VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Ramen Brühe selber machen (vegan)

Anleitung zur Herstellung einer gesunden und vielseitigen Ramen Brühe. Die perfekte Basis für zahlreiche Ramen Gerichte oder einfach pur. Perfekter Umami Geschmack dank idealer Balance zwischen Süße und Säure.
Ramen Brühe selber machen (vegan)
Ramen Brühe selber machen (vegan)

Ramen Brühe meine Lieben, ist mein neues Highlight in der Küche. Ich bin momentan gefesselt von Ramen Gerichten und probiere alles mögliche aus. Dabei ist mir aufgefallen, dass mir oft die Basis für ein wirklich außergewöhnliches Geschmackserlebnis fehlte. Ein Gemüsebrühe Pulver kann das nicht liefern und deshalb wollte ich meine eigene Ramenbrühe entwerfen. Gesagt, getan! Ich hoffe, dass ich dich damit inspirieren kann.  

Ramen Brühe selber machen – vegan

Ramen Brühe selber machen (vegan)
Ramen Brühe selber machen (vegan)

Bei der Herstellung einer klassischen Gemüsebrühe kommen meist Sellerie, Lauch und Karotten zum Einsatz. Bei uns wird es heute ein klein wenig exotischer, denn wir verwenden getrocknete Shiitake Pilze und Kumbu Alge. Die Brühe ist wirklich nicht schwer zu machen und das einzige, was du einplanen solltest ist Zeit und einen großen Topf mit mindestens 4 Litern Füllvermögen.

Kommen wir zu den Zutaten. Olivenöl, Zwiebel, Knoblauch, Stangensellerie, Kartoffel, Apfel, Kumbu Alge, getrocknete Shiitake, Salz und Wasser. Das alles wir in einem großen Topf angeschwitzt und mit Wasser aufgegossen. Nach 45-60 Minuten sind die Aromen der einzelnen Inhaltsstoffe ausgekocht und ich gieße alles über ein Sieb ab. Im Gegensatz zu klassischen Suppen, wird das ausgekochte Gemüse entsorgt und zurück bleibt eine wunderbare, aromatisierte Brühe.  

TIPP: Für die Brühe muss das verwendete Gemüse nicht so fein geschält werden, wie bei einer gewöhnlichen Suppe. Die Zwiebel und der Knoblauch können zum Beispiel mit Schale gekocht werden, da das Gemüse im Anschluss entsorgt wird.

Vegane asiatische Suppen

Ramen Brühe selber machen (vegan)
Ramen Brühe selber machen (vegan)

Kommen wir noch zu den beiden exotischen Zutaten, die wahrscheinlich nicht jeder einfach mal so im Haus hat. Getrocknete Shiitake Pilze und Kombu Alge. Die beiden Zutaten habe ich auch extra für dieses Rezept gekauft, freue mich aber weitere Rezepte damit zu machen. Beide Zutaten sind sehr gut haltbar und ich finde, ein Kauf lohnt sich in jedem Fall.

Shiitake Pilze haben einen hohen Gehalt an B-Vitaminen und macht sie zu einem perfekten Lebensmittel für Veganer. Besonders beim Vitamin B6 liefert der Pilz sogar höhere Werte, wie die meisten Fleischsorten. Zudem ist der Pilz reich an Magnesium, wirkt antibakteriell und antiviral. Perfekt also auch für die kalte Jahreszeit.

Die Kumbu Alge hat einen leicht süßlichen Geschmack und ist in Bezug auf den Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen der absolute Spitzenreiter. Die Alge ist reich an Jod und sollte nur in Maßen genossen werden. Bei 1-2 Portionen Brühe brauchst du dir aber keine Sorgen zu machen, hier überwiegt auf jeden Fall der gesundheitliche Nutzen. Aus meiner Sicht werden Algen allgemein unterschätzt, da sie extrem gute Nährstofflieferanten sind.

TIPP: Falls du die Brühe schärfer machen willst, dann gebe eine Chili und/oder Ingwer mit in die Brühe.

Ansonsten habe ich hier noch weitere Rezeptvorschläge für vegane Suppen für dich:

Die Wurzel Gemüse Suppe ist:

  • Wärmend
  • Aromatisch
  • Wärmend
  • Sättigend
  • Schnell und einfach

Bist Du bereit diese leckere vegane und heilende Ramen Brühe? Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Ramen Brühe selber machen (vegan)

Ramen Brühe selber machen

Heilende Ramen Brühe, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Die perfekte Basis für zahlreiche Ramen Gerichte oder einfach pur. Perfekter Umami Geschmack dank idealer Balance zwischen Süße und Säure. Vegan, glutenfrei, gut haltbar und vielseitig einsetzbar.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht How-to
Land & Region Japanisch
Kalorien 125
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

6 Portionen
  • 30 ml Olivenöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl
  • 1 Stück Zwiebel gelb, grob gewürfelt, Schale braucht nicht entfernt zu werden
  • 1 Stück Knoblauchknolle mit Schale, halbiert
  • 1 Stück Stangensellerie in Scheiben geschnitten
  • 1 Stück Kartoffel gewaschen mit Schale, grob gewürfelt
  • 1 Stück Apfel mit Schale, geviertelt, Kerngehäuse entfernt
  • 1 Stück Kombu Alge am Stück (hier erhältlich)
  • 6 Stück Shiitake Pilze getrocknet
  • 3000 ml Wasser
  • Salz nach Belieben

Optional:

  • Ingwer in Scheiben geschnitten für mehr Schärfe

Anleitung
 

  • Großen Topf mit Öl auf dem Herd erhitzen. Zwiebel und Knoblauch hineingeben, umrühren und einige Minuten anschwitzen. Knoblauch Knolle am besten mit der Schnittkante nach unten in den Topf legen und rösten.
    30 ml Olivenöl, 1 Stück Zwiebel, 1 Stück Knoblauchknolle
    Ramen Brühe selber machen (vegan)
  • Stangensellerie, Kartoffel und Apfel dazugeben und weiter anschwitzen.
    1 Stück Stangensellerie, 1 Stück Kartoffel, 1 Stück Apfel
    Ramen Brühe selber machen (vegan)
  • Kumbu Alge und Shiitake Pilze dazugeben, umrühren und mit Wasser ablöschen.
    1 Stück Kombu Alge, 6 Stück Shiitake Pilze, 3000 ml Wasser
    Ramen Brühe selber machen (vegan)
  • Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze abgedeckt 60 Minuten köcheln lassen.
    Salz nach Belieben, Ingwer
  • Durch ein großes Sieb schütten und Brühe auffangen. Durchgekochtes Gemüse entsorgen.
  • Brühe noch heiß in Einmachgläser gießen und verschließen oder direkt für ein Ramen Gericht verwenden.
    Ramen Brühe selber machen (vegan)
  • Hält mehrere Wochen luftdicht verschlossen in Einmachgläsern oder eingefroren.

Video

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 125kcalKohlenhydrate: 18gProtein: 2gFett: 5gGesättigte Fettsäuren: 1gmehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 4gNatrium: 60mgKalium: 451mgBallaststoff: 3gZucker: 5gVitamin A: 313IUVitamin C: 16mgKalzium: 62mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




GRATIS. EBOOK.

33 VEGANE
BACK-REZEPTE

GRATIS. EBOOK.

15 VEGANE
EIS REZEPTE