dazugeben, noch einmal kurz mixen. Beiseitestellen.
  • TIRAMISU schichten, dafür Dessertgläser bereitstellen und 2/3 der Spekulatius in kleine Stücke bröseln. Einen Schluck Espresso darüber geben. Gleichmäßig auf alle Gläser verteilen. Je 1 gehäuften Esslöffel karamellisierte Äpfel darüber geben. 1-2 Esslöffel Mascarpone einfüllen und wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
  • Abdecken und in den Kühlschrank stellen. Mindestens 4 Stunden oder am besten über Nacht durchziehen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren optional mit Kakao bestäuben.
    veganes Spekulatius Tiramisu
  • Reste bis zu 3 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Allerdings am besten frisch.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 406kcalKohlenhydrate: 48gProtein: 9gFett: 22gGesättigte Fettsäuren: 4gCholesterin: 5mgNatrium: 163mgKalium: 444mgBallaststoff: 3gZucker: 22gVitamin A: 221IUVitamin C: 11mgKalzium: 98mgEisen: 3mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOK.

33 VEGANE
BACK-REZEPTE