Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Die Blätter färben sich in allen Farben, es wird kälter und schneller dunkel, Zeit für einen Kürbiskuchen. Ich sehne mich nach einem richtig leckeren Kuchen mit Nüssen. Saftig, würzig und ideal zu meiner Pumpkin Spice Latte, die ich gerade genüsslich schlürfe. Im Herbst liebe ich es, mein eigenes Kürbispüree zu machen. Das geht wirklich super einfach und ist unfassbar vielseitig. Im Kuchen sorgt es für eine tolle Farbe und eine schöne Bindung, einfach genial für unseren heutigen Kürbiskuchen. Kennst Du das Gefühl, wenn der Kuchen vor Dir auskühlt und Du es kaum erwarten kannst das erste Stück zu verdrücken? Spannend war dann immer die Frage, wie lange der Kuchen überlebt (bei uns leider nicht so lange). Bist Du bereit für ein bisschen herbstliches Backen? Dann lass und zusammen loslegen.  

Veganer Pumpkin Cake – Kürbiskuchen, What?

Kürbiskuchen mit Nusscrumble
Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Im Herbst stehen Gewürze ganz oben auf meiner Liste, allen voran Zimt, Muskat, Kardamom, Ingwer, Anis und viele mehr. Praktisch bei diesem Rezept ist, wenn Du Dir die Gewürze schon vorab zu einem Pumpkin Spice Mix zusammen mischst. Dann hast Du immer die perfekte Gewürzmischung auf der Stelle parat und es kann losgehen.

Unser heutiger Kuchen besteht aus zwei Schichten, einem einfachen Rührteig und einem Crumble. Für den Teig brauchst Du Pflanzenmilch, Natron und Zitronensaft, feines Dinkelmehl (oder eine glutenfreie Mehlmischung), Backpulver, Kokosblütenzucker, Ahornsirup, Pumpkin Pie Spice, Gehackte Nüsse und eine Prise Salz. Das Crumble besteht aus Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, Ahornsirup, Öl, gemischten Nüssen, Zimt, Kardamom und einer Prise Salz.

Bist Du auch Kürbis süchtig?

Kürbiskuchen mit Nusscrumble
Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Für das Rezept benötigst Du keine besonderen Kenntnisse und kannst einfach darauf losbacken. Hier noch ein paar hilfreiche Tipps & Tricks, damit Du auch sicher der Star des veganen Kaffeekränzchens bist:

  • Mehl gerne in die Schüssel sieben (außer Du arbeitest mit dem Teigprogramm einer Küchenmaschine), ansonsten können sich Klumpen bilden, die den Geschmack zwar nicht beeinträchtigen, aber nicht so schön aussehen.
  • Nicht zu langes Rühren: Durch das Natron erzeugen wir zusammen mit dem Zitronensaft die Backtriebkraft für den Kuchen. Durch zu langes Rühren, rührst Du diese quasi wieder aus dem Teig heraus.
  • Backform gut einfetten und mit Mehl bestreuen. Alternativ mit Backpapier arbeiten. Eine gute Sache ist auch die Anschaffung einer Silikonform, mit der Du weder einfetten, noch auslegen müsst.

Solltest Du noch Lust auf etwas mehr Kürbis haben, dann empfehle ich Dir meine Kürbissuppe mit Ingwersahne, die Kürbis Torte mit Walnüssen oder den Kürbis Raw Cake. Wer nicht genug bekommen kann, der toppt den Kaffeekuchen mit einer Portion Kokosnusssahne. Yipieeee! Jürgen, machst Du schon mal Kaffee? (lach).

Los geht’s mit diesem leckeren, herbstlichen Kaffeekuchen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Einfacher, saftiger, veganer Kürbiskuchen, mit einem leckeren Topping aus Nüssen Zimt und Rohrzucker.
4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Gericht Dessert
Land & Region amerikanisch
Kalorien 339.47
Keyword kuchen, kürbis, laktosefrei, nuss, vegan

Utensilien

Zutaten

8 Stück

FÜR DEN RÜHRKUCHEN:

  • 125 ml Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch
  • 3,5 g Natron
  • 15 ml Zitronensaft alternativ Apfelessig
  • 67 g Kokosblütenzucker alternativ Rohrzucker oder Rohrohrzucker
  • 60 ml Brat- und Backöl alternativ geschmolzene vegane Margarine
  • 115 g Kürbispüree selbstgemacht oder aus der Dose, ich nehme Hokkaido, es geht aber auch Butternut Sqash
  • 30 ml Ahornsirup
  • 190 g feines Dinkelmehl alternativ glutenfreie Mehlmischung
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Pumpkin Pie Spice oder 1 ½ TL Zimt, ½ TL Ingwer, ¼ TL Muskat, 1/8 TL Nelken
  • 31 g Nüsse gehackt, ich nehme Walnüsse und Mandeln gemischt
  • ½ TL Bourbon Vanille gemahlen oder 1 TL Vanilleextrakt
  • Eine Prise Meersalz

FÜR DIE STREUSEL:

TOPPING:

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175 Grad vorheizen und eine Kastenform (20x20cm) etwas einfetten und Mehl ausstäuben (optional). Alternativ Backpapier verwenden oder eine Silikonform.
  • FÜR DEN RÜHRKUCHEN Mandelmilch, Natron und Apfelessig in eine Rührschüssel geben und leicht verrühren. Die Flüssigkeit sollte jetzt leicht schäumen.
  • Kokosblütenzucker, Brat- und Backöl, Kürbispüree, Ahornsirup, Dinkelmehl oder glutenfreie Mehlmischung, Backpulver, Pumpkin Pie Spice, Nüsse, Bourbon Vanille und Meersalz dazugeben und mit einem Löffel oder der Küchenmaschine so lange Rühren, bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.
  • Falls der Teig zu fest ist, etwas mehr Mandelmilch, falls zu flüssig, etwas mehr Mehl dazugeben. Die Festigkeit kann von Mehlsorte zu Mehlsorte unterschiedlich sein.
  • VORSICHT: Nicht zu lange rühren, sonst wird die Triebkraft des Natrons zerstört.
  • Teig in die vorbereitete Kastenform geben und glattstreichen.
  • FÜR DIE STREUSEL Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, gemischte Nüsse, Brat- und Backöl, Zimt, Kardamom, Bourbon Vanille, und Salz zunächst mit einem Löffel, dann mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten.
  • Gleichmäßig über den Rührteig verteilen und in den Ofen schieben.
  • 40-45 Minuten backen.
  • Holzstäbchentest machen: Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn das Holzstäbchen sauber herauskommt, dann ist der Kuchen fertig. Ofen abschalten und Kuchen aus dem Ofen nehmen. Vollständig abkühlen lassen (am besten eine Stunde).
  • In Stücke schneiden, mit (optional) Kokossahne garnieren und genießen!
    Kürbiskuchen mit Nusscrumble
  • Bis zu 3 Tage abgedeckt bei Raumtemperatur aufbewahren, eingefroren einige Woche haltbar.
    Kürbiskuchen mit Nusscrumble

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 339.47kcalKohlenhydrate: 38.27gProtein: 5.48gFett: 18.68gGesättigte Fettsäuren: 1.57gNatrium: 170.77mgKalium: 163.84mgBallaststoff: 4.69gZucker: 11.63gVitamin C: 0.84mgKalzium: 77.74mgEisen: 1.85mg

Tag @veganvibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganvibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

If you love this recipe...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.