Kürbis-Pekan Pancakes

Unwiderstehlich leckere, fluffige und sättigende Pancakes aus Kürbispüree
Kürbis-Pekan Pancakes

Kürbis-Pekan Pancakes oder Pfannkuchen, wie sie auf deutsch heißen. Ich bin ja vor ein paar Tagen auf meinen Sprachgebrauch aufmerksam gemacht worden. Meine Rezepte seien ganz cool, aber die Benennung hat der Leserin nicht gepasst. Es ging um die Overnight Oats und sie meinte, dass sie es schade fände, dass die Originalsprachen des Landes nicht benutzt werden. Ich habe dann mal überlegt, wie man Overnight Oats am besten übersetzen könnte. „Übernacht Haferflocken“ vielleicht? Ich meinte dann, dass ich die Titel der Rezepte immer nach dem Suchvolumen auswähle, denn schließlich wollen sie ja auch gefunden werden. Das war der Leserin aber immer noch nicht genug und sie wollte wissen, ob denn die Leute auch nach Haferflocken suchen würden. Einmal ehrlich, wir leben in einer global vernetzten Welt und jedes Land übernimmt Wörter von anderen und benutzt sie im Alltag. Soll ich Ketchup ab heute dann „Tomatensauce nach amerikanischer Art nennen“ oder Pizza etwa „flach ausgerollter Teig, den man belegen kann?“.

Vegane Pancakes mit Haferflocken

Kürbis-Pekan Pancakes
Kürbis-Pekan Pancakes

Diese Pfannkuchen oder Pancakes unterscheiden sich zu den anderen Rezepten auf meiner Seite. Es kommt ausschließlich Haferflocken-Mehl zum Einsatz und das verhält sich beim Backen in der Pfanne ein wenig anders, als die gewöhnlichen (auch glutenfreien) Mehle. Der Teig ist insgesamt viel kompakter und fester, als zum Beispiel bei den ölfreien Mohn-Zitronen Pancakes.

Eine meiner liebsten Zutaten kommt außerdem zum Einsatz und das ich Kürbispüree. Es ist schon echt verwunderlich, warum man es in den USA in jedem Supermarkt bekommt. In Deutschland hingegen habe ich es noch kaum irgendwo fertig im Glas oder in der Dose gesehen. Nicht einmal bei Amazon gibt es einen deutschen oder europäischen Anbieter für Kürbispüree, dem MUST HAVE in meiner Küche? Soll ich vielleicht eine Firma gründen und selbst Kürbispüree in Bio-Qualität anbieten? Habe ich eine Marktlücke entdeckt? Vielleicht hast du ja Lust mit einzusteigen, dann schreib mal unten in die Kommentare.

Kürbis, Kürbispüree, Kürbisgewürz, ich kann nicht genug bekommen

Kürbis-Pekan Pancakes
Kürbis-Pekan Pancakes

Kommen wir zu den Zutaten und der Herstellung. Ich mahle meine Haferflocken einfach selbst im Hochleistungsmixer, das macht das Mehl zwar nicht so fein wie gekauftes, dafür ist es aber vollwertiger und günstiger. Die Herstellung des Teiges mache ich in meinem Hochleistungsmixer. Zuerst kommt die Pflanzenmilch hinein, denn die Flüssigkeit sollte immer ganz unten im Mixer sein, so kann er am besten arbeiten.

Dazu kommen Pekannüsse, Kokosblütenzucker, Hafermehl, Kürbispüree, Backpulver, Bourbon Vanille, Kürbisgewürz und eine kräftige Prise Salz. Einmal zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten und fertig.

Hier noch ein paar Tipps und Tricks, damit auch das Herausbacken der Pancakes mit Hafermehl gut gelingt:

  • DIE RICHTIGE PFANNE: ist das Wichtigste! Ich hatte früher immer schlechte Pfannen und hab mich regelmäßig darüber geärgert, dass der Teig hängengeblieben ist. Mit meinen aktuellen Pfannen bin ich extrem zufrieden und verwende sehr oft beim Backen gar kein Öl. Wer keine Teflon Pfannen mag, dem empfehle ich eine gute Gusseiserne Pfanne. Richtig eingebrannt (hier einmal googeln für Tipps) sollen diese Pfannen richtig Spaß machen.  
  • DAS RICHTIGE ÖL: Wenn ich Fett zum Braten verwende, ein so genanntes High Oleic Öl, das speziell für sehr heiße Temperaturen ausgelegt ist. Finger weg von kaltgepressten Ölen, denn sie verändern beim Erhitzen die Fettstruktur und können sogar gesundheitsschädlich sein. Ich habe Dir mein Lieblings-Bratöl unten bei den Zutaten verlinkt.
  • PINSEL VERWENDEN: Damit ist es leichter, Öl einzusparen indem man eine kleine Menge nimmt und damit die Pfanne einstreicht.
  • WASSER BEREITSTELLEN: Das Wichtigste kommt zum Schluss, denn der Teig ist sehr klebrig und auch nicht so leicht zu verarbeiten, wie ein klassischer Pfannkuchen Teig. Ich stelle mir deshalb ein Glas mit Wasser zur Seite und forme den Teig vorsichtig mit einem angefeuchteten Löffel. Zum Umdrehen empfehle ich einen beschichteten Pfannenwender.

So, jetzt kann quasi nix mehr schiefgehen. Time for Pancakes, würde ich sagen.

Die Kürbis-Pekan Pancakes sind wunderbar als Frühstück, süßes Mittag- oder Abendessen. Ein besonderes Highlight sind sie auch zum veganen Brunch, mit hausgemachten Brötchen, Spicy Erdnuss Aufstrich und Brombeer Marmelade. Lass Deiner Phantasie freien Lauf.   

Die Hafer Kürbis-Pekan Pancakes sind:

  • Natürlich gesüßt
  • Fluffig
  • Ölfrei
  • Sättigend
  • Einfach herzustellen

Los geht’s mit diesen fluffigen Pfannkuchen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und natürlich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Kürbis-Pekan Pancakes

Kürbis Pekan Pancakes

Natürliche gesüßte, fluffige, vegane Pancakes mit Kürbispüree, Pekannüssen und Haferflocken. Schnell gemacht mit leckeren Gewürzen. Glutenfreie Option. So kann der Herbst starten.
4.75 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Gericht Frühstück
Land & Region amerikanisch
Kalorien 145
Keyword 25 Minuten, glutenfrei, kürbis, ölfrei, pekanüsse

Zutaten

8 Stück

Anleitungen
 

  • Ein kleines Schlüsselchen mit hocherhitzbarem Öl und einem Silikonpinsel und eine Tasse mit Wasser vorbereiten.
  • Haferflocken (falls kein fertiges Mehl verwendet wird) in den Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe zu einem feinen Mehl verarbeiten.
  • In eine Schüssel geben und beiseitestellen.
  • HINWEIS: Falls du den Teig mit einem Hochleitungsmixer herstellst, sollte immer die Flüssigkeit als erstes in den Mixer, nur so kann er gut arbeiten.
  • Für den Teig einen Hochleistungsmixer (oder eine Schüssel) bereitstellen und alle Zutaten nach der Reihe hineingeben, Mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren, der wesentlich sämiger und fester sein sollte als gewöhnlicher Pfannkuchenteig.
  • Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen.
  • Silkonpinsel in das Öl tauchen und den Pfannenboden einstreichen. Es kann auch ohne Öl gebacken werden, falls du eine hochwertige Teflonpfanne benutzt. Das Öl sorgt aber für eine krossere Kruste.
  • Je 2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun backen. Mit einem beschichteten Pfannenwender arbeiten. Herausnehmen und auf einem Teller platzieren.
  • Diesen Arbeitsschritt wiederholen, bis der Teig vollständig verbraucht und alle Pancakes aufeinandergestapelt sind (so halten sie schön warm).
  • Mit den gewünschten Toppings verfeinern und genießen!
  • Restliche Pfannkuchen bis zu 2 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und am besten im Dampfgarer oder vorgewärmten Ofen erhitzen. Halten im Gefrierfach bis zu einem Monat.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nährwertangaben

Portion: 1StückKalorien: 145kcalKohlenhydrate: 18gProtein: 3gFett: 7gGesättigte Fettsäuren: 1gNatrium: 63mgKalium: 130mgBallaststoff: 3gZucker: 3gVitamin A: 2334IUVitamin C: 1mgKalzium: 64mgEisen: 1mg

Tag @veganevibes auf Instagram oder benutze den Hashtag #veganevibes damit wir deine Kreationen bestaunen können!

Wenn du dieses Rezept liebst...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Never miss a recipe

Einfache vegane Gerichte. 3x wöchentlich. Kostenlos. Melde Dich jetzt für den VEGANE VIBES Newsletter an.

GRATIS. EBOOKS.

24 VEGANE
WEIHNACHTS REZEPTE