Zum Hauptinhalt springen
VEGANE VIBES – "BE HEALTHY, BE HAPPY, BE VEGAN“

Nutella-Eis (mit und ohne Eismaschine)

Himmlisches veganes Eis mit Haselnussmus und Kakao selber machen.

Veganes Nutella-Eis selber machen

Nutella Eis ist mein absolutes Lieblingseis im Moment und ich habe lange gebraucht, es endlich als Rezept zu machen. Letztens bekam ich ein Kommentar von einem Leser, der sich beschwert hat, warum ich ein Rezept „Nutella Overnight Oats“ benannt habe. Ich dachte mir ehrlich gesagt nichts dabei, weil es ja nach Nutella schmeckt und mit Haselnussmus und Kakao gemacht wird. Der Leser meinte, das geht gar nicht, weil Nutella so ungesund sei und es ein absolut falscher Vergleich ist, dieses Rezept so zu benennen. Irgendwie hat er schon recht, aber ist es wirklich so wild? Es gibt ja auch viele gesunde vegane Rezepte auf Blogs, die Raffaello, Ferrero Rocher, oder Snickers nachmachen und es auch so benennen. Was denkst du? Kann ich dieses Haselnuss-Kakao Eis ohne schlechtes Gewissen Nutella Eis nennen? Ich bin gespannt auf dein Feedback.

Nutella Eis – vegan – mit und ohne Eismaschine

Veganes Nutella-Eis selber machen
Veganes Nutella-Eis selber machen

Unser heutiges Eis wird auf Basis von Sojasahne hergestellt. Für alle, die kein Soja verwenden möchten gibt es natürlich Alternativen. Wichtig ist nur, dass die vegane Sahne einen relativ hohen Fettanteil hat, ansonsten wird das Eis nicht besonders cremig. Wer keine gekaufte Sahne verwenden möchte, kann die vegane Sahne auch selber herstellen. Ein passendes Rezept dazu gibt es hier. Die beste Alternative zu Sojasahne ist aus meiner Sicht Kokosnusssahne oder Kokosnussmilch, falls du den Geschmack gerne magst. Mein Mann mag zum Beispiel keinen Kokosgeschmack, deshalb verwende ich am liebsten Soja.

Kommen wir zur Herstellung dieses leckeren Rezepts. Ich verwende meinen Hochleistungsmixer und gebe Pflanzenmilch, Sojasahne, Rohrohrzucker, Haselnussmus, Kakaopulver und Bourbon Vanille hinein. Das ist auch schon alles und wird auf höchster Stufe gemixt, bis eine feine Flüssigkeit entstanden ist. Jetzt folgt auch schon mein ultimativer Eis-Tipp und das ist Xanthan Gum. Ich habe schon oft darüber berichtet und absolut begeistert von diesem natürlichen Bindemittel, das auch für Bio-Lebensmittel zugelassen ist. Es macht das Eis unglaublich cremig und gibt ihm den letzten Schliff. Falls du also die Gelegenheit hast, Xanthan Gum zu kaufen, dann würde ich dir das unbedingt empfehlen.

TIPPS: Haselnussmus kannst du sehr gut selber herstellen, hier habe ich eine Anleitung dazu. 

Veganes Eis selber machen

Veganes Nutella-Eis selber machen
Veganes Nutella-Eis selber machen

Ein gutes Eis-Ergebnis hängt immer davon ab, welches Equipment du verwendest. Persönlich verwende ich einen Blendtec, den ich unten verlinkt habe. Es funktioniert aber auch jeder andere High Speed Blender. Der zweite wichtige Helfer ist eine Eismaschine, die nicht zwingend ist, aber das Eis viel cremiger macht und die Wartezeit etwas verkürzt.  

HINWEIS:
– OHNE Eismaschine wird das Eis nicht so cremig, bildet mehr Kristalle beim Einfrieren und braucht länger. Falls eine cremigere Konsistenz gewünscht wird, sollte im Idealfall einmal pro Stunde umgerührt werden.
– MIT Eismaschine wird das Eis richtig toll cremig, in meinem Fall eine Eins mit Stern. Ich habe dir unten das Gerät verlinkt, das ich verwende. Es funktioniert aber jede handelsübliche Eismaschine für dieses Rezept.

Ansonsten gibt es nicht viel zu beachten, denn dieses Rezept ist wirklich einfach und schmeckt wunderbar. Ich habe das Eis extra noch geschmolzener Schokolade und gehackten Haselnüssen getoppt. Hier kannst du dich gerne austoben. Falls du noch mehr Schokolade im Eis haben willst, dann könntest du noch extra geschmolzene Schokolade hineintropfen lassen.

Für alle die nicht genug Eis haben können, hier noch eine kleine Auswahl an Eis-Rezepten:

Das vegane Nutella Eis (mit und ohne Eismaschine)

  • Hasel-nussig
  • Cremig
  • Schokoaldig
  • Einfach herzustellen
  • Zartschmelzend

Wenn du Nutellaeis genauso liebst wie ich, dann freue ich mich über eine Bewertung ganz unten auf dieser Seite. Falls Du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag #veganevibes.

Veganes Nutella-Eis selber machen

Veganes Nutella Eis (mit und ohne Eismaschine)

Veganes Nutella-Eis, mit oder ohne Eismaschine. Die Herstellung ist einfach und die Zutatenliste kurz. Eine süße, cremige Versuchung, vegan, laktosefrei und sehr lecker.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 10 Stunden
Arbeitszeit 11 Stunden 15 Minuten
Gericht Dessert, Nachspeise, Süsses
Land & Region deutsch
Kalorien 197
AUTOR: VEGANEVIBES

Inhaltsstoffe

10 Kugeln

TOPPING:

  • geschmolzene Schokolade nach Belieben
  • gehackte Haselnüsse nach Belieben

Anleitung
 

  • Je nach Eismaschine, Gerät für die Eisherstellung vorbereiten.
    Zutaten für das Eis
  • FÜR DAS NUTELLA-EIS Pflanzenmilch, Pflanzensahne, Rohrohrzucker, Ahornsirup, Haselnussmus, Kakaopulver und Bourbon Vanille in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer gleichmäßigen Flüssigkeit verarbeiten. Das Xanthan erst ganz zum Schluss dazugeben und noch einmal kurz mixen, bis die Flüssigkeit leicht eindickt.
    450 ml Pflanzenmilch, 400 ml Pflanzensahne, 120 g Rohrohrzucker, 30 ml Ahornsirup, 90 g Haselnussmus, 22,5 g Kakaopulver, 1 TL Bourbon Vanille gemahlen, 1 TL Xanthan Gum
    Zutaten in einen Mixer geben
  • In die Eismaschine geben und nach Herstelleranleitung zubereiten. Alternativ in eine gefrierfeste Form gießen und in den Gefrierschrank stellen. Um die Cremigkeit zu erhöhen, einmal pro Stunde mit einer Gabel durchmischen. Mindestens 6, idealerweise 10 Stunden einfrieren.
    Das Eis in die Eismaschine oder Gerfrierfach geben
  • Zum Servieren herausnehmen, 5 Minuten antauen lassen, mit einem Eisportionierer portionieren und in Dessertschalen oder einer Eistüte anrichten. Mit den gewünschten Toppings garnieren und genießen!
    geschmolzene Schokolade nach Belieben, gehackte Haselnüsse nach Belieben
    Veganes Nutella-Eis selber machen

Video

Notizen

*Zeitangabe basiert auf Erstellung ohne Eismaschine

Nährwertangaben

Portion: 1PortionKalorien: 197kcalKohlenhydrate: 24gProtein: 4gFett: 11gGesättigte Fettsäuren: 1gmehrfach ungesättigtes Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 7gNatrium: 54mgKalium: 249mgBallaststoff: 2gZucker: 21gVitamin A: 184IUVitamin C: 4mgKalzium: 86mgEisen: 1mg

4 Responses

  1. 5 stars
    Hi, habe das Rezept noch nicht probiert, störe mich persönlich jetzt nicht so an dem Wort, aber „Nutella“ steht natürlich für vieles, was vegan lebende Menschen nicht so mögen, Kinderarbeit (Haselnüsse), Tier- und Umweltausbeutung (Palmöl). Weshalb ich hier jetzt aber schreibe, ist ein ganz anderes Thema: Du erwähnst mehrfach, dass das Rezept nussfrei ist, was mit Halsenussmus schwierig sein dürfte 🙂 Im nächsten Sommer probiere ich das Rezept ganz bestimmt aus, egal wie es heißt oder was es angeblich nicht drin hat 🙂 Blöd, dass ich jetzt bewerten muss, weil es sonst 0 Sterne sind, gebe einfach mal 5 Sterne, weil es bestimmt klasse schmeckt!

    1. Hallo Myriam, vielen lieben Dank für deine Nachricht 🙂 Ja, kann ich absolut nachvollziehen, dass das Wort Nutella einen faden Beigeschmack für viele Menschen hat. Allerdings lieben oder haben es viele auch sehr geliebt und dieses Eis bringt ihnen den Geschmack in „gesünder“ zurück. Danke auch für den Hinweis wegen „nussfrei“. Ich weiss erhlich gesagt nicht, was mich da geritten hat. Eigentlich lustig oder? Ist ja wohl klar, dass Haselnüsse drin sind und es deshalb nicht nussfrei sein kann. Ich habe alles ausgebessert 🙂 Danke auch für die 5 Sterne, denn das Eis schmeckt echt super. Vielleicht hast du ja mal die Gelegenheit es auszuprobieren. Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung